Suchen
  • Alle Suchergebnisse
  • Bücher
  • User
  • Gruppen
  • FAQs

Pater al pesto

Von:
Pater al pesto

Pietro kommt in eine unangenehme Situation, als der Pater ihn dabei überrascht, wie er die blonde Anna küsst. Doch, wie Pietro zufälligerweise herausfindet, hat der Pater gewisse Geheimnisse, welche erhebliche Zweifel an seiner Integrität aufkommen lassen. Das weiss Pietro geschickt auszunutzen.


Stichwörter: 
Kirche, katholisch, Sünde, Beichte, Erbe
Beiträge und Kommentare
Wichtiger Beitrag
Gelöschter User

An even better clue, Amitai.

This scenario is a longshot, but it is true that Humphrey is a tragic figure
in American history. My husband and I were two of the former Humphrey admirers
who refused to vote for him in our first election. We learned enough from that
experience to argue against fellow Bernie Sanders supporters who refused to
vote for Hillary Clinton. We disliked Clinton but never considered not voting
for her. (We are... mehr anzeigen

Daxiv Video https://moxox.com Daxiv Video -- Movies & TV shows online or stream right to your smart TV, game console, PC, Mac, mobile, tablet and more.
2 Kommentare
Dieser Kommentar wurde gelöscht.
Dieser Kommentar wurde gelöscht.
Wichtiger Beitrag
garlin

Ja, wenn man so einen Pater hat, braucht man keine Mafia mehr im Dorf. Zum Glück gibt es da ja noch eine clevere Oma!
Liebens- und lesenswerte Geschichte, super geschrieben.

1 Kommentar
jhd spreemann

Vielen Dank für dein Herzchen und deinen Kommentar. Ja, so eine Oma ist Goldes wert, da spiegelt sich eigene Erfahrung!

Wichtiger Beitrag
philhumor

Sich mit einem Pater anzulegen; gut, dass er die Großmutter auf seiner Seite hat; sie wirkt, als könne sie selbst des Teufels Großmutter beim Pokern über den Tisch ziehen. Heuchelei in Perfektion, das will geübt sein, bringt aber auch einiges ein: Der Pastor lebt in Saus und Braus. Pietro braucht Anna nicht sausen zu lassen.

Toll erzählt.

1 Kommentar
jhd spreemann

Vielen Dank für dein Herzchen und deinen Kommentar. Ja, ich erinnere mich faktisch noch daran, als es in den Fünfzigern so gut wie unmöglich war, eine Ehe über die Konfessionsgrenzen hinweg zu schliessen. Na, inzwischen sind wir ein Stückchen weiter. Dennoch: Manchmal macht die... mehr anzeigen

Um eine optimale Funktionsweise zu gewährleisten, verwendet unsere Website Cookies. Durch die Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos
OK
Top of page
Kein Miniaturbild Entfernen Bitte wähle einen Grund aus Bitte gib die Stelle im Buch an. de de_DE