Suchen
  • Alle Suchergebnisse
  • Bücher
  • User
  • Gruppen
  • FAQs

Wer hoch sitzt, wird tief fallen

Von:
Wer hoch sitzt, wird tief fallen

Thomas Bertram geht es gut. Er hat einen sicheren Arbeitsplatz, eine wunderhübsche Frau und ein schönes Haus. Mit verachtung blickt er auf diejenigen herab, die nichts haben.



Dieses Buch ist Teil der Reihe "Dramen"
Alle Bücher dieser Reihe:
Markus findet sein Glück
Kostenlos
Gerecht gerächt?
Kostenlos
Das zweite Gesicht
Kostenlos
Wer hoch sitzt, wird tief fallen
Kostenlos
Die Erinnerung
Die Erinnerung (1)
Kostenlos
Die Wandlung
Kostenlos
Ein anderes Leben
Kostenlos
Die Schiffbrüchigen
Die Bristol (2)
Kostenlos
Briefe von drüben (1)
Kostenlos
Briefe von drüben (2)
Kostenlos
Ich kämpfe für mein Kind
Kostenlos
Du musst dich entscheiden
Tanjas Entscheidungen (1)
Kostenlos
Die Suppenküche
Kostenlos
Das neue Jahrtausend
Kostenlos
Kinderspiele
Die Kinder von Holtensen (1)
Kostenlos
Sehnsucht nach Bolgatanga
Bruno und Grace (2)
Kostenlos
Heute zeige ich Dir das Meer
Kostenlos
Natascha
Kostenlos
Der Friseurtermin
Kostenlos
Es begann kaum spürbar
Kostenlos
Du sollst nicht stehlen
Bruno und Grace (1)
Kostenlos
Die Rückkehr in die Heimat
Kostenlos
Als ich fortging
Kostenlos
Ich habe doch nur meine Pflicht getan
Kostenlos
Die Burgdorfer Krankheit
Kostenlos
Der Verrückte mit der Puppe
Kostenlos
Angrillen
Kostenlos
Siebzehn Wege zu Yin oder Yang
1,49 €
Die Reise nach Tunesien
Kostenlos
Auf Wiedersehen bis vorgestern
Kostenlos
Kein schöner Tag für Alois
Kostenlos
Besuch von drüben
Kostenlos
Draußen am See
Kostenlos
Der Film des Lebens
Kostenlos
Heißer Sand
Kostenlos
Alles wird gut
Die Erinnerung (2)
Kostenlos
Ein Licht am Ende des Tunnels
Kostenlos
Versuchskaninchen
Kostenlos
Das dritte Kind
Kostenlos
Der Jahrestag
Kostenlos
Der Untergang der Bristol
Die Bristol (1)
Kostenlos
Weihnachten in Afrika
Bruno und Grace (3)
Kostenlos
Beiträge und Kommentare
Wichtiger Beitrag
Sissi Kaiserlos

und diesmal echt traurig.

schnüff

Sissi

2 Kommentare
Dieser Kommentar wurde gelöscht.
Dieser Kommentar wurde gelöscht.
Wichtiger Beitrag
spinnmeise

Das sollten diejenigen lesen, die im "gemachten Nest" sitzen und selten Probleme haben...

Nachdenkliche Grüße

Spinnmeise

Wichtiger Beitrag
Gelöschter User

Geschichte, ist ein klassisches Beispiel, wie schnell ein Mensch fallen kann. Eben noch, hat er sich quasi auf einem -Baumhaus- befunden, im nächsten Moment fällt er von ihm herunter.
Ich meine, hierzu man muss nicht die Höhe benennen, man kann auch ohne sie, die Absicht des Schreibers erkennen.
...ein großes Haus, ein toller Job, die große Liebe, Herz, was willst du mehr...der Protagonist befindet sich in seinem Baumhaus,... mehr anzeigen

Wichtiger Beitrag
gittarina

geschieht es ihm ja recht und trotzdem ist einem nicht so ganz wohl dabei.
Gitta

Wichtiger Beitrag
webmaus

Ja, der Hochmut, der vor dem Fall kommt lässt sich sicher gut in dieses Bild hineininterpretieren. Was passiert, wenn ein Mensch über die Stränge schlägt, weil er meint, das Glück für sich gepachtet zu haben, das beschreibst du sehr treffend. Das Ende der Geschichte ist zwar ein wenig vorhersehbar, aber das schmälert den moralischen Zeigefinger nicht, den ich darin entdecke.
Gruß vom Webmaus

Wichtiger Beitrag
Gelöschter User

erzählte Geschichte... finde ich aber gut.
Die einzige Frage, die sich mir stellt, ist wirklich auch die nach dem Baumhaus.

Wichtiger Beitrag
kaitelin

Diese Geschichte hätte fast zu jedem Thema geschrieben werden können, die MoniRapunzel uns zur Inspiration gibt. Ich kann leider keinen Bezug zum Baumhaus feststellen.
Ansonsten solide vorhersehbare Geschichte.

Wichtiger Beitrag
kreszentia

Ich war, beim Lesen, überrascht, dass er durch den Tod seiner Frau so fertig war. Eigentlich hast du ihn als eingebildeter Snob dargestellt, deshalb dachte ich, dass ihm seine Frau nicht viel bedeutet, nur die Sicherheit für seinen Lebensstil. Aber dennnoch hast du sehr gut herausgestellt, wie schnell ein Mensch von oben nach unten rutschen kann.

Wichtiger Beitrag
Gelöschter User

Kommt mir auch so vor. Ich habe ja auch Deinen Beitrag zum Zeitmaschinenwettbewerb gelesen und finde auch, hier fehlte ein wenig die Mühe. ;)
Die Aussage ist natürlich zeitgenössisch umgesetzt, der Lebemann und gut situierte Bertram, genauso seicht dargestellt, wie er widergespiegelt werden soll. Ein einziger, fataler Fehler zerstört seinen "amerikanischen" Traum. Und doch fehlt dem Leser am Ende das Verständnis für seine... mehr anzeigen

Wichtiger Beitrag
kurume

Die Geschichte ist ganz gut
Schlicht und einfach und ohne viel drumherum
Schnell gelesen ,auch dank des flüssigen Schreibstils, aber ich befürchte auch schnell wieder vergessen
Das ist nicht böse gemeint, nur finde ich es fehlt das gewisse Etwas. Zum Beispiel ein paar Emotionen.
Es ist zu sehr nur der belehrende Zeigefinger, für mein Empfinden.

Ach ja: in der Überschrift fehlt ein Komma

Glg
kurume

Weitere Beiträge anzeigen
Um eine optimale Funktionsweise zu gewährleisten, verwendet unsere Website Cookies. Durch die Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos
OK
Top of page
Kein Miniaturbild Entfernen Bitte wähle einen Grund aus Bitte gib die Stelle im Buch an. de de_DE