Suchen
  • Alle Suchergebnisse
  • Bücher
  • User
  • Gruppen
  • FAQs

Latein – eine tote Sprache?

Von:
Latein – eine tote Sprache?

Die lateinische Phrase Carpe diem gilt doch als geflügeltes Wort. Aber was genau bedeutet es? Und von wem stammt es?

Was genau versteht man eigentlich unter einem geflügelten Wort? Und wieso überhaupt „geflügelt“? Worte besitzen doch keine Flügel!

Ach so, das sind halt Metaphern. Nur, was genau versteht man unter einer Metapher? Und wozu ist sie gut?

Und schließlich: Sind die alten Römer ausgestorben und mit ihnen ihre Sprache, das Latein? Rundheraus gefragt: Ist Latein eine tote Sprache?


Beiträge und Kommentare
Wichtiger Beitrag
philhumor

Wäre ja auch ein Wunder, wenn das Römische Reich und seine Sprache keinen Nachhall erzeugen würden. Eine Schwingung, die zwar am Ausklingen ist, aber noch sind wir mit unserem Latein nicht am Ende. Vielleicht sollte man Latein wie eine lebendige Sprache lernen: Es wirklich sprechen und anwenden. Diese Unterrichtsmethode gefiel mir sehr gut. Was würden die Fremdwörter bloß machen ohne Griechisch und Latein? Und sie sind... mehr anzeigen

1 Kommentar
plepelits.works

Wieder einer deiner stets tiefsinnigen, lehrreichen und nachdenklich machenden Kommentare. Schönen Dank dafür!
LG Karl

Wichtiger Beitrag
Esra Kurt

Ein kleiner, aber feiner Streifzug durch die Sprach- und Literaturgeschichte des Lateinischen.

1 Kommentar
plepelits.works

Lieben Dank für diese kleine, aber feine Lobrede!
Herzlichst,
Karl

Wichtiger Beitrag
Petra Peuleke

Sehr ausführlich und anschaulich erläutert. Ob Latein tot ist? Keine Ahnung, habe ich nie gehabt ;-)
LG, XX PP

Wichtiger Beitrag
garlin

Ob Latein eine tote Sprache ist oder nicht, das ist, wie man in diesem Essay sehr gut lesen kann, eine Ansichtssache.
Wenn man Latein gelernt hat, tut man sich beim Italienischlernen natürlich viel leichter, als wenn man Finnisch lernen will. Aber - wenn man schon pedantisch sein möchte - Sprache? Die Gelehrten sind sich nicht mal einig, ob man die alten Quälgeister der Schulzeit Zäsar und Zizero oder Käsar und Kikero... mehr anzeigen

Wichtiger Beitrag
iactum

Latein - die klare Sprache der Juristen und Imperialisten des heidnischen und christlichen Rom, das Anglerlatein der Altphilologen und Aerzte - oft nur eine römische Verballhornung des bewunderten altgriechischen Originals.
Die kompakte und konzise Wucht der lateinischen Dicta allerdings ist bis heute ein lebendiges Vorbild fuer moderne Aphoristiker, die sich bündig kurzfassen.
(Tacitus und Seneca sind nicht tot als gnomische... mehr anzeigen

1 Kommentar
Victoria Vanderbilt

Leider fehlt mir die Zeit, mich in Ihren Werken umzusehen. Vielleicht können Sie eins empfehlen, wo Sie das zu Papier bringen, was Sie hier 'propagieren'!, Herr M., Gruß.

Um eine optimale Funktionsweise zu gewährleisten, verwendet unsere Website Cookies. Durch die Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos
OK
Top of page
Kein Miniaturbild Entfernen Bitte wähle einen Grund aus Bitte gib die Stelle im Buch an. de de_DE