Suchen
  • Alle Suchergebnisse
  • Bücher
  • User
  • Gruppen
  • FAQs

Geboren zur falschen Zeit

Von:
Geboren zur falschen Zeit

►Abgeschlossener Roman◄ (476 BX-Seiten)

Berlin,  im Dezember 1943. Während eines schweren Bombenangriffs wird ein Junge geboren. Die Luftangriffe auf die Hauptstadt von den Alliierten verstärken sich. Mutter und Kind werden dabei ‚ausgebombt‘, verlieren somit alles Hab und Gut, auch das Dach über dem Kopf. Sie werden kurz darauf um der Bombenhölle zu entkommen in „sichere Gebiete“ evakuiert.

Die Ostfront droht zusammenzubrechen, noch rechtzeitig vor dem endgültigen Zusammenbruch, gelingt von dort eine abenteuerliche Flucht Richtung Westen.

Dabei werden sie ungeplant nach Bayern abgetrieben, wo sie dann das Kriegsende erleben. In der Folge suchen sie den vermissten Vater in Wien, dort erfahren sie auch alles über seinen Verbleib.

Sie wandern daraufhin nach Belgien aus. Doch verschiedene Umstände bedingen eine Trennung. Der Junge muss dadurch in ein Internat und durchlebt dabei eine schlimme Zeit.

Sie verlieren in Belgien ihre Existenz. Eine Odyssee durch verschiedene Städte, im Europa der Nachkriegszeit beginnt.


Beiträge und Kommentare
Wichtiger Beitrag
Gelöschter User

Lieber Markus, Das ist ein ganz ungewöhnliches und wundervolles Werk! Ein Zeit Zeugnis, so wie es wahrscheinlich nur Wenige gibt. Junge Menschen sollten das lesen, um zu verstehen, warum Eltern und Großeltern in manchen Situationen wie reagiert haben. Überhaupt, um deren Leben nachvollziehen zu können. Deren verschlungenen Lebenswege zu recherchieren um so ein bisschen zu verstehen aus deren *Zeiten*. Vielleicht würden dann... mehr anzeigen

Dieser Kommentar wurde gelöscht.
Dieser Kommentar wurde gelöscht.
Dieser Kommentar wurde gelöscht.
Wichtiger Beitrag
eustachius

Ein wunderbares Buch. Witzig und mit geschichtlichem Hintergrundwissen. Dieses Buch zu lesen hat mir großen Spaß gemacht.

1 Kommentar
markus.hedstroehm

Vielen Dank, für deinen Kommi + ♥erl, lieber eustachius, darüber freue ich mich sehr.
LG Markus

Wichtiger Beitrag
Sandy Reneé

Ich habe Dein Buch mit sehr viel Spannung gelesen. Dazu habe ich zwar ein paar Tage gebraucht, aber das macht ja nichts, denke ich. Dein Schreibstil gefällt mir, vor allem auch, weil er mich an jemanden erinnert, der nicht mehr bei mir sein kann.
Deine Geschichte hat einen Spannungsbogen, der sich durch alle Kapitel zog und einen immer wieder neugierig auf das nächste Kapitel machte. Es war für mich nur ein wenig verwirrend,... mehr anzeigen

1 Kommentar
markus.hedstroehm

Vielen, vielen Dank, Sunny. Es freut mich sehr, dass dich diese lange Geschichte angesprochen und dir auch gefallen hat. Dein Hinweis zum abrupten Ende ist sehr wertvoll für mich. Ich werde darüber nachdenken und den Schluss überarbeiten, so dass keine Konfusion mehr entstehen... mehr anzeigen

Wichtiger Beitrag
gittarina

Gleicher Jahrgang, lieber Markus??? Offensichtlich ... umso spannender war Deine lange Frühstückslektüre für mich. Von den Unbillen des Krieges selbst weiß ich nichts mehr - dafür auch eher, was so im Nachhinein alles ans Licht kam ...
Sehr, sehr spannende für mich, Deine Geschichte zu lesen - ganz toll!
LG Gitta

1 Kommentar
markus.hedstroehm

Vielen, vielen Dank liebe Gitta, auch für das ♥erl.
Es freut mich sehr, dass ich mit dieser Geschichte dein Interesse gefunden habe. Ist halt ein bisserl lang geworden, obwohl ich mich bemüht habe niemenaden zu lange zu strapazieren. Umso mehr freue ich mich, über jeden Kommi.... mehr anzeigen

Wichtiger Beitrag
Gelöschter User

Für mich doppelt so interessant, da es meiner Lebensgeschicht sehr ähnelt. (Ich bin 44 geboren und habe von der Naziideologie nichts mitbekommen, meine älteren Geschwister aber sehr wohl.....) Das aber ganz nebenei, geht es doch hier um dein Buch,
dem ich noch viele Leser wünsche.
lg
Sweder

