Suchen
  • Alle Suchergebnisse
  • Bücher
  • User
  • Gruppen
  • FAQs

Das Jubiläum des Hüfthalters

Von:
Das Jubiläum des Hüfthalters

Den 100. Geburtstag des Hüfthalters (2010) hat niemand auf der ganzen Welt gewürdigt. Ich habe das nach umfangreichen Recherchen herausgefunden und bin verwundert, verstehe aber den vermutlichen Hintergrund, denn er war ein Mörder, wenn auch ein aus seiner Sicht gewollter. Die Frauen wollten ihn, aber sie verfluchten und beschimpften ihn auch. Er würde die jeweilige Trägerin umbringen. Nun ja, man kann das glauben oder nicht. Es war wohl doch mehr oder weniger nur ein Hüfthalter - Rufmord und nicht andersherum.


Beiträge und Kommentare
Wichtiger Beitrag
garlin

Ich erinnere mich auch noch an diese scheußlichen, fleischfabenen Dinger auf der Wäscheleine. Meine Mutter hat sich bis zu ihrem Tod geweigert, Strumpfhosen oder gar Hosen zu tragen, als mussten es Strapse sein, um die Strümpfe zu halten. Aber Mode ist halt so eine Sache. Wenn ich nur an die Männermode im Mittelalter denke ...
Witzige Betrachtungen über ein sehr eigenartiges Kleidungs?-Stück.

Wichtiger Beitrag
nibiru

Tolle Idee, das mit dem Hüfthalter.
Ich kann mich noch gut erinnern
an die Plage, die Oma hatte.

Humorvoll und flüssig geschrieben.
Ich fand es nicht mörderisch, sondern
auflockernd...

Liebe Grüße von Nibiru

Wichtiger Beitrag
schnief

Ich habe mich köstlich amüsiert, locker und leicht geschrieben!!!!
Liebe Grüße Manuela

Wichtiger Beitrag
philhumor

Ein Blick zurück in der Zeit, als die Hüften auf Kosten der Organe Haltung anzunehmen hatten. Da wurde gequetscht, gestaucht ... Hat die Mode da locker aus der Hüfte geschossen? War das zu wenig bedacht? Was tut man seinem Körper nur an: Spitze Schuhe scheinen da schon recht harmlos.

Ist die Schönheit ein Drache, der man zu opfern hat? Die Schönheit fordert es. Das steht so im Raum, wird nicht hinterfragt. Nur die Art der... mehr anzeigen

1 Kommentar
helgas.

Der Hang zur Schönheit, die nun wahrlich relativ sein dürfte und dem Zeitgeschmack oder den Modeschöpfern nur gestundet, hat wohl immer etwas Lebensbedrohliches an sich. Man hungert sich z. B. halbtod, um schön zu sein. " Wer schön sein will, muss leiden", heißt es....allerdings... mehr anzeigen

Um eine optimale Funktionsweise zu gewährleisten, verwendet unsere Website Cookies. Durch die Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos
OK
Top of page
Kein Miniaturbild Entfernen Bitte wähle einen Grund aus Bitte gib die Stelle im Buch an. de de_DE