Suchen
  • Alle Suchergebnisse
  • Bücher
  • User
  • Gruppen
  • FAQs

Fliegende Wollmäuse

Von:
User: helgas.
Fliegende Wollmäuse
Über den Staub sollte man nachdenken, denn er ist allgegenwärtig, im Großen und Ganzen sehr schädlich und er hat Tradition. Kurz: Staub gehört zum Leben, ob wir es wollen oder nicht, ob wir mit diversen Möppen und Lappen herumfuchteln oder nicht, es bringt ihn nicht um. Im Gegenteil, er lässt sich trefflich aufwirbeln, um sich nach geraumer Zeit seelenruhig wieder zu setzen.

Beiträge und Kommentare
Wichtiger Beitrag
Lisa Sinnpflug

Bin ich begeistert über diese tolle und geistreiche Abhandlung von dir über unser damals gemeinsames Ansinnen über Staub.
Auch meinem Mann hat es sehr gut gefallen.

Ich wollte ja ursprünglich auch etwas dazu schreiben, ist aber jetzt nicht mehr nötig, denn ich denke, du hast hierüber erst mal alles gesagt. Zumindest fällt mir kein Aspekt mehr ein, ahso, außer das mit der DNS...

Was du von den Staubanteilen, geschrieben hast, die... mehr anzeigen

Wichtiger Beitrag
hammerin

Liebe Helga, wie bist Du auf dieses Thema gekommen? Hast Du ein paar Tage den Staub in Deiner Wohnung nicht entfernt und hast Du Dich so über diesen blöden Staub geärgert, der immer wieder weg geswischt werden muss und kostbare Zeit in Anspruch nimmt? (lach).
Auf alle Fälle hast Du gründlich recherchiert. Und ich habe einiges über den Staub gelernt.
Liebe Grüße Dora

Wichtiger Beitrag
lothar.gunter

Helgas Büchlein über Fliegende Wollmäuse hat mich zum Konsum angeregt. Eines der Bücher, die mich in der Vergangenheit geprägt hatten, war „Größerer Versuch über den Schmutz“ von Christian Enzensberger, dem „kleinen“ Bruder des „großen“ Hans-Magnus. Nun ist es vor nicht langer Zeit bei Hanser neu erschienen. Weil es mir beim Staublesen immer wieder in den Sinn gekommen war, habe ich es mir kurzer Hand neu bestellt. Aus der... mehr anzeigen

Wichtiger Beitrag
anarosa

und wir selber gehören zu ihm - das sind jetzt meine Gedanken. Irgend wann nach vielen Prozessen wird mein Körper in kleinste Partikel zerfallen ... ich hoffe, dass es auch so passiert - ich möchte nicht, dass er mumifiziert; und ich hoffe, sie bleiben tief unter der Erde. Der Gedanke - sie würden in der Luft herumfliegen, ist mir unangenehm. Aber im Grunde sind kleinste Teilchen von mir (wie auch von jedem anderen) jetzt... mehr anzeigen

Wichtiger Beitrag
Enya K.

beinahe wie ein leicht abgeschwächter revolutionärer Aufruf: Freiheit für die Wollmäuse, auf dass sie sich vereinigen und....Ja und was? Um was zu tun? Weiter munter in Freiheit herumzuwirbeln oder gar ganz neuartige Staubpartikel zu produzieren (die Teilung der Wollmäuse führt zur Entstehung neuer einzigartiger Staubpartikel - ich sehe die Schlagzeile schon vor mir)? Unglücklicherweise haben meine Wollmäuse auch bei... mehr anzeigen

Wichtiger Beitrag
sissi kallinger

intensiv mit etwas auseinandergesetzt, das ich gerne ignorieren würde...
Wollmäuse, Staub... ich hab doch einen Swiffer, ein Wisch und der Staub ist weg...
Klasse Recherche (wie kommt man auf so eine Idee) humorvoll und satirisch gut verpackt...

Wichtiger Beitrag
gittarina

Ich sehe sie ja förmlich fliegen, die Tierchen, sich mit allem zu verbinden, was passt und nicht gefällt.
Helga, ich musste sofort an diese doofe Swifferwerbung denken - aber wenn ich das so richtig lese: es gibt sie, meine Güte und wie. Ich bin geschockt... und muss grinsen. Gitta

Wichtiger Beitrag
Geli

Boah, was du alles weißt. Über Staub zu schreiben ist wirklich interessant und ich frage mich gerade, wie du darauf gekommen bist. Hast du dich umgeblickt und im Sonnenlicht den Staub tanzen sehen. Ich müßte auch mal wieder meinen entfernen, der tanzt mir nämlich auf der Nase herum. Die Wollmäuse tummeln sich unter dem Parkett... heißt es in einem Lied von Ulrich Roski.
Klasse recheriert und ein supergute Idee liebe Helga ich... mehr anzeigen

Um eine optimale Funktionsweise zu gewährleisten, verwendet unsere Website Cookies. Durch die Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos
OK
Top of page
Kein Miniaturbild Entfernen Bitte wähle einen Grund aus Bitte gib die Stelle im Buch an. de de_DE