1 Kommentar
markus.hedstroehm

Habe vielen Dank, lieber Sweder, freut mich sehr, dass ich mit dieser Geschichte dein Interesse wecken konnte. Merci auch für das ♥erl :-))
Dir eine schöne Adventszeit ...
LG Markus

Wichtiger Beitrag
bettyjoyce

Das Thema Nachkriegszeit in Europa und dann noch der spannende Titel haben mich in ihren Bann gezogen :) Ich bin zwar noch am Anfang deiner Geschichte, aber schon jetzt hin und weg von den Erlebnissen des Protagonisten. Ich werde es auf jeden Fall noch weiter lesen.
glg betty

markus.hedstroehm

Vielen Dank, liebe Betty. Über den 'Erzähler' hatte ich auch schon nachgedacht, habe diese Form bewusst gewählt, sonst wäre die ganze Geschichte ja noch viel umfangreicher geworden. Allerdings gebe ich dir völlig recht, es war/ist ein Wagnis, das ich derart, nicht mehr in Umlauf... mehr anzeigen

bettyjoyce

Ich würd das gar nicht als Fehler bezeichnen :) Schon gar nicht, wenn du das bewusst gewählt hast. Es hat ja auch durchaus positive Eigenschaften, so zu schreiben. Man ist immer direkt dabei und es entsteht ein biografisches Riesenwerk. Gerade über den langen Zeitraum ist das... mehr anzeigen

markus.hedstroehm

Ich hatte mich für die 'subjektive Perspektive des Ich-Erzählers' entschieden und es so durchgezogen, trotz des Umfanges, auch auf die Gefahr hin, auf eine lange Stecke, die Leser mit den vielen "ich's" zu langweilen. Für mich war es die Herausforderung eine längere Geschichte... mehr anzeigen

Wichtiger Beitrag
Gelöschter User

Hallo Markus,
auch ich habe jetzt endlich dein Buch gelesen.
Du beschreibst sehr beeindruckend eine düstere Kriegs- und Nachkriegszeit eines Jungen.
Sehr schön kommt in der Geschichte das Verhältnis zur Mutter heraus. Erst als Junge sehr liebevoll, später als Jugendlicher doch eher etwas abgekühlt. Eine sehr schöne Freundschaft hat der Junge zu Pierre. Finde die Person sehr sympathisch.
Erfrischend seine Zeit im Internat mit... mehr anzeigen

1 Kommentar
markus.hedstroehm

Vielen Dank, liebe Sundown, es freut mich sehr, dass dir dieser Roman gefallen hat, auch, dass du das Buch deinen Favoriten hinzugefügt hast.
Merci nochmals,
sei lieb gegrüßt Markus

Wichtiger Beitrag
angelface

ein wirklich toller Tatsachenroman, bildhaft starke Sprache, gefüllt mit Informationen über die damalige zeit aus dem heute heraus gut bebildert besprochen, gerade im heute besonders interessant...
fast hab ich mich durchgewühlt, es aber noch nicht ganz zum Ende geschafft....
eindrucksvoll und gut geschrieben lieber Markus....hab schon Lesezeichen gesetzt um nachher weiterzulesen...jetzt stärke ich mich erst mal..

1 Kommentar
markus.hedstroehm

Vielen lieben Dank, Angelface.
Merci auch für deinen netten Kommi + ♥erl ☺
GlG Markus

Wichtiger Beitrag
David L

Hi Markus, hat was gedauert aber hab im Moment wenig Zeit. Das Buch ist Klasse geschrieben, traurig und gefühlvoll. Da hast du ein kleines Meisterwerk erschaffen, in meinen Augen !!! Aufbau super und ansprechend. Hat mich gefesselt!.Sollten mehr lesen. Gruss David.

1 Kommentar
markus.hedstroehm

Danke dir vielmals David, freut mich sehr, dass es dir gefallen hat.
Merci auch fürs ♥erl :-)
LG Markus

Wichtiger Beitrag
Mara Wolkenbruch

Dieses Werk würde ich als Drama bezeichnen.Der sechsjährige Junge wurde wirklich in einer falschen Zeit geboren. Das Schicksal kann oft hart zuschlagen...doch wie gut das sich die Menschen weiterentwickeln können.

3 Kommentare
markus.hedstroehm

Vielen Dank, Lady für Lesezeit, nettem Kommi + ♥erl :-)
Leider oder zum Glück, je nachdem, kann sich ja kein Mensch die Zeit aussuchen in die er hinein geboren wird.
Dir alles Gute für 2014 und eine schönen Jahreswechsel!
GlG Markus

markus.hedstroehm

Shit, keine Editiermöglichkeit mehr :-(

Weitere Beiträge anzeigen
Um eine optimale Funktionsweise zu gewährleisten, verwendet unsere Website Cookies. Durch die Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos
OK
Top of page
Kein Miniaturbild Entfernen Bitte wähle einen Grund aus Bitte gib die Stelle im Buch an. de de_DE