Suchen
  • Alle Suchergebnisse
  • Bücher
  • User
  • Gruppen
  • FAQs

Es gab eine Zeit ...

für meinen Vater Von:
Es gab eine Zeit ...

Es gab eine Zeit, da warst Du einfach da. Damals, als ich gerade anfing, die Welt zu entdecken. Es war nicht leicht für Dich, als Du hörtest, dass Dein Kind anders ist als die anderen. Du hättest so gerne eine perfekte Tochter gehabt. Hättest Deinen Vater so gerne stolz gemacht und ihm bewiesen, dass Du es geschafft hast.

 

Nimmt teil am 60. Bio-Wettbewerb

 

 


Stichwörter: 
Familie, Scheidung, Vater
Beiträge und Kommentare
Wichtiger Beitrag
Enya K.

Es hat mich sehr berührt, das, was du über deinen Vater geschrieben hast, auch über dich. Ein Wechselbad der Gefühle – Stolz, Liebe, Verstehen und Verständnis, aber auch dieses Nichtverstehen, all diese Missverständnisse.

„Die Zeit zusammen war immer so kurz, vielleicht hat sie sich deswegen so kostbar angefühlt“.
Ja, Katja, ich denke, man lernt, dass Zeit uns nicht grenzenlos geschenkt ist, und in eurem Fall habt ihr das... mehr anzeigen

Wichtiger Beitrag
anarosa

Liebe Katja,
Deine Geschichte geht ins Herz. Deine Worte an den Vater, der nicht mehr da ist, sind voller Sehnsucht, gemischt mit Bitterkeit, aber auch viel Liebe. Er war nicht perfekt (gibt es überhaupt perfekte Väter?) und trotzdem ... Du vermisst ihn ... und so finde ich es gut. Vielleicht hat ihm sein Leben nicht gereicht, vielleicht nur ganz knapp, um Dir endlich sagen zu können, dass Du die beste Tochter der Welt bist.
Herzliche Grüße
Rosa

1 Kommentar
katja.ruebsaat

Danke liebe Rosa. Im Grunde hat er mir kurz vor seinem Tod genau das gesagt - vielleicht nicht so deutlich, aber im Herzen kann ich es so langsam annehmen :-)

Wichtiger Beitrag
Tierfreundin

Liebe Katja, da steckt viel drin, in deiner Geschichte. Irgendwie tröstlich, dass du deinen Weg mit und ohne deinen Vater gefunden hast und ihr euch nie ganz verloren habt.
Das Auf und Ab, wie eben das Leben....
LG Silvie

1 Kommentar
katja.ruebsaat

Danke, liebe Silvie. Ohne diese Auf uns Abs wären wir wohl nicht die, die wir sind ... :)

Wichtiger Beitrag
Anne Koch

Mehr oder wenige ist Dein Vater immer Dein Vater geblieben. Du hast ihn geliebt und verehrt und hast ihn teilen müssen obwohl Du ihn so gern allein für Dich gehabt hättest. So habe ich es aus Deiner Geschichte heraus gelesen. hat mir gut gefallen LG Anne

1 Kommentar
katja.ruebsaat

Danke, liebe Anne, für Deinen Kommi und das Herz. Hätte ich damals schon begriffen, wie viel ich ihm bedeute, hätte ich ihn wahrscheinlich leichter teilen können ...

Wichtiger Beitrag
empokmaren

Liebe Katja!
Du hast den wandelnden Zeitgeist wunderbar in deiner Geschichte dargestellt. Freud und Leid können so nah beieinander liegen. Eine schöne Erinnerung an deinen Vater.
Vielen Dank.
xx Maren

1 Kommentar
katja.ruebsaat

Dakne liebe Maren. Ja, wir hatten sehr wechselhafte Zeiten. Und es war wirklich schön, diese jetzt noch mal zusammenzufassen.

Wichtiger Beitrag
Ralf von der Brelie

Liebe Katja,
welch wunderschöner Text !
Es ist so schwer einen Menschen zu verstehen, selbst, vielleicht aber auch gerade, weil er einem so nahe steht.
Es ist auch ebenso schwer diesen Menschen zu gewinnen, nicht einmal, sondern immer und immer wieder.
Immer ist es Kampf um Achtung, Respekt und Liebe. Dir ist es gelungen all das mit Deinen Worten Auszudrücken !

Ganz liebe grüße
Ralf

1 Kommentar
katja.ruebsaat

Danke, lieber Ralf. Schade, nicht wahr, dass es uns tatsächlich so oft wie ein Kampf vorkommt, wenn wir eigentlich nur verstehen und verstanden werden wollen ...

Wichtiger Beitrag
schnief

Deine Gedanken und Gefühle , die du hier so treffen niedergeschrieben hast, kann ich mich sehr gut identifizieren und wie du selber weißt, er hat dich trotz allem vergöttert.
Liebe Grüße Manuela

1 Kommentar
katja.ruebsaat

Danke Manu, für Deinen Kommi und das Herz. Ob er mich vergöttert hat? Keine Ahnung ;-) Aber ich weiß inzwischen, wie wichtig ich ihm war ...

Wichtiger Beitrag
bettyjoyce

Was ist schon perfekt...? Das Gefühl, nicht unbedingt gut genug zu sein, aber dennoch den Kontakt immer wieder zu suchen und zu pflegen, das ist wahre Größe!
Nicht starköpfig zu sein, sondern in der auseinandergerissenen und neu zusammengewürfelten Familie wirklich etwas wie eine Familie zu sehen, das könnte ich wohl nicht. Aber du kannst das, das finde ich bewundernswert.
Eine Beziehung mit Höhen und Tiefen, doch ich habe... mehr anzeigen

1 Kommentar
katja.ruebsaat

Ja, das bin ich wohl, aber es hat eine Zeit gedauert ... wobei ich heute auch sehe, dass alle Auseinandersetzungen, die wir geführt haben, letztendlich wichtig waren. Danke Dir für Deinen Kommi!

Wichtiger Beitrag
genoveva

Liebe Katja,
da ich dich hier schon lange kenne, habe ich mich in dich sehr wohl hineinfühlen können. Ein Vater, der, so wie er war, doch eine sehr wichtige Figur für deine Entwicklung gewesen ist. Die vielen Enttäuschungen und Widersprüchlichkeiten, die du mit ihm erlebt hast, haben dich stark gemacht und du hast mit ihm gekämpft und nie verloren!
Ja, heute könntest du mit ihm völlig anders sprechen und es ist immer so, dass... mehr anzeigen

1 Kommentar
katja.ruebsaat

Liebe Annelie, ich wünsche mir oft, ich könnte mich heute mit meinem Vater zusammensetzen - ich glaube, wir hätten einen guten Draht zueinander und könnten wahrscheinlich über so manches lachen :-)
Danke für Deinen Kommi und das Herz!

Weitere Beiträge anzeigen
Um eine optimale Funktionsweise zu gewährleisten, verwendet unsere Website Cookies. Durch die Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos
OK
Top of page
Kein Miniaturbild Entfernen Bitte wähle einen Grund aus Bitte gib die Stelle im Buch an. de de_DE