Suchen
  • Alle Suchergebnisse
  • Bücher
  • User
  • Gruppen
  • FAQs

alltägliches 1.

Von:
User: harrein
alltägliches  1.
Begebenheiten, wie sie überall möglich sind.

Beiträge und Kommentare
Wichtiger Beitrag
Gelöschter User

Plzzz. ︀Write ︀me! ︀I ︀m ︀waiting ︀for ︀you, ︀open ︀link ︀>>>>> WWW.INTIMCONTACT.COM?_ebook-harrein-alltaegliches-1

Wichtiger Beitrag
ceciliatroncho

baust Du mit der akribischen Schilderung dieses "lieben" Ehemannes eine Aggressionsspirale im Leser (mehr vielleicht noch in der Leserin) auf, die sich jeden Moment einmischen möchten, um der Paschahaftigkeit ein Ende zu setzen. Das Ende ist für meine Begriffe zu harmlos.
Cecilia

2 Kommentare
Dieser Kommentar wurde gelöscht.
Gelöschter User

Plzzz. ︀Write ︀me! ︀I ︀m ︀waiting ︀for ︀you, ︀open ︀link ︀>>>>> WWW.INTIMCONTACT.COM?harrein_1230651233.0875658989

Wichtiger Beitrag
sommerregen

bei dieser Geschichte fällt mir so ein blöder(?) Spruch ein: Schöner Wohnen - Mann aus dem Fenster werfen. Bitte nicht böse sein: Die Erzählung finde ich echt gut, aber dieser Eckelkerl darin bringt mein Blut in Wallung (=er macht mich wütend). Aber so etwas soll es ja in der Wirklichkeit geben - LEIDER!
LG sommerregen

1 Kommentar
Dieser Kommentar wurde gelöscht.
Wichtiger Beitrag
spottdrossel

Puh, so ein Macho hätte mir grad gefehlt.
Ich hätt ihm tatsächlich schon längst die Bratpfanne über den Schädel geschlagen!
Bin ja sonst ein sehr geduldiger Mensch...

1 Kommentar
Dieser Kommentar wurde gelöscht.
Wichtiger Beitrag
Gelöschter User

hätte ihm schon längst etwas unters Essen gemischt. Aber leider gab bzw. gibt es so einen Ehealltag wirklich. Auch wenn sich beim Lesen die Nackenhaare gesträubt haben, ist die Geschichte sehr gut geschrieben.

1 Kommentar
Dieser Kommentar wurde gelöscht.
Wichtiger Beitrag
regenwolke

schon längst ohne Mülleimer verschwunden...sehr lebendig beschrieben...
LG Corinna

1 Kommentar
Dieser Kommentar wurde gelöscht.
Wichtiger Beitrag
helgas.

genauso wird es sich allerdings in vielen Familien abspielen, denkt man....zumindest teilweise.
Aber unsere Männer kochen inzwischen selber furchtbar gerne...wer hinterher aufräumt, bliebe noch zu klären?

Eines Tages wird vermutlich diese Frau, die hier von Harry beschrieben wird, ihrem Göttergatten eins mit der Bratpfanne überziehen und hinter sich die Tür zu schlagen, falls sie noch den Mut dafür aufbringen kann.
Die... mehr anzeigen

1 Kommentar
Dieser Kommentar wurde gelöscht.
Wichtiger Beitrag
phoenixmrodenburg

nichts, was man nicht mit der guten Gusseisernen oder ein wenig Rattengift lösen könnte, fieses Grinsen inklusive.

Zu so einer Situation gehören immer zwei...

Schliesse mich den Vorgängern an, einige Adjektive sind doppelgemoppelt, weil die beschriebenen Situation schon alles sagt. Manchmal ist weniger mehr, weil es so noch fieser rüberkommt.
Trotz des Inhalts, der mich auf die Palme bringt, sehr gut geschrieben.
LG Phoenix

1 Kommentar
Dieser Kommentar wurde gelöscht.
Weitere Beiträge anzeigen
Um eine optimale Funktionsweise zu gewährleisten, verwendet unsere Website Cookies. Durch die Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos
OK
Top of page
Kein Miniaturbild Entfernen Bitte wähle einen Grund aus Bitte gib die Stelle im Buch an. de de_DE