Suchen
  • Alle Suchergebnisse
  • Bücher
  • User
  • Gruppen
  • FAQs

Das wunderbare Lotosmädchen

Von:
Das wunderbare Lotosmädchen

Ein chinesisches Märchen.

 

Zu einer Zeit, als der „ferne Westen“ des Reiches der Mitte noch in zahlreiche Königreiche zerfiel, ereignete sich ein großes Wunder: Die schöne Ziehtochter eines taoistischen (daoistischen) Priesters hinterließ überall, wo ihre Füße den Erdboden berührten, rasch aufblühende Lotosblumen.

 

Von diesem Wunder und zugleich von der Schönheit des Lotosmädchens war der König so fasziniert, dass er sie zu seiner Konkubine machte. Aber dann fiel sie bei ihm in Ungnade, und daraus entwickelte sich eine kriegerische Auseinandersetzung mit dem Nachbarkönigreich, die nur durch die Klugheit des Lotosmädchens beigelegt werden konnte.


Beiträge und Kommentare
Wichtiger Beitrag
philhumor

Schönes Märchen. Gut erzählt. Sie stellt nichts infrage; sie personifiziert das Gute. Aus heutiger Sicht sollte sie vielleicht wehrhafter sein, dem König nicht alles durchgehen lassen. Aber in Märchen vertrauen die Guten immer darauf, dass Gutsein ausreicht. Das Leben würde sie eines Besseren belehren. Da sollte man nicht auf seine Zweifel und Dämonen als Ratgeber verzichten. Sonst übersieht man das Unstimmige, gelangt auf keine Meta-Ebene.

1 Kommentar
Karl Plepelits

Herzlichen Dank für Deinen tiefschürfenden Kommentar! Desgleichen für Dein Herzerl!
LG Karl

Wichtiger Beitrag
Anne Koch

Vielleicht nicht sehr kindgerecht, aber doch sehr schön erzählt. Ich bilde mir ein, von diesen Kriegern schon mal gelesen zu haben. LG Anne

2 Kommentare
Karl Plepelits

Liebe Anne, schönen Dank für Kommentar und Herzerl!
LG Karl

Anne Koch

seht gern.

Wichtiger Beitrag
schnief

Eine wunderbare Geschichte und ich kann mich nur anschließen.
LG Manuela

1 Kommentar
Karl Plepelits

Lieben Dank Lob und Preis. Und dafür, dass Du mir Dein Herz geschenkt hast.
LG Karl

Wichtiger Beitrag
Wolf Rebelow

Die ganze Vielfalt der Natur im trauten Miteinander und in gegenseitiger Abhängigkeit voneinander - alles hat seine Berechtigung und Wiederkehr. Man muss sich Zeit zum Lesen nehmen. Der Mensch sollte auf seinem Lebensweg auch nur Lotosblumen hinterlassen. @Bleistift. Neben Mao fallen mir noch viele andere ein, ganz in der Nähe. VG Wolf

1 Kommentar
Karl Plepelits

Herzlichen Dank für diesen schönen Kommentar und das Herzerl!
LG Karl

Wichtiger Beitrag
Bleistift

"Das wunderbare Lotosmädchen..."
Unserer hiesiger Kulturkreis wird kaum etwas mit den alten Sagen und dem Kult jener alten buddistischen Lehren und deren Legenden etwas anfangen können. Aber dieses exotisch anmutende Märchen aus dem alten China gefällt mir.
Nebenbei, Könige, Despoten und andere Machthaber haben sich schon immer genommen, was ihnen gefiel und was sie leidenschaftlich begehrten, siehe Mao Zedong...
LG
Louis :-)

1 Kommentar
Karl Plepelits

Herzlichen Dank, lieber Bleistift, für Kommentar und Herzerl!
LG Karl

Um eine optimale Funktionsweise zu gewährleisten, verwendet unsere Website Cookies. Durch die Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos
OK
Top of page
Kein Miniaturbild Entfernen Bitte wähle einen Grund aus Bitte gib die Stelle im Buch an. de de_DE