Suchen
  • Alle Suchergebnisse
  • Bücher
  • User
  • Gruppen
  • FAQs

Ich liebe nichts auf Erden so sehr wie dich

Von:
Ich liebe nichts auf Erden so sehr wie dich

 

Ich liebe nichts auf Erden so sehr wie dich.

Zitat aus:

Shakespeare, Viel Lärm um nichts. S. 111 in der Gesamtausgabe der Übersetzung von Erich Fried. Band 2.

 

Die Aufgabe des Wettbewerbs war es, eine Geschichte zu solch einem Zitat zu schreiben. Die Liebe ist ein weites Feld, das versuche ich darzulegen. Man muss sich entscheiden.


Beiträge und Kommentare
Wichtiger Beitrag
Vera K.

Gefällt mir sehr gut, deine Darstellung, was Liebe alles sein kann. Jedem das Seine, und mir das Meine.

3 Kommentare
Dieser Kommentar wurde gelöscht.
Dieser Kommentar wurde gelöscht.
Wichtiger Beitrag
Zora Zorn

Meinen herzlichen Glückwunsch zum 3. Platz in der August-Runde unseres Anthologie-Wettbewerbs!

Mein Kommentar aus der anonymen Runde:
Toller Beitrag! Interessant und sehr wortgewandt werden hier die unterschiedlichsten Facetten der Liebe beleuchtet; der Leser ist aufgefordert, diese für sich selbst zu bewerten.
Sehr gerne gelesen!

LG
Saskia

Wichtiger Beitrag
garlin

Dieses amerikanische "I love you, I love it, I love wasweißich Leberkässemmeln" hat zu einer Inflation des Begriffs 'Liebe' geführt, die nicht einmal mehr peinlich ist. Diese tolle Idee, festgemacht am Hohen Lied der Liebe, zeigt das deutlich auf. Und Simmel hat es mit seinem Roman auf den Punkt gebracht: Liebe ist nur ein Wort.
Gut geschrieben.

Wichtiger Beitrag
ceciliatroncho

Wie viele Facetten der Liebe !
Liebe ? Ein schillerndes Wort ist das, jeder kann es füllen mit seinem ureigenen Inhalt, Immer hat es mit Transzendenz zu tun, mit dem Überwinden des eigenen Ich; was dabei herauskommt hat der Autor uns hier mit einigen Beispielen präsentiert, die uns in Höhen erheben und in Niederungen versetzen.
Cecilia

Wichtiger Beitrag
philhumor

Bei Shakespeares "Viel Lärm um nichts" geht der Schein dem Sein voraus: Beatrice und Benedikt glauben zunächst, dass sie vom jeweils anderen angehimmelt werden, dass das Anblaffen eigtl. etwas ganz anderes zu bedeuten habe. Wunderbarerweise verwandelt sich diese Illusion in echte Liebe.

In diesem Text erhalten einige Befragte die Möglichkeit, sich zu fragen, was für sie denn des Liebens wert sei.

Mag sein, dass Einige ihre... mehr anzeigen

Um eine optimale Funktionsweise zu gewährleisten, verwendet unsere Website Cookies. Durch die Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos
OK
Top of page
Kein Miniaturbild Entfernen Bitte wähle einen Grund aus Bitte gib die Stelle im Buch an. de de_DE