Suchen
  • Alle Suchergebnisse
  • Bücher
  • User
  • Gruppen
  • FAQs

Manisch Depressiv

Ein Mann sieht rot Von:
Manisch Depressiv
Peter Plunger ist manisch-depressiv und lebt ein unauffälliges Leben im sozialen Mittelstand. Er ist verheiratet und hat drei Kinder. Neun Jahre lang hat er seine Freizeit dem Ausbau des gemeinsamen Zweifamilienhauses gewidmet, bis ihm seine Frau erklärt, dass sie die Scheidung will. Für ihn bricht eine Welt zusammen, plötzlich soll er ohne Frau, Kinder und familiäres Umfeld sein Leben fristen.
Nach einem acht Monate andauernden Rosenkrieg, steckt er voller Verzweiflung und innerer Wut das Haus in Brand, als seine Frau mit den Kindern im Urlaub ist.
Nach seiner Festnahme wird er zuerst in eine psychiatrische Unterbringung verbracht, da er suizidgefährdet ist, danach wird er in U-Haft verlegt.
Der Romanheld vermittelt seinen Leidensweg durch diese beiden Institutionen im Ich-Erzähler Stil und schwenkt immer wieder auf seine Kindheit und Jugend zurück die er in einem äußerst autoritärem Elternhaus verbrachte und dort von seinem tyrannischen Vater misshandelt und geprägt wurde ...
Ein Buch für all diejenigen, welche die Tristesse anderer ertragen können.

Beiträge und Kommentare
Wichtiger Beitrag
Jockel

Ich muss sagen, dass mich dieses Buch von Anfang bis zum Schluss fasziniert hat. Sehr flüssig und interessant dargestellt. Absolut zu empfehle.

Um eine optimale Funktionsweise zu gewährleisten, verwendet unsere Website Cookies. Durch die Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos
OK
Top of page
Kein Miniaturbild Entfernen Bitte wähle einen Grund aus Bitte gib die Stelle im Buch an. de de_DE