Mein Herz gehört ja trotzdem dir

Muss ich dich halt mit deinem Ehemann teilen Von:
Mein Herz gehört ja trotzdem dir

„Du, Ferdinand, sie fährt mit“, ruft sie triumphierend aus. „Die Mutter vom Alexander. Sie hat angeboten, dich am Lenkrad hie und da abzulösen. Ob dir das recht ist?“

„Na, und ob mir das recht ist“, erwidere ich und fühle mich durch diese Mitteilung sogar außerordentlich erleichtert. Es ist ja doch eine ganz schön weite Strecke bis Nizza.

 

Und damit beginnt eine nächtliche Autofahrt voller Wunder. Sie bringt den beiden Reisenden völlig unverhofftes Liebesglück und heiße Freudentränen. Oder ist eine Auferstehung von den Toten etwa kein unerhörtes Wunder? Und trotzdem enthält das unverhoffte Liebesglück einen großen Wermutstropfen.

 

Leicht veränderte Version der Kurzgeschichte „Wunder einer Herbstnacht“. Auszug aus der Novelle „Die ewige Liebe des Ferdinand Hahn“ und damit aus dem Roman "Wenn dich jemand auf die rechte Wange küsst".


Beiträge und Kommentare
Wichtiger Beitrag
Ralf von der Brelie

Lieber Karl,
Deine Erzählung hat mir sehr gut gefallen und ich habe mich beim Lesen gefragt, wie es wohl wäre, wenn mir meine, einstmals große Liebe, wieder über den Weg laufen würde.
Ich glaube, ich würde sie wohl auch nicht wiedererkennen. Allerdings, es liegen auch deutlich mehr als 15 Jahre zwischen dem damals und dem heute und eigentlich liebe ich die Erinnerung an damals zu sehr, um sie von der Gegenwart kaputt machen zu... mehr anzeigen

1 Kommentar
Karl Plepelits

Herzlichen Dank für Deinen klugen Kommentar und das wundervolle Herzerl!
LG Karl

Wichtiger Beitrag
philhumor

Einiges wird zurechtgerückt - man hatte von der Vergangenheit ein ganz falsches Bild. Man würde gerne einen neuen Zeitstrang öffnen - man gestattet es der Fantasie - überlegt sich eine Alternativ-Version der vergangenen Jahre. Schöne Geschichte.

1 Kommentar
Karl Plepelits

Besten Dank für Kommentar und Herzerl!
LG Karl

Wichtiger Beitrag
Franck Sezelli

Was für eine romantische Geschichte! ja, ich bin sicher, sie schon einmal gelesen zu haben, allerdings finde ich auch unter den von dir zitierten anderen ausführlicheren Werken keinen Kommentar von mir.
Aber sie hat mir prima gefallen. So sind manchmal die Wirren des Lebens. Und manchmal muss man auch verzichten und kann trotzdem glücklich sein.
Liebe Grüße
Franck

1 Kommentar
Karl Plepelits

Vielen Dank, lieber Franck, für diesen wunderschönen Kommentar und zugleich fürs Herzerl!
LG Karl

Wichtiger Beitrag
katerlisator

Eine sehr schöne Geschichte, die mir aber sehr bekannt vorkommt. Hast du sie schon einmal unter einem anderen Titel veröffentlicht, Karl?

1 Kommentar
Karl Plepelits

Danke für Kommentar und Herzerl! Du hast vollkommen recht: Siehe Klappentext.
LG Karl

Wichtiger Beitrag
Wolf Rebelow

Die schön zu lesende Geschichte besteht hauptsächlich aus Dialogen, was ja auch verständlich ist, wenn man auf langer Fahrt zusammensitzt. Inhalt, Spannungsbogen und Schreibstil haben mir gefallen und sind für mich beispielhaft. LG Wolf

1 Kommentar
Karl Plepelits

Herzlichen Dank für den schönen Kommentar und das große Lob! Zugleich für das schöne Herzerl.
LG Karl

Um eine optimale Funktionsweise zu gewährleisten, verwendet unsere Website Cookies. Durch die Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos
OK
Top of page
Kein Miniaturbild Entfernen Bitte wähle einen Grund aus Bitte gib die Stelle im Buch an. de de_DE