Suchen
  • Alle Suchergebnisse
  • Bücher
  • User
  • Gruppen
  • FAQs
Winter-Gäste

Alle Jahre wieder, meist Anfang bis Mitte November erscheinen sie. Der Himmel wird plötzlich ganz schwarz. Die Luft vibriert vom Flügelschlag. Im Tiefflug nehmen sie vom Gebiet Besitz. Es sind Massen, eine ganze Heerschar dunkler Gesellen.
Von wem ist hier die Rede? Von den Saatkrähen! Die überwiegend im Osten Österereichs überwintern.
Wie es dabei so zugeht steht in diesem illustrierten Büchlein.



Dieses Buch ist Teil der Reihe "Tiere, Tierschutz"
Alle Bücher dieser Reihe:
Hommage
... an meinen Dosenöffner.
Kostenlos
Eine Idee ... endet im Fiasko
Illegaler- Welpenhandel
Kostenlos
Winter-Gäste
Kostenlos
Warum?
Kostenlos
JONNY
... der Streuner
Kostenlos
Stichwörter: 
Winter, Nahrungsmangel, Saatkrähen
Beiträge und Kommentare
Wichtiger Beitrag
philhumor

Eine Saatkrähe, die ziemlich genau weiß, was sie will. Gut, dass hier der übersetzte Text vorliegt; die Krähen-Sprache ist für den Ungeübten eine Aneinanderreihung von Krähs und Kräääähs.

Die Zusammenarbeit mit den Bauern klappt vorzüglich: Das Saatgut wird den Krähen auf den Feldern präsentiert - das Buffet ist eröffnet.

Da sie auch Werkzeug benutzen kann, wäre sie zu Jobs bereit, die kurze Einarbeitungszeit erfordern.... mehr anzeigen

3 Kommentare
markus.hedstroehm

Ja, Phil nur neuerdings haben die Krähen Pech, die Bauern streuen eine Wintersaat, die mit so einem Zeugs vergällt ist, das die Krähen nicht mögen. Ob das Zeugs dann ins Grundwasser kommt scherrt sie einen Teufel. Wie immer geht es nur ums Geld.
Jedenfalls danke für den Herz/Kommi :-))
LG Markus

Dieser Kommentar wurde gelöscht.
Dieser Kommentar wurde gelöscht.
Wichtiger Beitrag
Angela

Interessant, lehrreich und nett verpackt! Hat mir gefallen.

1 Kommentar
markus.hedstroehm

Das freut mich sehr, liebe Angela.
Vielen Dank fürs lesen u. Herzerl-Kommi.
GlG Markus

Wichtiger Beitrag
Rita

Lieber Markus,
als ich deine Kurzgeschichte las, hatte ich ein Bild im Kopf. Ich sah dich mit Schreibblock und gezücktem Bleistift in einem Garten auf einem Stuhl sitzen. Vor dir auf einem Gartentisch eine Saatkrähe, die mit dir plauderte und ihr Anliegen vorbrachte. ;-) Wie auch immer, du hast gut zugehört und einen lesenswerten Bericht geschrieben.
Herzliche Grüße, Rita

1 Kommentar
markus.hedstroehm

Vielen Dank, liebe Rita, ja beinahe wäre es so gewesen. Aber, ich bin der verschlafene in der Früh mit der Plastiktüte .... ☺
Danke dir für deinen lieben ♥Kommi.
LG Markus

Wichtiger Beitrag
schnief

Interessant und eine tolle Idee, aus einer besonderen Perspektive.
Liebe Grüße Manuela

1 Kommentar
markus.hedstroehm

Vielen Dank, liebe Manuela :-))
LG Markus

Wichtiger Beitrag
Fotograf51

Sehr schöner "Appell", lieber Markus und dann noch aus der Sicht eines klugen Vogels. Ich habe dieses Jahr zwei Vogelhäuser zum Verschenken zusammengeschustert. Bei mir ist das relativ schlecht, denn ausgelegtes Futter nehmen sie schlecht an. Grund ist die Terrasse eines Kindergartens, die etwa 7 m vor meinen Fenstern entfernt ist. Sie werden von den spielenden Kindern durch das Geschrei meist verjagt. Und wenn das ein paar... mehr anzeigen

1 Kommentar
markus.hedstroehm

Danke Jörg. Also, ich habe die Erfahrung gemacht, dass die Vögel sich schnell an Lärm gewöhnen, wenn sie merken, dass es keine Bedrohung gibt. Hunger ist ja der beste Koch. Bei uns verwenden die Krähen sogar Autos zum Nüsse knacken. Legen die bei rot an der Kreuzung aus, wenn... mehr anzeigen

Wichtiger Beitrag
baltikpoet

In der alten Hansestadt Stralsund gibt es schon lange eine Krähenkolonie direkt in den hohen Bäumen am alten Krankenhaus am Sund. Wenn das mal kein schlechtes Omen für ein Krankenhaus ist ... LG Manfred

1 Kommentar
markus.hedstroehm

Ich glaube nicht dass, die Patienten sich an den Krähen stören beim Krankenhaus. Vielleicht bringen die klugen Krähen sogar sogar etwas Leben in den Park? Sie zu beobachten macht manchmal richtig Spaß und kostet nichts, außer etwas Futter. :-)
LG Markus

Wichtiger Beitrag
Niklaas Manley

Hübsche Geschichte, aber als Hamburger bin ich froh, dass die Krähen Österreich vorziehen. Bei uns kommen in strengen Wintern die Möwen vom Hafen in die Stadt. Einen Vorschlag: Isadara folgt der männlichen Krähe Iwan "auf Schritt und Tritt", "Schritt und Flügelschlag" fände ich besser.

1 Kommentar
markus.hedstroehm

Danke Nick. Möwen gibt es bei uns auch, die kommen meist von der Donau herüber. Dein Tipp mit dem Flügelschlag ist schon umgesetzt, danke dafür ☺
LG Markus

Wichtiger Beitrag
gittarina

Das ist ein sehr Interessanter Beitrag, denn ich glaube, um Krähen macht man sich normalerweise überhaupt keine Gedanken. Schön, dass Du die Geschichte aus der Sicht des Tiers geschrieben hast, denn so kommt die Bitte um Beachtung erst richtig zur Geltung. Super gemacht - und auch die Fotos sind toll!
LG Gitta

1 Kommentar
markus.hedstroehm

Dir auch vielen Dank, liebe Gitta. Vielleicht nützt es ja etwas? Denn die armen Kreaturen leben genauso gerne wie wir.
GlG Markus

Um eine optimale Funktionsweise zu gewährleisten, verwendet unsere Website Cookies. Durch die Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos
OK
Top of page
Kein Miniaturbild Entfernen Bitte wähle einen Grund aus Bitte gib die Stelle im Buch an. de de_DE