Suchen
  • Alle Suchergebnisse
  • Bücher
  • User
  • Gruppen
  • FAQs

The Ghostwriter 1&2

Ghostwritten Von:
The Ghostwriter 1&2
Ein alt gewordener Literaturkritiker, der in einem Anwesen weitab der Gesellschaft ein zurückgezogenes, einsames Leben führt - zurückgezogen und einsam bis zu dem Moment, in dem, unverhofft und überraschend, sein Neffe vor dem Haus steht. Eine Reise in die Welt der Literatur und in die Höhen und Abgründe der Kunst beginnt, doch der alte Kritiker deckt nicht jedes seiner Geheimnisse auf.
Was verbirgt sich in den Untiefen aus Buchstaben und Bestimmung - Gedanken und Geheimnissen?

_____________________________________________________


Der zweite Teil der Geschichte erzählt, was Aaron Leißenhoffer erlebt, nachdem er - aus rätselhaften Gründen - fluchtartig sein Anwesen verlassen hat.
Es wird von einer weiten Reise erzählt, von kulturellen Unterschieden und der inneren Vervollkommnung eines kauzigen, für seine Mitmenschen oft unverständlichen Mannes. Die Szenen berichten von der Reise selbst und den Ereignissen am Wegesrand, die dem Reisenden ins Auge fallen. Die Erzählung ist mit Philosophie und menschlichen Spitzen gewürzt, und kommt im reichen sprachlichen Gewand daher.


Beiträge und Kommentare
Wichtiger Beitrag
Gelöschter User

Kommentar am Wochenende- das möchte ich doch in Ruhe lesen.
LG
S.

1 Kommentar
alastor.typewriter

Ich glühe vor Erwartung! :D

Wichtiger Beitrag
Gelöschter User

Endlich hatte ich Zeit für dein Buch und ich muss sagen das warten hat sich gelohnt es ist einfach Klasse geworden. Sie machen immer wieder neugierig. Ich würde mich auf noch mehr freuen . Es macht süchtig deinen getippten Zeilen zu folgen. Ein jedes Buch hat etwas Psychologisches und deines ist für mich dadurch noch interessanter.

Wichtiger Beitrag
Gabriele Ende

Besonders Dein Schreibduktus hat mich gefesselt. Die Geschichten sind inhaltlich kompakt und machen in jedem Teil neugierig.

Schreiben ist Dir ins Blut gelegt :-) - also bitte schreibe und lasse mich wissen, wenn Du Neues einstellt.
Danke für dieses Buch. Mit ihm habe ich heute meinen Tag begonnen.

... was den Lesefluß erleichtern würde, wäre eine Überarbeitung der wörtlichen Rede.
Hier ist alles aneinander gereit und der... mehr anzeigen

2 Kommentare
alastor.typewriter

Zunächst Mal: Danke für den Kommentar!

Dann komm ich gleich zur Sache: Sowohl was die Absätze als auch die wörtliche Rede betrifft, weiß ich, dass es da noch einige Unstimmigkeiten gibt. Ich arbeite daran, will auch eine überarbeitete Version des ganzen Buches hochladen und... mehr anzeigen

Wichtiger Beitrag
markus.hedstroehm

Die Tastatur ist gut, aber viel besser ist der, der sie bedient! Ich bin platt! In so jungen Jahren derartige geschliffene Texte! Hut ab!
Die erste Geschichte gefällt mir am besten, obgleich die anderen zwei, auch nicht weniger in meiner Gunst stehen.
"......" würde den Lesefluss erleichtern. Ab und zu sind sehr lange Sätze vorhanden.
Ansonsten habe ich nichts zu meckern.
Absolut lesenswertes Buch, etwas besonderes, Daumen hoch.
LG Markus

3 Kommentare
alastor.typewriter

^^ danke auch.
Meinst du jetzt die Punkte .... oder die anderen Anführungszeichen??

Ja, mein Ghostwriter... war meine erste "richtige" Kurzgeschichte, und so gesehen die Ursache für alle, die folgten und noch folgen werden... :D

markus.hedstroehm

>> ersetzen durch "

alastor.typewriter

Mhm. Verstehe. Ist immer wie ne Streitfrage, was nu besser ist... ich überlegs mir.

Wichtiger Beitrag
regenwolke

...ich habe es nicht bereut, deiner Werbung zu folgen...
...anfangs haben mich deine langen Sätze einwenig gestört, aber man gewöhnt sich relativ schnell daran...deine Themenwahl ist vielseitig und interessant...jede Geschichte hat etwas besonderes...ich las und las und Konnte/wollte nicht mehr aufhören...
LG Corinna

2 Kommentare
alastor.typewriter

Danke... :D

alastor.typewriter

Freut mich sehr, das zu hören.

