Suchen
  • Alle Suchergebnisse
  • Bücher
  • User
  • Gruppen
  • FAQs

Irgendwann wollte ich anders sein

Von:
Irgendwann wollte ich anders sein

Wann und wie hast du dich mit SCHREIBEN infiziert?

Es geschah vor vielen Jahren, mein Bruder und meine Mutter waren bereits von einem Virus infiziert. Wir gründeten eine Autorengruppe und veröffentlichten Anthologien. Später bemerkte ich, dass mich der Virus ebenfalls befallen hat. Er nennt sich Schriftstellervirus. Das Schreiben mit den Fingern in den Staub auf der Tischplatte gehört zu meinen Gewohnheiten. Nur manchmal bin ich ansprechbar. Auf meinem Speiseplan stehen Buchstabensuppe und russisch Brot. Beim Fegen im Keller formen sich Buchstaben aus Kohlenstaub. Mein Haushalt wird vernachlässigt.
Füll und Unwörter bestimmen meinen Alltag.
Der Arzt sagt, diese Krankheit sei unheilbar, Hypnose nütze nichts.


Beiträge und Kommentare
Wichtiger Beitrag
Summerfun

Toll, dass die Familie das Hobby geteilt hat.

4 Kommentare
Schreiberline

Ja, das war sehr motivierend. Danke dir fürs Herzechen.

Dieser Kommentar wurde gelöscht.
Dieser Kommentar wurde gelöscht.
Dieser Kommentar wurde gelöscht.
Wichtiger Beitrag
markus.hedstroehm

Jedem Tierchen sein pläsierchen, viele Menschen konsumieren virusinfisziert Unterhaltungsmedien bis zum Erbrechen, andere lieben Eigenkreativität; das schöne daran ist, wenn man diese andere 'Infektion' mit Gleichgesinnten teilen kann. Ich glaube der Arzt hat vollkommen recht ...
LG Markus

1 Kommentar
Schreiberline

Danke f.deinen Kommentar und fürs favorisieren. Ja, da gibt es nichts hinzuzufügen. Dieser Arzt hatte vollkommen recht.
Liebe Grüße: Heidrun

Wichtiger Beitrag
anarosa

Eine sehr interessante Autorengruppe war das - Tochter, Bruder und Mutter. Und bewundernswerte. Ja, einmal mit dem Schreiben angefangen, kann man nicht mehr damit aufhören :-) Die Krankheit ist zwar unheilbar, aber das ist auch das Beste daran, finde ich. Ich wünsche Dir noch viele schöne Jahre mit diesem "Unheil" ;-)
Liebe Grüße
Rosa

2 Kommentare
Schreiberline

Herzlichen Dank für deinen netten Kommentar, und deine lieben Wünsche. Bin dabei, mein Büro aufzuräumen...eigentlich wollte ich schreiben...aber das aufräumen gehört leider auch zu diesem Unheil....
Liebe Grüße: Heidrun

Schreiberline

Danke fürs hinzufügen zu deinen Favoriten

Wichtiger Beitrag
Angela

Gut, dass Du diese Leidenschaft hast! Sie hilft Dir bestimmt, Verluste und andere Widrigkeiten zu verarbeiten.
Ich wünsche Dir viel Erfolg!

1 Kommentar
Schreiberline

Vielen Dank für deinen netten Kommentar... Ja, manchmal hilft das...auch mit und ohne Erfolg.

Wichtiger Beitrag
Rita

Ein Leben ohne Bücher kann ich mir überhaupt nicht vorstellen, auch wenn Lesen (und Schreiben) in meiner engsten Familie auf Unverständnis gestoßen ist. Das war etwas für Müßiggänger und Faulenzer. ;-)
Lieber Gruß, Rita

1 Kommentar
Dieser Kommentar wurde gelöscht.
Wichtiger Beitrag
Tierfreundin

Sehr schön, deine Leidenschaft Schreiben, vor allem, weil sie dir offensichtlich auch sehr viel Halt in deinem Leben gibt.
LG Silvie

1 Kommentar
Schreiberline

Danke dir, ja das stimmt ...das Schreiben gibt mir Halt.

Wichtiger Beitrag
empokmaren

Es ist schön, wenn man seine Leidenschaft mit Familienmitgliedern teilen kann, und sich auch noch gegenseitig dabei unterstützt.
xx Maren

1 Kommentar
Schreiberline

Danke für deine netten Zeilen... ja die gegenseitige Unterstützung war sehr wichtig für uns.

Wichtiger Beitrag
schnief

Liebe Heidrun,
Dir wurde das Schreiben ja geradezu in die Wiege gelegt und man spürt dies durch deine Zeilen.
Liebe Grüße Manuela

1 Kommentar
Schreiberline

Hallo Manuela, Danke, freut mich, dass man es "spüren" kann. Es ist nicht immer leicht, das auszudrücken.

Wichtiger Beitrag
traumwanderer

In meiner Familie gab es nur die Leidenschaft zum lesen. Bei den Schreibenden bin ich wohl die erste. Und es ist nur eine von vielen kleinen Leidenschaften.
Dir viel Spaß weiterhin.

LG Traumwanderer

1 Kommentar
Schreiberline

Auch "kleine" Leidenschaften bringen uns weiter...Wünsche dir ebenfalls viel Spaß mit deinen Leidenschaften...

Wichtiger Beitrag
gittarina

Deine Familie hat Dir also das Schreiben nahezu in die Wiege gelegt - ich kenne meine Mutter eigentlich auch nur lesend - doch nichts - außer einem Waffelrezept - Geschriebenes kam dabei raus.
Schön, dass die Leidenschaft der Familie so positiv auf Dich abgefärbt hat und zu Deiner Leidenschaft geführt hat ...
liebe Grüße von Gitta

2 Kommentare
Schreiberline

Danke dir..Ja, das könnte man so sagen...es hat positiv auf mich abgefärbt. Schade, dass deine Mutter nur...andererseits, warum nicht? Du hast es ja geändert und schreibst nun. Und das ist wohl auch eine leidenschaftliche Leistung!

gittarina

Ja, das stimmt schon - habe zwar schon so einiges geschrieben, aber mehr journalsitisch - das "richtige" Schreiben begann eigentlich erst vor 4 bis 5 Jahren ...
LG Gitta

Weitere Beiträge anzeigen
Um eine optimale Funktionsweise zu gewährleisten, verwendet unsere Website Cookies. Durch die Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos
OK
Top of page
Kein Miniaturbild Entfernen Bitte wähle einen Grund aus Bitte gib die Stelle im Buch an. de de_DE