Suchen
  • Alle Suchergebnisse
  • Bücher
  • User
  • Gruppen
  • FAQs

Zwielicht Classic Nr. 1

Von:
User: hschladt2
Zwielicht Classic Nr. 1
Jedes Jahr erscheinen über 200 Horrorkurzgeschichten. Zumeist leider nur in kleinen Auflagen.
Zwielicht Classic hat es sich zur Aufgabe gemacht, diesen mit den Jahren umfangreichen Schatz an unterhaltsamer, gruseliger und spannender Literatur nach und nach zu heben und in Form einer zweimonatlichen ebook Reihe einem interessierten Publikum zur Verfügung zu stellen. Dabei liegt der Schwerpunkt durchaus bei aktuellen Geschichten, die in den letzten Jahren erschienen sind.
Abgerundet werden die einzelnen Ausgaben mit Artikel und Interviews aus dem Bereich Horror und Unheimliche Literatur, wobei der Schwerpunkt von Zwielicht Classic allerdings bei den Geschichten liegen soll.
Über Feedback freuen wir uns. Senden Sie einfach eine E-Mail an zwielicht@defms.de.

Mehr Infos zur Reihe unter www.defms.de.

Ausgabe 1

Das Titelbild stammt aus der Feder von Lothar Bauer

Geschichten:

Torsten Scheib -Besessen (2010)
Malte S. Sembten - Blind Date (1997)
Christian Weis - Der erste Tag der Ewigkeit (2010)
Tobias Bachmann - Die fehlende Stunde (2005)
Andreas Schumacher - Der neue Nachbar (2010)
Andreas Gruber - Tor nach Cloon (1999)
Christian Endres - Kein Abschied hält ewig (2010)
Nina Horvath - Hell dunkel, dunkel hell (2004)

Artikel:

Michael Schmidt - Die phantastischen Ermittler der Heftromanszene (2011)
Martin Strasser - Mr. Psycho mit Herz: Robert Bloch (2007)
Elmar Huber - Interview mit Nina Horvath (2012)
Michael Schmidt - Zwielicht: das deutsche Horrormagazin (2012)
Vincent Preis - Die bisherigen Preisträger

Die Geschichte von Malte S. Sembten gewann den Kurd Laßwitz Preis 1998.

Dieses eBook ist erhältlich bei:

und in vielen anderen eBook-Shops

3,49 €
Beiträge und Kommentare
Um eine optimale Funktionsweise zu gewährleisten, verwendet unsere Website Cookies. Durch die Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos
OK
Top of page
Kein Miniaturbild Entfernen hschladt2_1410263624.9270999432 978-3-7368-3778-2 Bitte wähle einen Grund aus Bitte gib die Stelle im Buch an. de de_DE