Suchen
  • Alle Suchergebnisse
  • Bücher
  • User
  • Gruppen
  • FAQs

Ein Osterbrauch um 1920

Von:
Ein Osterbrauch um 1920
Meine Mutter,die mir immer sehr viel aus ihrer Jugend erzählt hat, möchte ich hiermit ein kleines Denkmal setzen.
Sie ist 1909 geboren und 1997 gestorben.

Beiträge und Kommentare
Wichtiger Beitrag
muckigc

Finde ich toll, dass Du das für die Nachkommen aufgeschrieben hast. Alte Sitten und Gebräuche müssen aufrecht erhalten werden. Sie sind Teil unseres Lebens. Hast Du nicht noch ein paar Geschichten Deiner Mutter auf Lager?

2 Kommentare
Dieser Kommentar wurde gelöscht.
Dieser Kommentar wurde gelöscht.
Wichtiger Beitrag
Geli

Schön lieber Maxe, ich finde es schön, dass du es uns mitteilst.
Gruss von Geli

Wichtiger Beitrag
Gelöschter User

ich frage mich nur, warum sich die Jungen an der Osterquelle herum geschlichen haben. *grins*

LG Fred

Wichtiger Beitrag
gittarina

schön, dass Du uns das hier aufgeschrieben und damit bewahrt hast. Und das Procedere kann ich mir so richtig gut vorstellen und die sicher hinter Baum und Busch versteckten Neugierspinsel auch...
Gitta

Wichtiger Beitrag
Gelöschter User

soso, an der Quelle rumlungern.. aber Gelegenheit macht Diebe, wie man so schön sagt. Danke fürs aufheben alter Traditionen

Wichtiger Beitrag
giuliaxxxx

das war ja ein interessantes Vermächtnis Deiner Mutter.
Von solch einem Ritual hatte ich zuvor noch nie etwas gehört.
Richtig spannend zu Lesen.

Liebe Grüße
Roswitha

Um eine optimale Funktionsweise zu gewährleisten, verwendet unsere Website Cookies. Durch die Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos
OK
Top of page
Kein Miniaturbild Entfernen Bitte wähle einen Grund aus Bitte gib die Stelle im Buch an. de de_DE