Suchen
  • Alle Suchergebnisse
  • Bücher
  • User
  • Gruppen
  • FAQs

Gries in der Steinzeit

Gries im Sulztal / Tirol Von:
User: jsander
Gries in der Steinzeit

Nichts ist so, wie es aussieht! Nur ein kleines Dorf in den Tiroler Bergen!

Das schönste Dorf der Welt heißt? Genau! Gries im Sulztal, im Ötztal, in Tirol.

Zu jeder Jahreszeit kann man hier Urlaub machen und eine der Hütten ist sogar zu jeder Jahreszeit, also 12 Monate im Jahr, geöffnet. Welche? Finden Sie es heraus. Die anderen 4 Hütten sind ebenfalls äußerst beliebt und man kann in ihnen teilweise übernachten, um von dort aus weitere Wanderungen zu unternehmen. Mit einigen der Grieser bin ich bekannt oder befreundet. Auf jeden Fall werden sie in Gries überall herzlich, zuvorkommend und freundlich und fröhlich aufgenommen! Die folgenden Bilder der gefundenen Objekte habe ich wahllos aneinandergefügt, also nicht in irgendeiner Reihenfolge.

 

Alle Objekte weisen möglicherweise auf irgendetwas hin, z.B.: Kultplätze, Versammlungsplätze, Gräber und auf anderes, das wir bis heute nicht verstanden haben.

 

Der Leser möge sich eine eigene Meinung bilden!

 

Mit eigenen Überlegungen, Deutungen und Meinungen halte ich mich zurück, ich bin kein Wissenschaftler. Sollte doch eine Meinung geschrieben worden sein, kann sie sofort infrage gestellt werden! Aber dennoch sind die Bilder Realität.

 

Hier lege ich die Dokumentation meiner Funde aus der Steinzeit vor. Sie befinden sich sämtlich in einem Dorf im Ötztal / Tirol.

 

Es ist wohl nur logisch, dass ich hier die genauen Standorte der beschrieben Funde NICHT erwähne.

 

Eines der Fundstücke hat bereits Schaden genommen.

 

Es wäre äußerst wichtig, die unklaren Objekte von Fachleuten überprüfen zu lassen und sie dann zu schützen!

 

Und genauso wichtig und aufregend ist es nach weiteren Objekten zu suchen!

Leider habe ich bisher keine große, polierte Felswand gefunden, auf der viele Zeichnungen vorhanden sind. Da sind auf unserem Kontinent wohl Val Camonica und Monte Bego fast einmalig, auf jeden Fall aber am bekanntesten.

 

Die meisten von mir gefundenen Objekte sind den Bewohnern des Dorfes nicht bekannt. Den Archäologen, meiner Meinung nach, wohl auch nicht.

 

Die Bilder habe ich den Blattseiten entsprechend angepasst und möglichst viele vergrößert, verkleinert oder in Ausschnitten eingefügt, um sie noch deutlicher zu zeigen.


Dieses eBook ist erhältlich bei:

und in vielen anderen eBook-Shops

1,49 €
Beiträge und Kommentare
Um eine optimale Funktionsweise zu gewährleisten, verwendet unsere Website Cookies. Durch die Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos
OK
Top of page
Kein Miniaturbild Entfernen jsander_1487504507.4655940533 978-3-7396-9883-0 Bitte wähle einen Grund aus Bitte gib die Stelle im Buch an. de de_DE