Wichtiger Beitrag
Caspar de Fries

Hallo Immanuel,
Dein Schreibstil hat etwas besonderes, zwischen ausgelassen und bemerkenswert, dem Dialog eines Psychopaten, dem Generationsgegensatz des Ghoastwriters zu seinen Mitmenschen, Ehezwistigkeit mit lautem Ende, der unglaublichen 100-jährigen und dem total zerstreuten Professor. Du nutzt den Raum zu Erklärungen und Beschreibungen, was dem Leser eine eingehende Vorstellung der Handlung und seinen Personen vermittelt.... mehr anzeigen

3 Kommentare
alastor.typewriter

Danke! :) für Kommi und Lob!

Kein Hauch von Kritik? ;)

Caspar de Fries

Meine Kritik: Manchmal zu lange Sätze, ein paar Rechtschreibefehler, sonst hat mich Deine Art zu schreiben sehr beeindruckt. Schon die Ausdrucksform ist bemerkenswert. Beschäftigst Du Dich im normalen Leben auch mit diesen Themen?
LG rainer

alastor.typewriter

Im normalen Leben... was ist schon normal?
Aber du meinst sicher das alltägliche Leben. Die Antwort muss ja lauten, bestimmte Einsichten kommen natürlich nicht von allein.
Ich versuche, immer die Augen offen zu halten, nach eher "praktischen" wie abstrakten Auffälligkeiten, die... mehr anzeigen

Wichtiger Beitrag
Desdemona

Hallo =)

Ich hab mal reingelesen, genau genommen in die Geschichte "Der Spiegel" und finde deine Gedankengänge auf jeden Fall schon mal ziemlich interessant. Ich werde vielleicht die Tage noch ein wenig weiter lesen.
Dein Stil gefällt mir auch ganz gut. Allerdings würden ein paar Absätze der Geschichte ganz gut tun. Und mir persönlich waren speziell in dieser Kurzgeschichte ein paar zu viele Parallelismen drin, das ist aber... mehr anzeigen

5 Kommentare
alastor.typewriter

Ja, wenn ich es jetzt nochmal durchgehe, fällt mir auf, dass es wirklich ziemlich viele Parallelismen drin sind.

Frage an alle:
Eher zuviel, also störend, genau passend oder reine Geschmackssache??
Antwort einfach als Kommi drunter.

Desdemona

Hab's ja schon erwähnt, aber noch mal in etwas ausführlicher:
Ich persönlich finde, dass es zu viele sind. Stilmittel sind schön und gut (und du hast definitiv bewiesen, dass du weißt, wie man Parallelismen verwendet), wenn sie sich aber zu sehr häufen, wirken sie schon wieder... mehr anzeigen

Gelöschter User

Man soll in guten Geschichten nicht zuviel herumbessern. Der Maler setzt am Bild den letzten Pinselstrich- immer dann, wenn er gefühlsmäßig weiß, mehr hinzumalen oder verbessern verdürbe das ganze Bild. Also Vorsicht, oft liegt der Reiz einer Arbeit in den kleinen... mehr anzeigen

alastor.typewriter

Otto Dix... ha! Den Ausspruch muss ich mir merken!

Gelöschter User

Ja- iimmer wenn ich denke, ich müsse nun etwas ganz besonders Kluges schreiben, denke ich an Otto.

Wichtiger Beitrag
Gelöschter User

Ich neige nicht dazu, blumige Worte zu verwenden, wenn es nicht angebracht ist. Insofern darfst du das, was ich dir jetzt sage, als meine ehrliche Meinung sehen. Ich ziehe den Hut vor dir und dem, was du zu "Papier" bringst. Im krassen Gegensatz zu deiner Jugend steht ein ausgesprochen interessanter, in einer unheimlichen Art "erwachsener" Schreibstil. Deine Beschreibungen wirken nicht trist, kaum etwas wiederholt sich und du... mehr anzeigen

13 Kommentare | Ältere Kommentare anzeigen
alastor.typewriter

Braucht es noch mehr Worte von mir dazu?
Ich denke
nicht --

Gelöschter User

Dito.

Wichtiger Beitrag
M.D. Schoppenhorst

Hallo Immanuel!
Dein Ghostwriter gefällt mir sehr gut! Blumige, aufwendige Sprache, verwendet ohne herumzuschwurbeln. Dein Wissen über Literatur beeindruckt. Du verwendest es unaufdringlich. Außerdem baut sich ganz allmählich eine enorme Spannung auf. Hut ab!
Ein paar Flüchtigkeitsfehler solltest du noch ausbügeln, aber wer macht die nicht?
Ich schreibe ganz anders als du, aber vielleicht magst du mal in meine Kurzgeschichten... mehr anzeigen

2 Kommentare
alastor.typewriter

Erst mal danke für das Lob^^

Ja, wenn ich daran denke ( :D ) werd ich mir auch gern mal was von dir anschauen.

M.D. Schoppenhorst

Würde mich freuen!

Weitere Beiträge anzeigen
Um eine optimale Funktionsweise zu gewährleisten, verwendet unsere Website Cookies. Durch die Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos
OK
Top of page
Kein Miniaturbild Entfernen Bitte wähle einen Grund aus Bitte gib die Stelle im Buch an. de de_DE