Gezockt

Börner 7; Textausgabe Von:
User: M.d.S.
Gezockt

Tinchen hat sich auf ihren Kumpel Frederick besonnen, fragt diesen um Rat wegen des kleinen Problems, welches ihr Schwarm Thomas, der Börner, mit seiner mangelnden Zurückhaltung und vorzeitigen Freigiebigkeit hat.

Frederick stellt die Hypothese auf, daß Tinchen einfach unwiderstehlich ist, dies folglich die Ursache des Problems ist, was Tinchen bezweifelt.

So kommt es zu einer Wette zwischen den beiden, wobei es für Tinchen darum geht, einen Zufallskandidaten abzuschleppen.

 

Schlips- und Anzugträger Max wird spontan als Versuchsperson auserkoren und Tinchen prüft anhand dieses Fallbeispiels, ob an Fredericks Hypothese etwas dran ist …

 

Schlüsselwörter, Themen:

Wette, Zufallsbekanntschaft, unwiderstehlich, Verführung, Eskapade, Ratschlag, Kumpel, erstes Treffen, einmalige Vergnüglichkeit, Ausschweifung, Abschweifung

 

Umfang: 12095 Wörter (Zählung mit Calibre) oder etwa ~92300 Zeichen, entspricht ~62 Normseiten



Dieses Buch ist Teil der Reihe "Börner"
Alle Bücher dieser Reihe:
Freistoß
Börner 1; Textausgabe
0,00 €
Angebumst
Börner 2; Textausgabe
0,99 €
Knaller
Börner 3; Textausgabe
0,99 €
Vorschuß
Börner 4; Textausgabe
0,99 €
Verstoßen
Börner 5; Textausgabe
0,99 €
Dufte
Börner 6; Textausgabe
0,99 €
Gezockt
Börner 7; Textausgabe
0,99 €
Börner
Bebilderter Sammelband
Kostenlos
Dieses Buch ist bald erhältlich...
0,99 €
Beiträge und Kommentare
Wichtiger Beitrag
M.d.S.

Diese für den Handel vorgesehene Version wird seit 2018-07-01 von BookRix geprüft.
Trotz Berücksichtigung der von BookRix gewünschten dekorativen (!) Änderungen wird weiter geprüft - Ende offen!

Die bebilderte Variante gibt es im Sammelband:

https://www.bookrix.de/_ebook-marie-de-sade-boerner/

Börner von Marie de Sade - Buch online lesen kostenlos - eBook Download https://www.bookrix.de/_ebook-marie-de-sade-boerner/ Tina weiß, wer zu spät kommt, den bestraft oft das Leben, so plant sie gut und kommt schon fünf Minuten vor der Zeit am vereinbarten Treffpunkt abends im Dunkeln im Park an.Sie hatte sich mit dem Spitznamen Perle in einer Kontaktbörse im Netz mit Thomas verabredet, der dort mit dem Spitznamen Börner angemeldet ist.Hat es sich gelohnt, früh zu kommen?Würde das Treffen ein spritziger Burner werden?Wer würde wen womit überraschen?   Tina erlebt in mehreren überraschenden, turbulenten, spritzigen Episoden oder Eskapaden das aufreibende Spiel der Partnersuche, läßt sich auch von Zusammenstößen, Rückschlägen, Irrwegen und Schnellschüssen nicht beeindrucken, behält ihr Ziel im Auge, den Partner für eine längere Beziehung zu finden.Ob Börner Thomas wirklich der richtige Mann für sie ist?Oder doch ein anderer?Oder erweist sich für sie das gesamte Konzept einer festen, exklusiven Partnerschaft als Irrweg?   Wo andere zaudern und verzagt sind, sucht Perle Tina unverdrossen und hartnäckig ihren Weg.
2 Kommentare
Dieser Kommentar wurde gelöscht.
Dieser Kommentar wurde gelöscht.
Wichtiger Beitrag
philhumor

Tinchen testet ihre Unwiderstehlichkeit; Zugriff auf bewährte Taktiken wie Augenaufschlag ... Verlass auf diese uralten Programme? Mit Maximal-Schub fährt Max auf sie ab.

Wichtiger Beitrag
reggi67

Eines vorab, da bin ich zu sehr Realist: Es gibt keine Frau, die jeden Kerl bekommen kann. Wäre auch sehr gruselig, wenn alle Männer so einfach gestrickt wären. ;-) Und auch glaube ich nicht an die These, dass jeder jeder haben kann, wenn man es nur richtig anstellt. Das hat mich etwas gestört an deiner Story. Auch ist sie für meinen persönlichen Geschmack zu langatmig. Aber das kennst du ja schon von mir. Im Großen und... mehr anzeigen

2 Kommentare
M.d.S.

Nun, das ist ja auch Fredericks Hypothese, nicht meine oder Tinchens. ;-)

Das Scheitern ist natürlich immer eine wahrscheinliche Option.
An einem oder wenigen Beispielen läßt sich die Hypothese nicht wirklich untersuchen, gegebenenfalls nur mit einem Gegenbeispiel schnell... mehr anzeigen

reggi67

Tja, so kann es gehen. Was Frederick vielleicht im Sinn hatte, wurde nun einem anderen zuteil. Nun muss ich daran denken, dass ich gestern ein unmoralisches Angebot erhalten habe von einem vergebenen Mann. Ich bin wohl einfach zu brav für diese Welt. ;-) Aber in einem hast du... mehr anzeigen

Wichtiger Beitrag
Demonsgirl

Hallo Marie, Tinchen scheint mir ein äußerst wilder Feger zu sein. O lalala. LG

Wichtiger Beitrag
Franck Sezelli

Hallo Marie, Dein Tinchen hat es ja faustdick hinter den Ohren. Dort ist sie wirklich nicht mehr feucht. Dies dann aber wohl woanders! Sehr gut beschrieben, die vorsichtige Annäherung, vor allem von Seiten des "Opfers", bis zu dessen völliger Inbesitznahme. Deine Geschichte könnte als Lehrstück für weibliche Liebeskünste gut geeignet sein.
Auf jeden Fall habe ich sie mit viel Vergnügen gelesen. Bravo! Ein Herzchen von mir!
Liebe Grüße

1 Kommentar
M.d.S.

Erst durch Fredericks Hypothese kommt bei Tinchen ja erst der Verdacht auf, daß sie die Burschen wirklich im Griff hat.
Von daher geht sie eher intuitiv vor, aus ihrer Erfahrung heraus.
Und sie ist erstaunt über die Menschen und die Welt, was wohl auch einen Teil der Lust... mehr anzeigen

Wichtiger Beitrag
Loreley

Lach, ganz die Marie. Mal wieder heiß einher gehend. Tolle Geschichte. :)

1 Kommentar
M.d.S.

Tja, das Tinchen, das ist schon eine - mein lieber Kokoschinski ;-)

Um eine optimale Funktionsweise zu gewährleisten, verwendet unsere Website Cookies. Durch die Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos
OK
Top of page
Kein Miniaturbild Entfernen if4897c4a0f7965_1528057323.4187290668 978-3-7438-7387-2 Bitte wähle einen Grund aus Bitte gib die Stelle im Buch an. de de_DE