Suchen
  • Alle Suchergebnisse
  • Bücher
  • User
  • Gruppen
  • FAQs

Fusion

Von:
User: kadina
Fusion
Plötzlich hörte ich ein lautes Klappern, welches das stetige Rauschen des starken Verkehrs unterbrach.

Ich holte meine Waffe aus meinem Rucksack. Ich hatte immer irgendeine Art Waffe bei mir. Das hatte mich das Leben gelehrt.

Beiträge und Kommentare
Wichtiger Beitrag
Gelöschter User

Super Cover. Die Protagonistin gefällt mir, auch dass was sie sagt und denkt. :-)
Schön geschrieben.

Wichtiger Beitrag
lilasunrise

Was bleibt zu sagen außer: Wie das Leben so spielt :)

Eine wirklich interessante Umsetzung des Themas... Ich habe es sehr gerne gelesen und nehme den ein oder anderen Gedanken daraus mit :)

Herzliche Grüße
Iris

Wichtiger Beitrag
Geli

Mal ganz anders umgesetzt, die Vielfalt ist immer interessant
Gruß Geli

Wichtiger Beitrag
kadina

Welche Waffe? Das ist der Phantasie des Lesers überlassen.

Beide Protagonisten sollten etwas egozentrisch rüberkommen.

Wichtiger Beitrag
Rebekka Weber

sozial- und wirtschaftskritischen Punkten!
Das gefällt mir, obwohl ich deinen beiden Protagonisten nicht in allem zustimme.
Schön finde ich auch die Bildvorgabe von Moni, die du bearbeitet und wieder in den Text eingebaut hast.
Deinen Stil finde ich manchmal etwas abgehackt und Sätze müssen auch nicht so oft mit "Ich" anfangen.
Und noch eine Frage: Um was für eine Waffe handelte es sich denn? Pistole? Messer? Pfefferspray?
... mehr anzeigen

Wichtiger Beitrag
goldie.geshaar

Obwohl ich einigen Meinungsäußerungen Deiner Protagonisten nicht unbedingt zustimmen würde...
Ich liebe meinen Beruf und war froh, nach 12 Monaten wieder zur Arbeit an meine Stammschule zu gehen, vormittags, während mein(e) Kind(er) von einer liebevollen Tagesmutter betreut wurden... Hätte nur noch das Anpreisen der Herdprämie in Deiner Geschichte gefehlt... :-) Aber nichtsdestotrotz: Mit einigen anderen kritischen... mehr anzeigen

Wichtiger Beitrag
H.J. White * Henny Lou

Guten morgen!
Also um ehrlich zu sein, habe ich noch nicht viele sozialkritische Bücher gelesen. Aber ich finde die Geschichte schön geschrieben und das du die Idee gut umgesetzt hast.

Ach ja, wenn man als Frau nicht arbeiten gehen müsste!!! Früher als ich noch nicht Mutter war, habe ich auch immer davon geträumt. Jetzt das ich Mutter und Hausfrau bin, bin ich froh wenn ich mal für 10 Stunden die Woche in die Arbeit darf. ;)
Ob... mehr anzeigen

Wichtiger Beitrag
pedestrian

Ich finde, das Buch erzeugt eine spannende Atmosphäre, in der auch die gesellschafts- und sozialkritischen Töne und Argumente der beiden Protagonisten überhaupt nicht deplatziert wirken. Sehr lesenswert, hat mir super gefallen!

Wenn ich etwas zu bemängeln habe, dann nur dass mir persönlich zu viele kurze Sätze darin sind. Ich mag es lieber, wenn die Absätze länger sind, das ist meiner Meinung nach einfach angenehmer zu lesen.... mehr anzeigen

Wichtiger Beitrag
lucabrasi

Ich muss zugeben, dass mir selbst zu dem Bild nichts eingefallen ist. Deine Geschichte von der ungewöhnlichen Begegnung zweier unterschiedlicher Menschen, die wider Erwarten zu Gemeinsamkeiten in ihren Ansichten kommen, ist wieder einmal (für Dich typisch!) frisch und unkompliziert geschrieben. Es ist erstaunlich, wie viele soziale und wirtschaftliche Themen sich in einem so kurzen Text darstellen lassen, ohne ihn zu... mehr anzeigen

Um eine optimale Funktionsweise zu gewährleisten, verwendet unsere Website Cookies. Durch die Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos
OK
Top of page
Kein Miniaturbild Entfernen Bitte wähle einen Grund aus Bitte gib die Stelle im Buch an. de de_DE