Suchen
  • Alle Suchergebnisse
  • Bücher
  • User
  • Gruppen
  • FAQs

Der Sinn des Lebens

Betrachtungen eines 72 jährigen Mittelmäßigen zu Lebenssinn und Religion Von:
User: adolfkurt
Der Sinn des Lebens
Für heartcore: Meine Antwort auf Deine Frage nach dem Sinn des Lebens

Stichwörter: 
Philosophie, Religion, Lebenssinn
Beiträge und Kommentare
Wichtiger Beitrag
gerher

Lieber adolfkurt,

zunächst aus Langeweile, dann aus zunehmender Neugier habe ich Dein Buch und die dazugehörigen Kommentare gelesen. Irgendeinen mehr oder weniger tiefsinnigen Kommentar möchte ich auch nach so langer Zeit nicht abgeben. Ich möchte lediglich meiner Verwunderung darüber Ausdruck verleihen, dass der philosophische Essay von Albert Camus "Der Mythos des Sisyphos", der die Frage, ob ein Leben ohne Sinn überhaupt... mehr anzeigen

Wichtiger Beitrag
adolfkurt

der längste und inhaltlich interessanteste. Es freut mich sehr, wie der Inhalt meines Buches sich in einer eigenständigen Gedankenwelt multipliziert.

Der Vergleich mit der dritten Klasse bestätigt wieder meine Ansicht in anderer Weise: der Mensch ist überwiegend von Geburt / von Natur her GUT. Die Umwelt verändert ihn, leider auch zum BÖSEN. In dem Fall ist der Umwelteinfluß die Gesellschaft mit ihren Triebkräften. Da kann... mehr anzeigen

Wichtiger Beitrag
schneeflocke

Da war ich erst einmal sprachlos. Und das ist etwas, das wirklich selten geschieht. Doch dann sind die Gedanken auf einmal nur so aus mir herausgeflossen. Ich hoffe, es ist in Ordnung für dich, wenn ich dich an ein paar teilhaben lasse.

Was mich zunächst fasziniert hat, war die Art und Weise, wie du an den Sinn des Lebens herangehst - die Sicht des Universums hat mich da am meisten verblüfft, und die der Gesellschaft hat mich... mehr anzeigen

Wichtiger Beitrag
freigeist1973

Lieber Jürgen!

Hochachtung und Respekt vor deinem Buch.

Das erste Buch das mich zum denken veranlasste war der Staat von Platon.
Es waren nicht nur seine Gedanken sondern auch das Alter und der Einsatz der mich an Platon faszinierte.
Betrachtete ich damals, wie auch heute, meine reale
Umwelt fehlte mir stehst dieser weise Mann.
Weise Männer gibt es nur wenige und selten.
Jeder von ihnen ist ein Geschenk an die Menschheit.
Und du... mehr anzeigen

Wichtiger Beitrag
sisterdarkness

Der Sinn des Lebens...
Jeder fragt danach und jeder wüsste ihn gern zu genau.
Ich vertrete die Meinung das jeder Mensch seinem Leben einen Sinn gibt und natürlich wird dieser geprägt von Religion und Gesellschaft im Allgemeinen.
Ich bin fasziniert von diesem Werk und die Anschauung und Betrachtungsweise zog mich in den Bann. Lässt viel Raum für Diskussionen. LG Sandra

Wichtiger Beitrag
kunstmalerdon

Trotz später Stund habe Dein Werk bis zu Ende durchgelesen und sehr viele Gemeinsamkeiten der Anschauung gefunden. Aber auch Bereiche entdeckt, die ich (ebenfalls nicht gerade jung) inzwischen doch anders sehe.
Also eine interessante Ausgangsbasis für mögliche Diskussionen.
Und das kann heiter werden!!!
Denn Du schimpfst und urteilst sehr hart über mich ohne mich auch nur im Entferntsten zu kennen. "Gott" kommt bei Dir nicht... mehr anzeigen

Wichtiger Beitrag
concortin

Habe das Buch in einem Zug heute durchgelesen. Und finde nichts Mittelmäßiges daran, sondern es ist logisch durchdacht, es wird nichts ausgelassen bis in alle sicher nicht jedem genehmmen Konsequenzen, und insofern ist es auch ein mutiges Buch.

Wichtiger Beitrag
helgas.

Ich schließe mich ihnen an.
Den "Sinn" des Ganzen aus unterschiedlichen Blickwinkeln beleuchtet! Nur so kommt man der Frage näher.
Die gesellschaftliche Sicht ist die für alle entscheidende und prägende. Leider ist sie inhaltlich gespalten und das heute mehr denn je. Die von Jürgen aufgezeigten erstrebenswerten Zustände in einer Gesellschaft sind leider Illusion oder besser gesagt Vision.

Die Aussagen zur Religiösität, zur... mehr anzeigen

Wichtiger Beitrag
nachtfalterxx1980.6

Da schließt ein überzeugter Atheist mit den Worten: ich glaube daran, - bemerkenswert. Ein interessanter Text, fundiert begründet und in seiner Argumentation durchaus nachvollziehbar, auch wenn ich als ‚geläuterter‘ Atheist das alles eigentlich genau umgekehrt sehe und der Meinung bin, dass es in der belebten wie unbelebten Natur eigentlich nichts wirklich Sinnloses gibt, sondern nur sinnlos erscheint, wenn wir den Sin nicht... mehr anzeigen

Weitere Beiträge anzeigen
Um eine optimale Funktionsweise zu gewährleisten, verwendet unsere Website Cookies. Durch die Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos
OK
Top of page
Kein Miniaturbild Entfernen Bitte wähle einen Grund aus Bitte gib die Stelle im Buch an. de de_DE