Suchen
  • Alle Suchergebnisse
  • Bücher
  • User
  • Gruppen
  • FAQs

Urängste – Hitze, Dürre, Durst, Hunger

Eine weitere Naturkatastrophe Von:
Urängste – Hitze, Dürre, Durst, Hunger

Eine unvorstellbare Dürre bricht über Europa herein. Flüsse und Talsperren trocknen aus. Panik bricht aus. Hamsterkäufe räumen die Super Märkte leer. Die Getränke Hersteller stellen aus Wasser mangel die produktion ein.



Dieses Buch ist Teil der Reihe "Urängste"
Alle Bücher dieser Reihe:
Urängste-Feuerbrunst
Kostenlos
Urängste-Hochwasser
Flutwelle, Überschwemmungen
Kostenlos
Urängste – Hitze, Dürre, Durst, Hunger
Eine weitere Naturkatastrophe
Kostenlos
Urängste
Frost, Eis, Schnee, Kälte
Kostenlos
Urängste - Vulkanausbruch und Erdbeben
Riesen Katastrophe in Westdeutschland
Kostenlos
Stichwörter: 
Hitze, Dürre, Durst, Hunger, Wassermangel
Beiträge und Kommentare
Wichtiger Beitrag
Tiger

Ist die Natur wirklich Rachsüchtig? Hat nicht jede Reaktion auch eine Aktion zugrundeliegen? Was, wenn solche Schrecklichen Wetterszenarien nur die Folge von etwas sind, was wir schon vor langem verursacht haben?

1 Kommentar
klausblochwitz

Hallo fictron,

ich befürchte es!
Ich halte mich viel in der Natur auf und ich sehe die Veränderungen. Ich spreche viel mit alten Leuten, Bauern, Förstern etc.

Alle sagen, dass es immer schon verrücktes Wetter gegeben hat, aber die Jahreszeiten waren klar erkennbar. Und... mehr anzeigen

Wichtiger Beitrag
catarinamonti

Hallo Seglerin, ich denke, dass es viele Ursachen für die sich verändernde Umwelt gibt.Die Überbevölkerung trägt sich mit bei, denn die vielen Menschen wollen ernährt werden. Also wird gerodet und Wildnis in Nutzland verwandelt, was diesem nicht bekommt und zur Versteppung und zur Wüstenbildung führt, die Abhlolzung weltweit, der Raubbau am Meer. Das Thema Wasser ist hier sogar nur in einem einzigen püunkt angesprochen worden... mehr anzeigen

1 Kommentar
klausblochwitz

Deinen Ausführungen ist nichts hin zu zufügen. Du hast fast alle Probleme beim Namen genannt.

Ich freue mich sehr, dass das Thema meines Artikel so viel Resonanz erzielt.

LG Klaus

Wichtiger Beitrag
seglerin

darüber gibt es widersprüchliche Aussagen, aber alles zusammen könnte zur globalen Katastrophe führen. Ich halte vor allem die rasante Ausbreitung des Menschen und die Überbevölkerung, gerade in diesen Krisengebieten für katastrophal. Wenn bei bestimmten Tierarten die Lebensbedingungen nicht mehr passen, stellen sie ihre Reproduktion ein. Hoffentlich bin ich jetzt nicht in einen sozialen Fettnapf getreten!

1 Kommentar
klausblochwitz

Es werden wohl alle Fakten eine Rolle dabei spielen, liebe Jutta,
ich bin auch davon überzeugt, dass der Dreck, den wir seit zig Jahren in die Luft pusten, nicht ohne Folgen für das Klima bleibt.

Ich freue mich, dass das Thema meines Artikels so eine hohe Resonanz erfährt.

LG Klaus

Wichtiger Beitrag
lady.agle

mit hohem Wahrheitsgehalt. Solche Publikationen sind so wichtig für die Menschen! Immer wieder vor Augen führen! LG

1 Kommentar
klausblochwitz

Dieses Thema über Umwelt Katastrophen sollte eigentlich immer Top aktuell sein, damit viele, sehr viele Menschen wach werden und bleiben.

Danke für Dein lesen und kommentieren.

