Suchen
  • Alle Suchergebnisse
  • Bücher
  • User
  • Gruppen
  • FAQs

Meine Welt?

Von:
Meine Welt?
Der Held dieser Geschichte lebt in vielen Welten und weiß nicht, welche real sind und welche nur eingebildet. In allen gibt es für ihn Leid und Qual, denn schreckliche Erinnerungen überfluten ihn ...

Beiträge und Kommentare
Wichtiger Beitrag
traumfaenger

Da kann man nur hoffen, dass man selber nie derartige Ängste entwickelt. Unvorstellbar, so leben zu müssen. Du hast auf eindrucksvolle Weise aufgezeigt, wie unüberwindbar der kleine Schritt von einer Welt in die andere ist.
GLG Petra

4 Kommentare
oberon2013

Hey Petra
Danke für den Kommentar und das Herzchen. Ist ein schwieriger Text, aber die Angst, die eigene Identität zu verlieren (sei es durch Alzheimer oder eine Psychose etc) ist real und hat mich inspiriert. Viel Schlimmeres kann ich mir nicht vorstellen.
Ich melde mich demnächst bei dir.

traumfaenger

Hab dir eine Mail geschickt :-)

Dieser Kommentar wurde gelöscht.
Dieser Kommentar wurde gelöscht.
Wichtiger Beitrag
Gelöschter User

Ich finde es beeindruckend, wie du die Geschehnisse aus der Sicht des Kranken schilderst. Das hier ist eine der Geschichten, die man auch nach dem Lesen noch eine ganze Weile im Kopf hat.

1 Kommentar
oberon2013

Vielen Dank für deinen Kommentar. Es ist ein Text, der nicht so leicht zu verdauen ist. Aber das kann Realitätsverlust auch nicht sein.

Wichtiger Beitrag
Gelöschter User

So etwas kann nur jemand schreiben, der wirklich mit dem Thema vertraut ist. Es kommt echt überzeugend rüber und ich denke das es für Betroffene echt heftig ist, das zu durchleben.

GLG Mina.

Wichtiger Beitrag
Gabriele Jarosch

Ein sehr interessanter Text, der faszinierend und eindringlich geschrieben ist ... aber wenn ich daran denke, dass auch Kinder hier mitlesen können ... ab 16 Jahren ist für alle User lesbar.
LG gaby.merci

1 Kommentar
oberon2013

Hi Gaby, ich dachte, ab 16 wäre wirklich ab 16. Denn Jugendliche können das durchaus verkraften. Wenn das aber nicht so ist, werde ich das Alter erhöhen, sobald der Wttbewern beendet ist. Jetzt darf ich nichts dran ändern. Danke für deinen Kommentar

Wichtiger Beitrag
Rebekka Weber

Ich habe bis zum Schluß durchgehalten und gelesen, weil ich wissen wollte, was Kern der Sache ist.
Tut mir leid, aber für mich war das alles ein bisschen too much!
Ich muss allerdings gestehen, dass du einen sehr ausdrucksstarken Schreibstil hat,
der Inhalt und deine Wortwahl gefallen mir jedoch nicht.
Trotzdem LG von Rebekka

2 Kommentare
oberon2013

Hallo Rebekka,
danke für die ehrliche Meinung. Da steh ich drauf. Man kann es sowieso nicht allen recht machen. Und "ausdrucksstarker Stil", das nehme ich als Kompliment, acuh wenn das anschließende mit der Wortwahl nicht so recht dazu passen will. Oder meinst du die paar... mehr anzeigen

Rebekka Weber

Okay, dann bin ich mal auf weitere Texte von dir gespannt.
Nice evening.
LG Rebekka

Wichtiger Beitrag
Katiem Sorciers

Wow ... das Buch hat mich stark angesprochen! Dir ist es gelungen, nachempfindbar zu machen, was der Verstand nicht wirklich begreifen kann.
Kompliment.

1 Kommentar
oberon2013

Hab Dank für deinen Kommentar. Sicher kann man das Grauen, das man bei einem starken Realitätsverlust empfindet, nicht wirklich rüberbringen, aber sich dem näherin ist vielleicht drin. Das hab ich hier versucht, weil es kaum einen stärkeren Zweifel geben kann als den an der Realität.
LG
Marcel

Wichtiger Beitrag
Monika Gertmar

Danke für Deinen Beitrag zu unserem Wettbewerb.
Bitte beachte besonders diese Regeln:
- Wer einen Text zum Wettbewerb einreicht, muss sich auch an der anschließenden Abstimmung beteiligen. Andernfalls wird der Text nicht in die Wertung mit einbezogen.
- Die eingereichten Bücher dürfen während der Abstimmungsphase nicht mehr verändert werden

Wichtiger Beitrag
berndstephanny

Gut umgesetzt. Die Geschichte mit der Gabel und dem Versuch, das Auge damit auszustechen ist vielleicht ein wenig zu sureal, aber trotzdem stimmig.

Grüßle
Bernd Stephanny

1 Kommentar
oberon2013

In solchen Anstalten werden immer Plastikgabeln verwendet, eben damit es nicht so leicht ist, sich damit zu verletzen. Inwieweit dieser Verletzungsversuch wirklich stattgefunden hat, bleibt offen, doch die Gabel kommt ja in zwei Ebenen vor, könnte also was dran sein. .-)
Danke für deinen Kommentar.

Wichtiger Beitrag
Zora Zorn

Puh, mir wird schon schwindlig bei Betrachtung der "Reise" dieses psychisch Kranken. Wie unendlich hilflos, von Seelenqualen gepeinigt und ausweglos muss er selber sich fühlen... Sehr interessant, wie du das Ganze aus der Sichtweise des Kranken schilderst - hab ich gerne gelesen!

1 Kommentar
oberon2013

Danke für deinen Kommentar, Zora. Genau solche Gedanken wollte ich mit der Geschichte anregen. Ich kann mir kaum größere Zweifel vorstellen, als die an der Realität selber. Und genau daran leiden Schizophrene, also bot sich dieses Sujet für den Monatsbeitrag an. Zumal ich mit... mehr anzeigen

Wichtiger Beitrag
lydiawee

Düster, erschreckend, aber leider kenne ich auch jemand, der eine ähnliche lebenslängliche Hölle durchmacht. Gut reinversetzt, soweit das möglich ist. Super geschrieben!

1 Kommentar
oberon2013

Ich glaube zu wissen, wen du meinst, den kenne ich auch.
Danke für das Kompliment.

Um eine optimale Funktionsweise zu gewährleisten, verwendet unsere Website Cookies. Durch die Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos
OK
Top of page
Kein Miniaturbild Entfernen Bitte wähle einen Grund aus Bitte gib die Stelle im Buch an. de de_DE