Suchen
  • Alle Suchergebnisse
  • Bücher
  • User
  • Gruppen
  • FAQs

Vor der Wende, nach der Wende

Eine Dorfstraße hoch und runter 2.Teil Von:
User: helgas.
Vor der Wende, nach der Wende


Dieses Buch ist Teil der Reihe "Vor der Wende, nach der Wende"
Alle Bücher dieser Reihe:
Vor der Wende, nach der Wende
Eine Dorfstraße hoch und runter 1.Teil
Kostenlos
Vor der Wende, nach der Wende
Eine Dorfstraße hoch und runter 2.Teil
Kostenlos
Vor der Wende, nach der Wende
Eine Dorfstraße hoch und runter 3.Teil
Kostenlos
Beiträge und Kommentare
Wichtiger Beitrag
gittarina

der ist glücklicherweise unabhängig von Ost oder West - obwohl... jedes Dorf hatte ja wohl auch seine Spitzel, oder? War das bei Euch anders?
Aber so die Stories kommen mir doch sehr bekannt vor... herrlich erzählt.
Gitta

1 Kommentar
Dieser Kommentar wurde gelöscht.
Wichtiger Beitrag
anarosa

über eigentlich ernste Dinge des Lebens, über Probleme und Vorteile der Wende. Man nehme ein Dorf und erzähle, was da so alles passiert, wie die Menschen sich fühlen, was sie tun und nicht tun, und schon hat der Leser ein gesamtes Bild vor Augen und das Verständnis dafür, warum und wieso... Warum einer erfolgreich und zufrieden war nach der Wende, warum der andere das Geschehene verfluchte und sich nach alten Zeiten sehnte.... mehr anzeigen

Wichtiger Beitrag
adolfkurt

zu dem ich mich erst nach dem Buch 3 zusammenfassend und natürlich recht positiv, äußere.

Wichtiger Beitrag
antoniovivaldi

und unterhaltsam und lebensnah, dass man sich fast dazugehörig fühlt.
Und Nachbarschaft wurde auch wieder gepflegt, wenn es auch nun mehr auf geschäftlicher Basis weiterging. Schade dass es nur ein kurzes Aufblühen war.
Liebe Grüße!
anton.

Wichtiger Beitrag
garlin

Alles hat sich verändert, nur das Nachbarsgetratsche ist gleich geblieben. Und die Leute mussten sehr viel Lehrgeld bezahlen. Das ist weniger tröstlich.

Wichtiger Beitrag
sissi kallinger

gelaufen, damals nach der Wende.
Ich erinnere mich, ich lebte 15km Luftlinie von der Grenze nach Thüringen weg, als die Massen den Westen stürmten und dort kauften, was das Zeug hält. Da wurden die Wessis viele Ladenhüter los, es war einfach nur schlimm.
Meine Tante im Osten Berlins sagte ca. 2 Jahre nach der Wende, sie wünschte, die Mauer wäre wieder da. Sie kam mit den Veränderungen gar nicht klar.
Das ist meine Erinnerung,... mehr anzeigen

Wichtiger Beitrag
concortin

Was in dem Dorf passiert, läuft im Kopf wie ein Film ab, wenn man das liest. So ein Dorf hatte es nicht leicht, fertig zu werden mit der Wende. Aber gerade das ist, jetzt im Nachhinein für den Leser um so interessanter.

Wichtiger Beitrag
uhei48

Auch in der Stadt verlief der Anfang nicht anders wie bei euch auf dem Dorf.
Auch hier wollte man für uns nur das Beste, vorallem wollte man aber nur unser Geld. Viele sind den "Wessis" damals auf den Leim gegangen.
Aber das ist ja nun schon so lange, sehr lange her.
Heute sind wir viel schlauer wie damals.

LG, Ulf

Wichtiger Beitrag
helgas.

So ist es. Es ist ein Stück Geschichte, denn diese Zeit ist so, auch zum Glück unwiederbringlich, weg. Mir kommt es vor als wäre es schon vor Urväterzeiten geschehen, so weit weg ist alles. Ich musste mir echt Mühe geben, Einzelheiten auszugraben.
Du hast hier also den zweiten Teil gelesen, im ersten schildere ich die Gesamtsituation. Aber darüber wissen die meisten ja genug. Oder sie glauben es zumindest.
Schön, dass Du Dich... mehr anzeigen

Weitere Beiträge anzeigen
Um eine optimale Funktionsweise zu gewährleisten, verwendet unsere Website Cookies. Durch die Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos
OK
Top of page
Kein Miniaturbild Entfernen Bitte wähle einen Grund aus Bitte gib die Stelle im Buch an. de de_DE