Im Wonnemonat Mai

Von:
Im Wonnemonat Mai

Dieses Gedicht ist eine Liebeserklärung an den Monat des Frühjahrs, der auch als König des Lenz genannt wird. Es beschreibt, wie das Maigrün erwacht, die Tiere ihre Brut füttern und der Bauer seine Felder bestellt hat.


Stichwörter: 
Lyrik, Poesie, Frühling, Mai, Maigrün
Beiträge und Kommentare
Wichtiger Beitrag
straubing

Dieses Gedicht ist so schön, dass ich es immer wieder lese.
LG Lissa

1 Kommentar
baltikpoet

Danke für dein Kompliment. LG Manfred

Wichtiger Beitrag
Tierfreundin

Du bringst alles auf den Punkt, bloss hinter das Reisen mache ich ein Fragezeichen. Corona lässt grüssen.

LG Silvie

1 Kommentar
baltikpoet

Davon konnte 2011 noch keine Rede sein, als das Gedicht entstand. LG Manfred

Wichtiger Beitrag
straubing

Sehr schöne, einfühlsame Zeilen.
LG Lissa

3 Kommentare
baltikpoet

Vielen Dank für dein Lob. LG Manfred

Dieser Kommentar wurde gelöscht.
Dieser Kommentar wurde gelöscht.
Um eine optimale Funktionsweise zu gewährleisten, verwendet unsere Website Cookies. Durch die Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos
OK
Top of page
Kein Miniaturbild Entfernen Bitte wähle einen Grund aus Bitte gib die Stelle im Buch an. de de_DE