Suchen
  • Alle Suchergebnisse
  • Bücher
  • User
  • Gruppen
  • FAQs

Stallgeruch

Von:
User: KlaRaMar
Stallgeruch

Mein Beitrag zum 107. Dear Diary-Wettbewerb zum Thema „Riechen“ befasst sich mit dem Wort STALLGERUCH. Damit wird der typische Geruch in einem Stall bezeichnet. Das Wort wird aber oft auch im übertragenen Sinn verwandt.


Stichwörter: 
Stall, riechen, Sport, Politik
Beiträge und Kommentare
Wichtiger Beitrag
roland.readers.1

Ein sehr interessanter Beitrag. Selbst im übertragenem Sinn kann dieser Begriff sowohl als negativ wie auch als positiv gesehen werden.
L.G.Roland.

1 Kommentar
KlaRaMar

Vielen Dank für Deinen anerkennenden Kommentar.
LG Klaus-Rainer

Wichtiger Beitrag
Geli

Lieber Klaus-Rainer, du hast den Begriff Stallgeruch sehr gut umgesetzt. Ich verbinde mit Gerüchen auch sehr viel.

LG Geli

1 Kommentar
KlaRaMar

Liebe Geli,
vielen Dank für Deinen lobeden Kommentar.
LG Klaus-Rainer

Wichtiger Beitrag
KlaRaMar

Das Cover hat zwar nichts mit Stallgeruch zu tun, aber mit Riechen, denn man kann das Wasser am Wasserfall riechen. Darauf bin ich gleich am Anfang meines Buches eingegangen.
Frohe Ostern und LG
Klaus-Rainer

Wichtiger Beitrag
Osselpossel

Ja nee, schon klar! Ohne Stallgeruch ist in der Politik nichts zu wollen.
Bei Bookrix auch nicht viel anders.
Aber du hast ihn ja.
Frag mich nur, was das Cover mit Stallgeruch
zu tun hat.
Osselpossel

Wichtiger Beitrag
anarosa

Interessant! Mir war der übertragene Sinn des Wortes Stallgeruch gar nicht bekannt, dafür kenne ich aber den eigentlichen Sinn ganz gut - bin schließlich im Dorf aufgewachsen :-)
Herzliche Grüße
Rosa

1 Kommentar
KlaRaMar

Danke für Deine lobenden Worte.
LG Klaus-Rainer

Wichtiger Beitrag
Margo Wolf

Deine Erzählung über den "echten" Stallgeruch hat bei mir Kindheitserinnerungen geweckt, da ich die Sommerferien immer bei meinen Großeltern auf dem Land verbrachte und natürlich gab e sden üblichen, ich nenne es nun mal Dorfgeruch. Doch der hat mich nie gestört, er gehörte dazu wie eben alles in einem Dorf
Lg Margo

1 Kommentar
KlaRaMar

Solche Gerüche kenne ich auch noch heute, denn ich lebe in einem kleinen Schleswig-holsteinischen Dorf. Den Geruch finde ich besser, als die Auspuffgase einer Großstadt.
LG Klaus-Rainer

Wichtiger Beitrag
Angela

Aus einem "guten Stall" zu kommen oder Stallgeruch zu haben - diese Ausdrücke hat mein Vater auch gern benutzt, sind mir sehr vertraut.

2 Kommentare
KlaRaMar

Die Tiere im Stall hatten es mir angetan. Und ich musste meiner jüngsten Tochter immer wieder davon erzählen.

Angela

:-))

Wichtiger Beitrag
gittarina

Klaus-Rainer, da hast Du wieder einmal sehr gute Gedankenspiele um das Wort zusammen gesucht und gefunden.
Ich kenne beide Bedeutungen recht gut: einmal die Anerkennung: "Er/Sie kommt halt aus einem guten Stall!" oder eben nicht, wenn es eine klare Ablehnung ist.! Und das gilt für Mensch und Tier ... mit und ohne besondere Geruchsbezeichnung,
LG Gitta

1 Kommentar
KlaRaMar

Liebe Gitta,
danke für Deinen Kommentar. Ich lese besonders gerne, was Du zu meinem Geschriebenen meinst.
LG Klaus-Rainer

Wichtiger Beitrag
hammerin

Ich habe Deinen Beitrag mit sehr viel Interesse gelesen. Das sind sehr gute Gedankengänge. Dein Beitrag hat mir sehr gefallen.
LG Dora

1 Kommentar
KlaRaMar

Liebe Dora,
vielen Dank für Deinen Mut machenden Kommentar.
LG Klaus-Rainer

Um eine optimale Funktionsweise zu gewährleisten, verwendet unsere Website Cookies. Durch die Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos
OK
Top of page
Kein Miniaturbild Entfernen Bitte wähle einen Grund aus Bitte gib die Stelle im Buch an. de de_DE