Suchen
  • Alle Suchergebnisse
  • Bücher
  • User
  • Gruppen
  • FAQs

Paulus an die Epheser

Darum wird ein Mann Vater und Mutter verlassen und an seiner Frau hängen und sie werden ein Fleisch sein Von:
Paulus an die Epheser
Das älteste und schönste Thema der Welt, einmal von ganz anderer Seite betrachtet.
Die Frau sei dem Manne untertan, heißt es bei Paulus. Wirklich?

Beiträge und Kommentare
Wichtiger Beitrag
Gelöschter User

Gut und humorvoll geschrieben, trotz ernsten Themas.
LG Christine

Wichtiger Beitrag
mausbuch

Eine schöne Kurzgeschicht, die zum Nachdenken anregt. Es gefällt mir, dass sie mit Humor geschrieben ist.

Wichtiger Beitrag
gaschu

Geschichte, die uns deutlich macht, wie die Gespräche auf die Kinder manchmal wirken können. Sehr nachvollziehbar, dabei wirklich realistisch und familiär. VG, Gabi.

Wichtiger Beitrag
quarky

Ich finde es sehr gut beschrieben, hätte gerne öfter solche Bücher, wo man nicht mehr aufhören kann. Sehr fließend geschrieben.

Wichtiger Beitrag
horrorjule

ein Thema was auch ich schon erklären musste.
find es echt toll geschrieben,
mach weiterso.
Ein Pokal von mir
liebe Grüsse Jule

Wichtiger Beitrag
reininde

Eigene Reflektionen über das umstrittene Pauluswort geschickt einer großartig erzählten Geschite verpackt.
Chapeau
Reinhard

Wichtiger Beitrag
ilsebill

Tja, der alte Paulus war ein ziemlich frauenfeindlicher Knacker. Hat sich schon unser Schöpfer schwer getan mit Evas Gleichberechtigung, indem er sie schlicht und ergreifend vergessen und dann noch schnell aus Adams Rippe zusammengezimmert hat, was ihr erstaunlicherweise gut bekommen war, so hat der offenbar homophile Paulus dann dafür gesorgt,dass das weibliche Geschlecht kein Bein mehr an Deck kriegt. Die drei KKK's waren... mehr anzeigen

Wichtiger Beitrag
lacrime

Eine gelungene Geschichte, die einen Pokal verdient hat...

LG Lacrime

Wichtiger Beitrag
helgas.

gut geschrieben allemal....und die Sache mit den Frauen, die irgendwie untertan sein sollen ist bis heute leider nicht überall grundsätzlich geklärt, scheint mir. Da haben Männer noch ganz andere Ansichten als der Vater in der obigen Geschichte, womit ich beim Ernst der Gedanken des Autors angekommen wäre.
Die Begegnung der Geschlechter auf Augenhöhe ist leider nur partiell gesichert.

Weitere Beiträge anzeigen
Um eine optimale Funktionsweise zu gewährleisten, verwendet unsere Website Cookies. Durch die Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos
OK
Top of page
Kein Miniaturbild Entfernen Bitte wähle einen Grund aus Bitte gib die Stelle im Buch an. de de_DE