Suchen
  • Alle Suchergebnisse
  • Bücher
  • User
  • Gruppen
  • FAQs

Der Fahrradstellplatz

Von:
User: helgas.
Der Fahrradstellplatz
Fahrradfahren oder Radeln, wie man einfach zu sagen pflegt, ist en vogue. Doch wie ist es um das Parken des Gefährtes bestellt? Jeder macht hier scheinbar, was er will und hofft, der gemeine Fahrradfahrer wird sein Rad schon irgendwo lassen.*


Dieses Buch ist Teil der Reihe "Susis Satirestadl"
Alle Bücher dieser Reihe:
Susi vom Herd
Kostenlos
Ein Kraut gegen die Dummheit
Kostenlos
Das Eierloch
Kostenlos
Susi möchte wichtig sein
Kostenlos
Der Fahrradstellplatz
Kostenlos
Susi wird aktiv
Kostenlos
Die Befreiung vom Bösen
Kostenlos
Beiträge und Kommentare
Wichtiger Beitrag
Gelöschter User

Oh wow.
das ist eine klasse kleine Satire und soooooooo treffend, dass ich nicht wusste, ob ich darüber lachen oder weinen sollte

Ist doch toll, wenn man aus allen eine Wissenschaft machen kann. Das Leben wäre sonst viel zu einfach.
Wirklich gelungener Text und ich frage mich da einfach: Kommt man sich nicht selbst ein wenig blöd vor, wenn man solche Bestimmungen trifft und ein eigentlich so unwichtiges Thema derart... mehr anzeigen

Wichtiger Beitrag
klaerchen

sich wohl dessen bewußt sind, was sie da verzapfen?
Wohl nicht, 5 Zimmer mit einem Fahrrad bedienen, da sind sie dann doch nicht sattelfest genug.
Gute Satire und gut recherchiert. Man muss nicht unbedingt nach Holland schauen, Münster geht auch.

Wichtiger Beitrag
gittarina

das ist doch mal eine sinnige Amtswieherregelung - wenn man(n) dann von dem einen "Gerät" absteigt, um dann wieder auf sein Pedomobil aufsteigt, wird ihm entweder das Geld für vorheriges Vergnügen leid tun oder es erinnert ihn selig an das zuvor vergnügliche Tun. Auf jeden Fall bleibt ihm die Erinnerung! Wie schön!
Gitta

Wichtiger Beitrag
klausblochwitz

Was bin ich froh, dass wir Radfahrer am Niederrhein damit keine Probleme haben.

Freut sich Klaus

Wichtiger Beitrag
Geli

Ich habe mich eben gefragt, wieso du so gut informiert bist, aber du hast selber die Erklärung geliefert. Ja Bürokratie in Deutschland. Ich parke mein Rad auch an einem einfachen Laternenpfahl, hauptsache keiner kann es klauen.
In HIldesheim gibt es ein Bordell in der Nähe des Bahnhofs. Ich muss mal gucken ob es dort die Möglichkeit gibt sein Fahrrand abzustellen.
Ich muss so lachen liebe Helga, eigentlich ist es aber eine ernste Sache
Geli

Wichtiger Beitrag
Enya K.

über die hiesigen Bordelle und die Abstellmöglichkeiten für Fahrräder habe ich mir noch nie Gedanken gemacht. Sollte man das? Über seine eigenen Bedürfnisse hinausdenken? Vielleicht, da es die Stadtväter ja auch tun.
Ein wenig absurd mutet das ja schon an.
Mein Mann zeichnet verantwortlich für den ÖPNV und da weiß ich nur, dass bei Bahnhöfen und P&R-Anlagen für ausreichend Möglichkeiten gesorgt werden muss.
Hier gibt es relativ... mehr anzeigen

Um eine optimale Funktionsweise zu gewährleisten, verwendet unsere Website Cookies. Durch die Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos
OK
Top of page
Kein Miniaturbild Entfernen Bitte wähle einen Grund aus Bitte gib die Stelle im Buch an. de de_DE