Suchen
  • Alle Suchergebnisse
  • Bücher
  • User
  • Gruppen
  • FAQs

Geschichten zum Schmunzeln und Nachdenken

Wer tritt schon gerne in ein Fettnäpfchen Von:
User: straubing
Geschichten zum Schmunzeln und Nachdenken
Leise Musik
Drei Wochen arbeitete ich nun schon im Kantinenbüro des Bayerischen Rundfunks. Die Arbeit machte mir sehr viel Spaß und besonders wenn ich mittags in der Kantine an der Theke stand und so viele bekannte Gesichter sah, war ich von meiner Arbeit noch mehr begeistert.
Es freute mich wenn der Sportreporter Kiermeier, den alle Welt kannte, mich mit, "na Dearndl wie gehts dir?" ansprach. Der Nachrichtensprecher Herr Bouterweck bei mir an der Theke einen Orangensaft holte und der sich immer in Eile befindende Maxl Graf mich auf dem Flur über den Haufen rannte, im letzten Augenblick bevor ich stürzte, auffing und mir ins Gesicht grinste:
"Na, gar net schlecht. Sauber siehst aus Madl." Dann war er weg. Ein fescher junger Mann, das musste man ihm lassen.


Dieses Buch ist Teil der Reihe "Geschichten zum Schmunzeln und Nachdenken"
Alle Bücher dieser Reihe:
Geschichten zum Schmunzeln und Nachdenken
Wer tritt schon gerne in ein Fettnäpfchen
0,99 €
Vertreibung auf bayrisch
Kostenlos

Dieses eBook ist erhältlich bei:

und in vielen anderen eBook-Shops

0,99 €
Beiträge und Kommentare
Wichtiger Beitrag
Gelöschter User

Der bayrische Rundfunk war doch damals Ecke Arnulfstrasse? Den Maxl habe ich noch als Kind kennen gelernt. Kam immer zu uns zum Tanken.
Herrlich spitzbübisch und warmherzig erzählte Geschichten. Habe ich sehr gerne gerade gelesen! Das ist die richtige Mischkost für mein schwarzes bayrisches Herz:)) LG.Michi

1 Kommentar
straubing

Ja, Ecke Arnulfstr., der Eingang für unser Büro war in der Herbststraße. Ich habe sehr gerne dort gearbeitet. Freue mich dass Dir die Geschichten Spass gemacht haben. danke für das Herzchen.
LG Lissa

Wichtiger Beitrag
Marius Knück

Die besten Geschichten schreibt nun mal das Leben und diese Geschichten gehören eindeutig dazu.
Marion

1 Kommentar
straubing

Danke Dir ganz herzlich.
LG Lissa

Wichtiger Beitrag
Gelöschter User

du hier niedergeschrieben hast. Sehr unterhaltsam. Besonders die Geschichte mit der dunklen Limosine und den vier zwielichtigen Innsassen. Die liebe Oma natürlich nicht zu vergessen.

LG Merle

Wichtiger Beitrag
Caspar de Fries

Hallo Lissa,
Wenn es möglich wäre, würde ich Dir für jede Geschichte ein Herzchen. geben. Mir hat es sehr viel Spass gemacht, die Geschichten zu lesen, humorvoll, in so einfacher Art, einfach klasse. Wenn ich bei Dir stöber, finde ich da noch mehr solcher netten Erzählungen?
LG Rainer

Wichtiger Beitrag
robustus

Diese Geschichten sind voller Witz und Lebenserfahrung. Ich habe auf einen Ritt alle 64 Seiten gelesen, das ist nicht oft der Fall! Die Geschichte vom Fasan hat mich zum Lachen gebracht, die vom griechischen Restaurant zum Staunen und die letzte Geschichte macht wuetend.Du schreibst mit einer sagenhaften Frische und Lebendigkeit - das ist selten.

Wichtiger Beitrag
traumwanderer

Aber ich denke, ich werde das Buch auf meinen E-Reader nehmen. Dann wird es zum richtigen Lesegenuß.

LG Ute

Um eine optimale Funktionsweise zu gewährleisten, verwendet unsere Website Cookies. Durch die Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos
OK
Top of page
Kein Miniaturbild Entfernen straubing_1342622726.5925080776 978-3-7309-5616-8 Bitte wähle einen Grund aus Bitte gib die Stelle im Buch an. de de_DE