Suchen
  • Alle Suchergebnisse
  • Bücher
  • User
  • Gruppen
  • FAQs

Ferien auf einem Gestüt

Von:
Ferien auf einem Gestüt
Damals war es wichtig, in den Sommerferien irgendwie auf einen Bauernhof oder ähnliches zu kommen. Die anfallende Arbeit kannte ich schon, wichtig war das gute Essen.
Diesmal hatte ich viele, viel Glück!
Ich kam auf ein Gestüt im Münsterland!

Dieses eBook ist erhältlich bei:

und in vielen anderen eBook-Shops

0,99 €
Beiträge und Kommentare
Wichtiger Beitrag
Rebekka Weber

Hallo Klaus,
ja, in der Nachkriegszeit waren Ferien auf einem Bauernhof oder Gestüt noch richtige Erlebnisse für Kinder, das hast du sehr schön und bildreich erzählt.
Heute fliegen ja die Babys schon um die halbe Welt...
Aber Pferde sind immer noch "in", das höre ich immer wieder von den Mädchen,
die ich betreue.
LG an dich von Rebekka

1 Kommentar
BlochwitzKlaus

Herzlichen Dank für Dein lesen und kommentieren meiner kleinen Geschichte. Ich habe mich sehr darüber gefreut! LG Klaus

Wichtiger Beitrag
Deniz Civan Kacan

War gut zu lesen. Auch die wiederkerhrenden Attitüden der Nebendarsteller wie Liese ;-) Die passende Sprache zu den Landschaftsbildern und den Begegnungen - wirklich gut !

1 Kommentar
BlochwitzKlaus

Herzlichen Dank! Ich freue mich, dass Dir meine kleine Geschichte gefällt.

Wichtiger Beitrag
anarosa

Eine tolle Geschichte, spannend erzählt, dazu auch noch mit viel Wärme und Herzlichkeit. Man merkt, wie gerne Du Dich an diese Ferien erinnerst. Ich finde es einfach klasse, wie Du Dich um Liese gekümmert hast - so muss ein Mann sein, auch wenn er noch ein kleiner Mann ist :-)
Liebe Grüße
Rosa

1 Kommentar
BlochwitzKlaus

Vielen Dank , liebe Rosa, ich freue mich sehr, dass Dir meine kleine Geschichte gefällt. Es hat mir damals viel Spaß gemacht mit den vielen Kindern, den Pferden und dem guten Essen. Liese war schon nach ein paar Tagen ein ganz anderes Kind geworden, sie lachte und war fröhlich,... mehr anzeigen

Wichtiger Beitrag
shanti

Hallo,

eine sehr schöne Geschichte und ich konnte es mir bildhaft vorstellen, was ihr da alles so erlebt habt. Die Tatsache, wenig Essen zu haben, kenne ich nicht. In meinem Leben hatte ich immer genug viel zu essen und konnte auch noch aussuchen, was ich essen möchte. Von daher war es zur Abwechslung spannend zu erfahren, dass anscheinend die Bauernhöfe zu dieser Zeit genug zu essen hatten, es in der Stadt jedoch anders... mehr anzeigen

1 Kommentar
BlochwitzKlaus

Hallo, liebe Xenia, in den Nachkriegsjahren war es nicht einfach, etwas zu essen zu bekommen. Selbst wenn jemand Geld gehabt hätte, hätte es nichts genutzt, es gab ja kaum Geschäfte.
Deswegen wurden wir Kinder damals aufs Land geschickt, auf Bauernhöfe oder wie ich, auf ein... mehr anzeigen

Wichtiger Beitrag
rikawaechter

Wahnsinn... ein bisschen Arbeit und ansonsten Ferien für lau. In dem Fall stimmt es wirklich wenn man sagt "Früher war alles besser"

Klasse Story. - Hast du eigentlich noch Kontakt zu Liese? Ich meine, du hast ihr schließlich das Heulen abgewöhnt.