LG Klaus

Wichtiger Beitrag
Gelöschter User

und kann überall sein. Auch bei uns.
In unseren Köpfen sollte nicht stehen "wir sind macht- und hilflos". Ich denke, wir können was machen. Allein eine Änderung des Konsumverhaltens von jedem einzelnen Menschen hier in der westlichen Welt könnte schon was bewirken.
Klar hat es schon immer Naturkatastrophen gegeben. Doch in dieser Anhäufung hat es wohl schon mit dem Raubbau des Menschen zu tun. Mutter Erde, die Geschundene, wird... mehr anzeigen

1 Kommentar
klausblochwitz

Hallo, liebe Gitte,

ich habe Deinen Kommentar aufmerksam gelesen und stimme ihn voll und ganz zu.
Wir sollten wirklich nicht so tum, als ob uns diese Katastrophen nichts angehen, sie sind ja so weit weg von uns.

Herzlichen Dank und

LG Klaus

Wichtiger Beitrag
spottdrossel

Ja, Horst hat recht. Vieles ist darauf zurückzuführen, was die Menschen mit der Erde anstellt. Aber wir als "Normalbürger" sind da recht macht- und hilflos...

1 Kommentar
klausblochwitz

Hallo, liebe spottdrossel,

danke, dass Du meinen Artikel gelesen und kommentiert hast.

Ich glaube jedoch, dass selbst der einzelne Mensch etwas zum Umwelt Schutz beitragen kann. Das Übel beginnt doch schon mit der Abfalltüte, die einfach in die Gegend geworfen wird! Es müssen... mehr anzeigen

Wichtiger Beitrag
harryaltona

"wehrt" sich nicht. Sie reagiert lediglich auf das unverantwortliche Eingreifen des gierigen Homo Sapiens.

1 Kommentar
klausblochwitz

wehrt sich nicht, sie reagiert bloß! Was unter dem Strich doch auf daselbe hinaus kommt oder?

Danke für Dein lesen und kommentieren.

LG Klaus

Wichtiger Beitrag
critikus

Zu den bereits gegebenen Kommentaren möchte ich noch hinzufügen: Klima-Katastrophen hat es in der Erdgeschichte schon viele gegeben, man denke nur an die noch gar nicht so lange zurückliegende Eiszeit. Und die afrikanischen Wüsten werden sich weiter nach Norden ausbreiten, das ist so sicher wie das Amen in der Kirche. Wir Menschen könnten das vielleicht noch verhindern, man könnte auch in den von anhaltender Dürre betroffenen... mehr anzeigen

1 Kommentar
klausblochwitz

Hallo, lieber Claus,

zu Deinen Kommentar mache ich es wie vanrencin, ich schließe mich an.
Besser kann man es nicht formulieren.

Herzlichen Dank dafür.

LG Klaus

Wichtiger Beitrag
sunshinefx

...und "schmerzvoll" beschrieben, sowie man die Situation von Trockenheit, Durst und Hungersnot in weit entfernten Ländern erahnen kann. Wetterkapriolen sind normal auf unserem Planeten. Das schlechte Gewissen der Menschheit trägt jedoch dazu bei, die ohnehin stattfindende Klimaänderung in den Fehlern des menschlichen Handelns zu erkennen. Ein Teil trägt mit Sicherheit dazu bei. Der Mensch ist ein Raubtier, lernt nicht dazu.... mehr anzeigen

1 Kommentar
klausblochwitz

Hallo, sunnshinefx,

danke für Deinen fundierten Kommentar, den ich nichts hinfügen kann. Deine Worte sind sehr zu treffend. Hoffentlich lesen viele die vielen Kommentare zu meinen Artikel.

LG Klaus

Wichtiger Beitrag
Gelöschter User

das sich die Natur wehrt. Wir bekommen nur das zu spüren, was wir selber anrichten. Der Natur sind wir Menschen egal, sie braucht uns nicht.

LG Horst

1 Kommentar
klausblochwitz

Hallo Horst,

gut, es kann gut sein, dass sich die Natur nicht wehrt, aber unterm Strich kommt es auf dasselbe hinaus.

Danke für Dein lesen und kommentieren.

LG Klaus

Weitere Beiträge anzeigen
Um eine optimale Funktionsweise zu gewährleisten, verwendet unsere Website Cookies. Durch die Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos
OK
Top of page
Kein Miniaturbild Entfernen Bitte wähle einen Grund aus Bitte gib die Stelle im Buch an. de de_DE