Suchen
  • Alle Suchergebnisse
  • Bücher
  • User
  • Gruppen
  • FAQs

Maskenball

Von:
Maskenball
Sie trug nicht nur ein unglaublich gewagtes und schrilles Kostüm, sondern sah zudem noch blendend aus. Er musste sie ansprechen!
Auf dem Maskenball der raderdollen Weiber in Köln lernt Manuel eine umwerfende Schönheit kennen und verfällt ihr mit Haut und Haaren.

Stichwörter: 
Maske
Beiträge und Kommentare
Wichtiger Beitrag
Martina Hoblitz

Wie schräg ist das denn? Aber warum nicht?

2 Kommentare
oberon2013

Da hat mich ein bisschen der Teufel geritten :-)
Danke für deinen Kommentar.
Passt übrigens gerade super zu den neuesten Nachrichten aus dem Bundestag.

Martina Hoblitz

Stimmt haarscharf.

Wichtiger Beitrag
sissi136

Wie herrlich ist das denn... lach.
Ob derProtagonist dieses Abenteuer auskostet ... wer weiß das schon.

Wichtiger Beitrag
traumfaenger

*lach* Wie heißt es immer so schön? Wer lesen kann, ist stark im Vorteil. Dies trifft auch auf Türschilder zu.
Super geschrieben - sehr gerne gelesen.
glg Petra

2 Kommentare
oberon2013

Ja, so kann man sich irren. Was am Ende daraus geworden ist? ... Wer weiß. :-)

Wichtiger Beitrag
pinball

Tja, so kann es einem gehen, manches ist eben nicht so schnell zu erkennen!
Toll geschriebene kleine Geschichte!

LG Michael

Wichtiger Beitrag
mignonmarra

Der Albtraum oder der geheime Traum vieler Männer? ;) Erfrischend geschrieben und passt gut zum Thema.

Wichtiger Beitrag
walkyre

Thema perfekt getroffen. Als Frauen verkleidete Männer sehen wirklich oft toll aus. Gerne mit Schmunzeln gelesen.
walkyre

3 Kommentare
oberon2013

danke Walkyre, und damit hast du unbedingt recht. Männer, die sich als Frauen sehen (oder es sind), können jede Frau ausstechen ... in den Augen der unbedarften Männer sowieso. Und wie sich dieser Protagonist verhält, nachdem er weiß, was er sich da angelacht hat ... hab ich... mehr anzeigen

walkyre

Das Herz musste ich noch nachreichen.
LG
walkyre

oberon2013

Danke dafür ... und für die Abstimmung auch, hat mich gefreut. :-)
LG
Marcel

Wichtiger Beitrag
steewee

He, he, raderdolle Weiber ... ist doch bestimmt Dialekt? Kann mir aber schon denken, was es bedeutet und somit die Enttäuschung des Protagonisten nachfühlen. Aber lieber ein Narr auf eigene Faust, als weise nach fremden Gutdünken (Nietzsche)

1 Kommentar
oberon2013

Ja, das ist Kölner Dialekt. Wie enttäuscht der Protagonist ist, hab ich bewusst weggelassen. Vielleicht ist er ja auch experimentierfreudig und bricht zu neuen Ufern auf, auf eigene Faust. :-)
Danke für den Kommentar.

Wichtiger Beitrag
Rebekka Weber

Gefällt mir sehr gut. Ich finde, du hast das Thema bestens umgesetzt.
LG von Rebekka

1 Kommentar
oberon2013

Danke Rebekka
dür den Kommentar und das Herzchen. Ich freue mich, dass das kleine Späßchen dich zum Schmunzeln gebracht hat.
LG
Marcel

Wichtiger Beitrag
koollook

Hat etwas von Hermann Hesses "Steppenwolf", zumindest die Ballszene aus dem Buch.
Das lockere Kennenlernen hast du gut mit dem leichten Stil beschrieben.
Das Cover finde ich zwar unpassend, vielleicht einen Tick zu viel des Guten, aber der Text passt zum vorgegebenen Thema und das ist, was zählt.

1 Kommentar
oberon2013

Danke für deinen Kommentar,
mit Hesse in einem Atemzug genannt zu werden ist natürlich eine besondere, wenn auch unverdiente Ehre. Seine Bücher und insbesondere auch der Steppenwolf gehören für mich zum Besten, was je in deutscher Sprache geschrieben wurde. Der Eintritt kostet... mehr anzeigen

Weitere Beiträge anzeigen
Um eine optimale Funktionsweise zu gewährleisten, verwendet unsere Website Cookies. Durch die Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos
OK
Top of page
Kein Miniaturbild Entfernen Bitte wähle einen Grund aus Bitte gib die Stelle im Buch an. de de_DE