Suchen
  • Alle Suchergebnisse
  • Bücher
  • User
  • Gruppen
  • FAQs

Ich habe doch nur meine Pflicht getan

Von:
Ich habe doch nur meine Pflicht getan

Er war kaum ein Jahr alt, als er das erste Mal seine besonderen Fähigkeiten entdeckte. Tobias wollte ihn haben: seinen Nuckel. Aber seine Mutter hatte ihn ihm weggenommen, er lag weit entfernt von seinem Bettchen auf dem Küchentisch. Er sehnte sich nach dem Nuckel und konnte ihn nicht haben. Das war gemein. In ihm stieg der Wunsch, ihn wieder zu bekommen.


Beiträge und Kommentare
Wichtiger Beitrag
Michaela

Contergan - Ein entsetzlicher Skandal, und ein Trauma für immer, wie es mal irgendjemand so treffend betitelt hat.
Jeder kann sich wohl daran erinnern bzw. von dem hat sicher auch jeder in einer späteren Generation gehört bzw. gelernt. Das vorgegebene Thema wurde hervorragend umgesetzt, prima Idee!
LG Michi

1 Kommentar
katerlisator

Vielen Dank, Michi.

Wichtiger Beitrag
Ralf von der Brelie

Der Mensch ist nichts wert, war es damals nicht und ist es heute umso weniger. Was wird bleiben nach all der erfüllten Rache? Nur diese Erkenntnis und ich befürchte - Leere.

Wichtiger Beitrag
Goldie Geshaar

Ein übersinnlicher Rachefeldzug, gut geschrieben. Wird es ihn wirklich befreien? Ja, das war eine Schweinerei damals, neben anderen Medikamenten wie Valium, die Schwangeren verschrieben wurden.
Herzlichen Glückwunsch noch mal zum 2. Platz in der Gruppe. :-)
LG Uschi

1 Kommentar
katerlisator

Vielen Dank, Uschi.

Wichtiger Beitrag
johannespi

Hallo Matthias,
Dein Thriller ist mir erst jetzt in die Hände gekommen beim Stöbern.
Ich mag mich noch an das Mittel erinnern, das hohe Wellen in der Presse warf. So könnte es sich abgespielt haben. Schön, wie Du die Fantasie in das Buch umgesetzt hast. Dieselbe kennt ja eigentlich keine Grenzen
LG Johannespi

3 Kommentare
katerlisator

Danke sehr, Johannes. Ich bin Jahrgang 1961, hätte also auch betroffen sein können.

Dieser Kommentar wurde gelöscht.
Dieser Kommentar wurde gelöscht.
Wichtiger Beitrag
kreszentia

Betroffene empfinden bestimmt Dank für das Niedergeschriebene, welches sie nur denken dürfen.
Nicht nur wegen Nebenwirkungen von Medikamenten, sondern auch Fehler beim Operieren, unnötiges Operieren, unnötiges Leiden, falsche Behandlung, wegen Geld- oder Geltungssucht, etc.

Wichtiger Beitrag
Tierfreundin

Deine Geschichte hat mich, obwohl erfunden, tief bewegt. Ich bin auch ein Kind jener Zeit, aber gottlob nicht betroffen.
Im Moment kann ich mich gar nicht entscheiden zwischen gut oder schlecht.
Aber aufgerüttelt hast du!

Wichtiger Beitrag
hammerin

Lieber Mathias, Du hast ein Thema aufgegriffen, das mich lange Jahre beschäftigt hat. Mein Sohn ist im August 1961 geboren. Gott sei Dank ging es mir während meiner Schwangerschaftt sehr gut und ich brauchte keine Medokamente. Es hätte auch anders sein können, dass ich Schlafschwierigkeiten gehäbt hätte, und auch dieses Medikamant Contergan eingenommen hätte und mein Sohn wäre vielleicht auch behindert zur Welt gekommemn. Ich... mehr anzeigen

1 Kommentar
katerlisator

Ich bin im Oktober 1961 geboren und es hätte mich auch fast erwischt, weil meiner Mutter dieses Medikament verordnet wurde. Sie hat es aber nicht genommen- zum Glück für mich. In Hannover gab (und gibt) es es das Annastift, zu meiner Kindheit waren dort sehr viele Opfer von... mehr anzeigen

Wichtiger Beitrag
philhumor

Telekinese durch Medikamente - der nächste Blockbuster; demnächst wird es auch möglich sein, über das Wasser zu gehen: Levitation dank Levitan. Na, wenn das mal nicht zum Leviathan mutiert. Die betroffenen Patienten lesen derweil die Leviten.

LG
Phil Humor

3 Kommentare
Tierfreundin

Super Kommentar!

philhumor

Er ist das sehr rigoros. Der Arm des Gesetzes ist manchmal zu kurz. Aber er belangt sie trotzdem.

katerlisator

Danke, Phil.

Um eine optimale Funktionsweise zu gewährleisten, verwendet unsere Website Cookies. Durch die Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos
OK
Top of page
Kein Miniaturbild Entfernen Bitte wähle einen Grund aus Bitte gib die Stelle im Buch an. de de_DE