1 Kommentar
BlochwitzKlaus

Nein, ich habe Liese nie wieder gesehen! Aber nach den Ferien hat sie nie mehr geweint und hatte auch keinen Rotz mehr an der Nase! :-) LG Klaus

Wichtiger Beitrag
Angela

Solche Ferien hätten mir auch gefallen! Leider hatte ich nie die Gelegenheit, mit Pferden in Kontakt zu kommen. Schade eigentlich!
Ich kann mir vorstellen, wie gut es Euch getan hat nach der mageren Zeit, mal so richtig futtern zu können. Und Liese hat aufgehört, Rotz und Wasser zu heulen. Wenn das kein Erfolg war!

1 Kommentar
BlochwitzKlaus

Ja, liebe ramblerrose, das Essen war für alle Kinder wichtig, endlich so richtig satt essen. Pferde sind immer Klasse, ob wohl, damals waren sie hauptsächlich nur Arbeitstiere! Liese ist wirklich in den Ferien ein nettes Mädchen geworden.
Danke schön für Dein lesen und Deinen Kommentar. LG Klaus

Wichtiger Beitrag
bettyjoyce

Welche Rolle das Essen in den älteren Generationen immer noch gespielt hat. Egal, wie und ob sie in den Ferien arbeiten mussten, Hauptsache aufs Land und gut Essen ;)

4 Kommentare
BlochwitzKlaus

Es gab in den Nachkriegsjahren sehr wenig zu essen! Es gab kein Aldi oder vergleichbares, nur Haufen von Trümmern. Als ich 1949 eingeschult wurde, hatte gerade der erste Bäckerladen in unserer Stadt eröffnet! LG Klaus

bettyjoyce

Ist mir klar, ich bin Historiker mit Spezialgebiet Drittes Reich und Nachkriegszeit :)

BlochwitzKlaus

Hallo bettyjoice, das ist ja prima! Dann kannst Du mir bestimmt die eine oder andere Frage aus dieser Zeit beantworten, wenn ich meine nächste Geschichte schreibe. Vor allem bin ich ständig auf der Suche nach Fotos aus der Nachkriegszeit. LG Klaus

bettyjoyce

Immer her mit Fragen :) Ich tausche mich aber auch gern mit Zeitzeugen aus. Vielleicht haben wir ja beide was davon :D

Wichtiger Beitrag
roland.readers.1

Also ein Gestüt wäre definitv nichts für mich gewesen. Erstaunt hat mich, dass sich die Leuite die Kinder ausgesucht haben und nicht umgekehrt, die Kinder gefragt wurden, wo sie gerne hin wollten.
Naja, jedenfalls hast du das Beste daraus gemacht und dein richtiges kleines Abenteuer erlebt.
L.G.Roland.

1 Kommentar
BlochwitzKlaus

Bei der Kinderlandverschickung wurden die Kinder nicht gefragt. LG Klaus

Wichtiger Beitrag
Enya K.

Lieber Klaus, das hast du sehr lebendig geschildert und ich konnte mich richtig hineinversetzen. Liese ist ja zusehends aufgeblüht, eine Tatsache, die ich schon bei vielen Menschen beobachtet habe, wenn sie mit Tieren, besonders mit Pferden in Kontakt kamen. Es waren sicher tolle Ferien. Prima, dass man den Schülern so etwas ermöglicht hat.
Als leidenschaftliche Reiterin kamen da ganz nostalgische Gefühle auf. Ich habe früher... mehr anzeigen

1 Kommentar
BlochwitzKlaus

Hallo, liebe Enya, ich freue mich sehr, dass Dir meine kleine Geschichte gefällt. Es waren wirklich tolle Wochen mit den vielen Kindern, den Pferden und dem guten Essen.
Wenn Du auch so viel auf Bauernhöfen warst, kennst Du es ja auch gut.
Tiere sind gut für die Menschen, ich sehe... mehr anzeigen

Wichtiger Beitrag
guerain

Lebendig erzählt. Gefällt mir.
LG
Rainer

1 Kommentar
BlochwitzKlaus

Hallo Rainer, ich freue mich, dass Dir meine kleine Geschichte gefällt.
Danke dafür. LG Klaus

Weitere Beiträge anzeigen
Um eine optimale Funktionsweise zu gewährleisten, verwendet unsere Website Cookies. Durch die Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos
OK
Top of page
Kein Miniaturbild Entfernen zw5b806d7b06125_1390582802.2082099915 978-3-7368-0847-8 Bitte wähle einen Grund aus Bitte gib die Stelle im Buch an. de de_DE