Suchen
  • Alle Suchergebnisse
  • Bücher
  • User
  • Gruppen
  • FAQs

Hochwasser

Von:
Hochwasser

Wieder einmal goss es ununterbrochen, die Menschen sahen sich wissend und furchtsam an. Eine Frau deutete verzweifelt auf den großen Fluss und alle Nachbarn wussten sofort, was sie befürchtete.


Stichwörter: 
Unwetter, Hochwasser, Katastrophe
Beiträge und Kommentare
Wichtiger Beitrag
Gelöschter User

Die Natur zeigt den Menschen Grenzen auf - - - sehr gut beschrieben.

Viele Grüße
Alina

3 Kommentare
klausblochwitz

Hallo, liebe Alina, ich bedanke mich sehr herzlich für Dein lesen meiner Geschichte und Deinen Kommentar.
Unter den Obertitel " Urängste" habe ich weitere Naturkatastrophen beschrieben, vielleicht magst Du auch dort mal hinein schauen? Ich würde mich riesig freuen.
Ich wünsche Dir... mehr anzeigen

Dieser Kommentar wurde gelöscht.
Dieser Kommentar wurde gelöscht.
Wichtiger Beitrag
Gelöschter User

Ganz schön viel Unheil, wenn Wasserkraft nicht mehr zu kontrollieren ist.

Wichtiger Beitrag
ilsebill

Beim Lesen dieses Textes ist man mittendrin und es laufen einem die Schauer den Rücken herunter, es ist alles so beängstigend nahe. Sehr gut geschrieben, lieber Klaus.
LG Renate

1 Kommentar
klausblochwitz

Hallo, liebe Renate, ich bedanke mich herzlich für Dein lesen und kommentieren meiner Geschichte. Der Hintergrund dieser Geschichte war das Hochwasser damals, als Dresden so schlimm überschwemmt worden ist.
Ich war zwei Tage dort, es war ein furchtbar!

Ich wünsche Dir noch einen... mehr anzeigen

Wichtiger Beitrag
hammerin

Ein guter Beitrag. obwohl die Natur den Menschen immer wieder die Grenzen zeigt, lernen die Menschen nichts daraus.
Liebe Grüße Dora

1 Kommentar
klausblochwitz

Hallo, liebe Hammerin, dass stimmt leider! LG Klaus

Wichtiger Beitrag
karimela

Puh, Klaus, das ist aber eine wirklich unheimliche Geschichte, die du da geschrieben hast. Die Natur spielt mit ihren Muskeln und spült den Menschen einfach hinfort. Echt gruselig.
Liebe Grüße
Karimela

3 Kommentare
klausblochwitz

Hallo, liebe Karimela, wenn es der Mensch zu toll treibt, wird die Natur stinke sauer. Ich habe damals, 1962 in Hamburg, die Flutkatastrophe mit erlebt. Es ist unbeschreiblich brutal, der Mensch hat keine Chance.

LG Klaus

karimela

In solchen Momenten wird unser Größenwahn doch ziemlich relativiert, würde ich mal sagen.

klausblochwitz

Das stimmt, liebe Karimela, die Arroganz und Ignoranz der Menschen ist nicht zu fassen.

LG Klaus

Wichtiger Beitrag
Enya K.

Meine Güte, wie furchtbar. Man könnte denken, man sei in einem Film, umso schlimmer, wenn man realisiert, dass dies die Wirklichkeit ist.
Ein starker Bericht, toll geschrieben, der nur Entsetzen hervorrufen kann.
lg
Enya

2 Kommentare
klausblochwitz

Hallo, liebe enya, schön von Dir zu hören, wie geht es Dir?
Ein wenig wach rütteln wollte ich schon mit meinem Artikel. LG Klaus

Enya K.

Das Wachrütteln hast du hoffentlich mit deinem guten Beitrag erreicht. Mir geht es einigermaßen...ich war ja etwas länger sehr still hier, nun krabble ich so langsam wieder aus meinem Loch ;)
Ich wünsche dir einen schönen Tag.
lg
Enya

Wichtiger Beitrag
rikawaechter

Wow, mir ist jetzt noch ganz bang.... der Text ging mir irgendwie gerade durch Mark und Bein. Besonders die Stelle mit dem Hund hat mir eine Gänsehaut bereitet.

1 Kommentar
klausblochwitz

Ein wenig wach rütteln wollte ich mit meinem Artikel schon, scheint mir gelungen zu sein. Vielleicht hilft meine Geschichte ein wenig. LG Klaus

Weitere Beiträge anzeigen
Um eine optimale Funktionsweise zu gewährleisten, verwendet unsere Website Cookies. Durch die Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos
OK
Top of page
Kein Miniaturbild Entfernen Bitte wähle einen Grund aus Bitte gib die Stelle im Buch an. de de_DE