Suchen
  • Alle Suchergebnisse
  • Bücher
  • User
  • Gruppen
  • FAQs
Betrachtung

Zum 4. Wettbewerb "Wir leihen Texten unsere Stimme" eine Kurzgeschichte.

Das Zitat ist das Thema.

Das Zitat:
"Du und ich: Wir sind eins. Ich kann dir nicht wehtun, ohne mich zu verletzen" - Mahatma Gandhi


Beiträge und Kommentare
Wichtiger Beitrag
koollook

Der Wunsch, geliebt zu werden, ist eine schwere Bürde. Einfacher ist es, zu lieben. Wenn man beides vereinen kann, dann steht der Liebe nichts mehr im Wege.

Schöner Text.

2 Kommentare
Leahnah Perlenschmuck

ich danke dir für´s Lesen ;)

Dieser Kommentar wurde gelöscht.
Wichtiger Beitrag
philhumor

Selten, dass es in der Liebe ausbalanciert zugeht. Mit welchem Maß und Ausmaß liebt man den anderen? Wird es gleichermaßen erwidert?

Sie beklagt sich über mangelnde Gefühle seinerseits. Vielleicht erwartet sie Verbalisierung der Gefühle - und Männer neigen nun mal nicht dazu, Gefühle explizit auszuleuchten.

Schöne Gedanken.

LG
Phil Humor

1 Kommentar
Leahnah Perlenschmuck

vielleicht geht es auch eher um nonverbale Kommunikation, direkte Sichtbarkeit

danke dir fürs Lesen

Um eine optimale Funktionsweise zu gewährleisten, verwendet unsere Website Cookies. Durch die Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos
OK
Top of page
Kein Miniaturbild Entfernen Bitte wähle einen Grund aus Bitte gib die Stelle im Buch an. de de_DE