Suchen
  • Alle Suchergebnisse
  • Bücher
  • User
  • Gruppen
  • FAQs

Unmöglich. Oder nicht?

Von:
User: kaddel212
Unmöglich. Oder nicht?
Beitrag zum Kurzgeschichten-Wettbewerb Juli 2012.
Thema: Zitat von Hermann Hesse
Ein älterer Mann erzählt eine Geschichte, aus seiner Jugend, um einem jungen Mädchen auf ihrem Lebensweg zu helfen.

Stichwörter: 
Hermann Hesse, Motivation, Mut
Beiträge und Kommentare
Wichtiger Beitrag
pinball

die mich wieder einmal an den Satz erinnert: Wer nicht kämpft, hat schon verloren!
Man weiß eben erst, ob etwas geht, wenn man es versucht hat!

1 Kommentar
Dieser Kommentar wurde gelöscht.
Wichtiger Beitrag
Gelöschter User

... von Stil und der Umsetzung sehr gelungen... tolle Grundaussage.
Liebe Grüße
Susy

Wichtiger Beitrag
Gelöschter User

... das ist die richtige Lebenseinstellung. Immer ein Schritt mehr als man kann. Ich weiß von was du sprichst, denn ich mache das jeden Tag in der Therapie.

Vor vier Jahren lag ich steif und bewegungsunfähig im Bett. Heute laufe ich mit Hilfe schon sechs Schritte und diese werden immer sicherer.

Kein Mensch hätte dies Gedacht, kein Mensch hätte das für möglich gehalten.

Dein Buch spricht mir mitten aus dem Herzen. Nichts ist... mehr anzeigen

Wichtiger Beitrag
Gelöschter User

kleine Episode mit einer hilfreichen Botschaft, die von Lebenserfahrung kündet. Einfache, aber clevere Umsetzung des Zitates von Hesse!

Wichtiger Beitrag
divina

Geschichte, treffend zu diesem Zitat. Es geht nicht darum, das Unmögliche zu schaffen, sondern die Möglichkeiten auszuloten.

LG
Divina

Wichtiger Beitrag
Gelöschter User

Eine schöne Geschichte, die, wie ich finde, Hesses Anliegen sehr gut trifft!
Lieber Gruß
Etienne

Wichtiger Beitrag
Gelöschter User

Eine sehr schöne Geschichte
So oft könnten Worte einen entmutigen
Aber woher soll man sich sicher sein, dass es unmöglich ist, wenn man es nicht versucht hat
Lieber probieren und scheitern!
Die Geschichte ist nicht nur ein Mutmachter für das Mädchen, sie ist ein Mutmacher für alle
Ein Hoch auf den Mann, der es wagt, seine Grenzen selbst zu definieren und sie sich nicht von anderen definieren zu lassen

Wichtiger Beitrag
Gelöschter User

Dieses Buch fand ich heute beim Stöbern. Es ist ein richtiges Mut-zum-Trotzdem-Werk, das nicht nur denen Auftrieb gibt, die etwas für unmöglich halten. Ich kann dem alten Herrn nur zustimmen: Wenn einem so etwas gesagt wird, sollte man sich sagen: Jetzt erst recht!

Um eine optimale Funktionsweise zu gewährleisten, verwendet unsere Website Cookies. Durch die Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos
OK
Top of page
Kein Miniaturbild Entfernen Bitte wähle einen Grund aus Bitte gib die Stelle im Buch an. de de_DE