Suchen
  • Alle Suchergebnisse
  • Bücher
  • User
  • Gruppen
  • FAQs

Der Mörder und die Schicksalsgötter

Von:
Der Mörder und die Schicksalsgötter

Wie gelingt ein perfekter Mord?

 

Johann Pischinger zeigt es vor. Er mordet schon als kleiner Bub. Und im Laufe der Jahre häufen sich die Morde. Aber nie kommt man dem Täter auf die Spur. Jedes Mal begeht er den perfekten Mord. Wie schafft er das? Halten die Schicksalsgötter ihre schützende Hand über ihn?

 

Anscheinend ja. Und nicht nur das. Sie verhelfen ihm sogar zu einer sensationell schönen Frau und zu einem sensationell luxuriösen Anwesen an der Côte d’Azur, wo sie am allerschönsten ist. Sorgen freilich auch dafür, dass er von dort wieder vertrieben wird und fortan seines Lebens nicht mehr sicher ist. Und doch gelingt es ihm, allen seinen Feinden (und nicht nur ihnen) rechtzeitig den Weg ins Jenseits zu ebnen. Und trotzdem von der Justiz stets unbehelligt zu bleiben.


Dieses eBook ist erhältlich bei:

und in vielen anderen eBook-Shops

2,99 €
Beiträge und Kommentare
Wichtiger Beitrag
Franck Sezelli

Wenn ich nicht genau wüsste, dass ein Autor die Dinge, über die er schreibt, nicht unbedingt selbst erlebt haben muss, wäre mir nach der Lektüre dieses von Mord und Totschlag, von Untreue und Fremdgehen geprägten Buches Karl Plepelits vielleicht etwas unheimlich.
Wir begleiten Johann von seinen Kindheitstagen bis ins hohe Alter durch ein wechselhaftes Leben. Mit dem kleinen Waisenjungen, dessen Kindheit wirklich schwer ist,... mehr anzeigen

4 Kommentare
Karl Plepelits

Lieber Franck, ich danke Dir für diesen schönen, ausführlichen und tiefschürfenden Kommentar! Desgleich für das Lob meines Schreibstils! Aber Achtung! Natürlich habe ich all das selbst erlebt und getan, sprich, verübt. Dass ich mich immer noch meiner Freiheit erfreuen kann,... mehr anzeigen

Franck Sezelli

Na, da pass mal auf, lieber Karl, dass das hier kein Staatsanwalt liest ... Dann hilft Dir auch kein biblisches Alter mehr ...
Nun ja, BookRix ist für manche doch noch ein Geheimtipp – Dein Glück!
Liebe Grüße von 5 km nördlich von Nordkatalonien, aus dem Languedoc bzw. Okzitanien
... mehr anzeigen

Karl Plepelits

Ah, das freut mich sehr. Vielen Dank auch dafür!
LG Karl

Karl Plepelits

Kleiner Nachtrag: Besonders bemerkenswert in Deiner schönen Rezension finde ich die Beobachtung, dass der Mörder dem Leser auf eigentümliche Art sympathisch bleibt.
LG Karl

Wichtiger Beitrag
Goldie Geshaar

Der Werdegang eines "perfekten" Mörders, gut zu lesen, spannende Leseprobe. Liebe Grüße

1 Kommentar
Karl Plepelits

Herzlichen Dank, liebe Goldie, für Kommentar und Herzerl!
LG Karl

Wichtiger Beitrag
schnief

Eine spannende Leseprobe, toller Schreibstil!!!
Liebe Grüße

1 Kommentar
Karl Plepelits

Herzlichen Dank, liebe Manuela, für Lob und Preis! Desgleichen für Dein Herzerl!
LG Karl

Wichtiger Beitrag
Teilzeitmutti

Welcher Mörder hat wohl nicht vom perfekten Mord geträumt... Die Leseprobe war sehr spannend zu lesen und dein Schreibstil gefällt mir sehr gut. Auch die Kulissen deiner Geschichte sind sehr ansprechend...

1 Kommentar
Karl Plepelits

Herzlichen Dank für Deinen schönen und lobenden Kommentar und auch fürs Herzerl!
LG Karl

Um eine optimale Funktionsweise zu gewährleisten, verwendet unsere Website Cookies. Durch die Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos
OK
Top of page
Kein Miniaturbild Entfernen plepelits.works_1607194802.3733689785 978-3-7487-7689-5 Bitte wähle einen Grund aus Bitte gib die Stelle im Buch an. de de_DE