Suchen
  • Alle Suchergebnisse
  • Bücher
  • User
  • Gruppen
  • FAQs

Radtour Berlin - Kopenhagen

Mai 2013 Von:
Radtour Berlin - Kopenhagen
2012 bin ich meine erste längere Radtour alleine gefahren. Vom Bodensee nach Bratislava. Vorher waren es Flusstouren mit Hannelore: die Donau, die Mur, der Kamp und der Inn.
Auslöser zu dieser Fahrt waren die Kinder, die mir zu Weihnachten einen Bildband mit den schönsten Radtouren Europas schenkten.
Schon zu Weihnachten als ich dieses Buch bekam wusste ich, dass ich die Strecke Berlin-Kopenhagen fahren werde. Auch der Monat Mai war bald fix.
Sonst ließ ich aber Details offen. So wie in meinem Leben. Ich habe ein grobes Ziel und erreiche es in Etappen, die ich darauf abstimme, wie die aktuelle Situation ist.

In Berlin hatte ich die Chance und das Glück die ehemalige Studentin Jumsuren Delgermaa aus der Mongolei zu treffen, die dort als Auslandskorrespondentin arbeitet.

Ich hatte Glück mit meiner Reise. Das Wetter war besser als es die Vorhersagen meinten. Manchmal hatte ich das Gefühl, ein Schutzengel hält die Hand über mich. Rundherum regnete es und nur dort wo ich fuhr war es trocken.
Es begann mit schönem Wetter, das mich bis nach Dänemark begleitete. Erst der letzte Tag war wirklich verregnet.

Ich liebe es alleine zu fahren. Da kann ich selbst bestimmen wann man Pause macht. Da kann ich meinen eigenen Gedanken nachgehen und auch meditieren, über das Leben und die Zukunft nachdenken.

Ich musste keine Rekorde aufstellen. Ich fuhr erstmals wirklich genussvoll und locker. Im Hinterkopf saß die Stimme meines Freundes und Internisten Jockl.

Dieses Reisetagebuch ist ein subjektiver Bericht, ohne Anspruch auf Perfektion.

Stichwörter: 
Radtour, Berlin, Kopenhagen
Beiträge und Kommentare
Um eine optimale Funktionsweise zu gewährleisten, verwendet unsere Website Cookies. Durch die Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos
OK
Top of page
Kein Miniaturbild Entfernen Bitte wähle einen Grund aus Bitte gib die Stelle im Buch an. de de_DE