Die Puppenmacherin

Von:
Die Puppenmacherin

„Mögen Sie Puppen?“

Tristan zog die Schultern hoch. „Ich weiß nicht recht.“

Almina Hartwig lachte leise. „Aber ich weiß es. Sie standen gestern schon vor meinem Fenster. Sie wurden gesehen.“

Er blickte erstaunt auf, bemerkte ihr feines Lächeln.

„Sie haben mich beobachtet?“

„Nein, nein, nicht ich. Die Lieblinge in der Auslage, denen Sie Ihre Aufmerksamkeit schenkten, die haben Sie beobachtet ...“


Beiträge und Kommentare
Wichtiger Beitrag
Petra Peuleke

Liebe Goldie,

wir laden dich herzlich mit diesem Beitrag zum Best of the year 2021 ein:
https://www.bookrix.de/post/group;content-id:group_1732775693,id:2299775.html

Einstellzeit ist bis zum 10.12.21. Die Abstimmung findet in einem Extra-Thread bis zum 30.12.21 statt.

Liebe Grüße und eine schöne Adventszeit!
XX PP

2 Kommentare
Goldie Geshaar

Danke für die Einladung und den Link, auch bei den anderen Büchern. : ) Liebe Grüße

Petra Peuleke

Gern geschehen :-)

Wichtiger Beitrag
Anne Grasse

Wie schön, dass er Freude an seinem Beruf gefunden hat. Und die Idee, sie ihm auf diese Art zu geben, ist fantastisch

1 Kommentar
Goldie Geshaar

Merci, liebe Anne! : ) Liebe Grüße

Wichtiger Beitrag
Gitti

Die Geschichte steckt voller Gefühl und ist in einer märchenhaften Sprache geschrieben. Sie würdigt die Arbeit des Bestatters und bringt den Respekt vor den Verstorbenen zum Ausdruck, was in der Realität leider zu wenig geschieht.

1 Kommentar
Goldie Geshaar

Vielen Dank für deinen schönen Komnentar und das Herz. : ) Liebe Grüße

Wichtiger Beitrag
Darkana

Eine märchenhafte und originelle Geschichte, die bewußt einige Details offenläßt. Ein paar Erklärungen dazu wären mir recht gewesen, aber die Autorin geht vermutlich davon aus, gerade im Ungewissen liege der Zauber der Geschichte. So wird sie auch weder zeitlich noch örtlich eingeordnet.

Obwohl es in der Handlung durchaus auch um Gefühle geht, bin ich skeptisch, ob man tatsächlich auch von den thematisch geforderten *heftigen*... mehr anzeigen

1 Kommentar
Goldie Geshaar

Auch hier danke ich für deinen kritisch beleuchtenden Kommentar.
Ja, Tristans Gefühle wirken auf den ersten Blick nicht heftig, aber das würde nicht zu seinem introvertierten, eher angepassten und fügsamen Charakter passen. Es brodelt und gärt in seinem Inneren, die tiefe... mehr anzeigen

Wichtiger Beitrag
Karl Plepelits

Eine entzückende Pygmalion-Geschichte. Wunderbar geschrieben.

1 Kommentar
Goldie Geshaar

Danke, lieber Karl. Hab wieder was gelernt - was eine Pygmalion-Geschichte ist. Musste ich gleich nachlesen : )) Liebe Grüße

Wichtiger Beitrag
Wolf Rebelow

In dieser Geschichte steckt eine sehr tiefe Menschlichkeit, die beeindruckt. Wer in seiner Arbeit einen Sinn sieht und auflebt und wer sein Hobby zum Beruf machen kann, ist glücklich und zufrieden. Selbst das Geld und damit Reichtum und Macht haben ihre Bedeutung verloren, wie man am Ende erfährt. Die Überheblichkeit bekommt eine Abfuhr. Das ist wohl das rechte Rezept, um unsere geschundene Erde gesunden zu lassen. Sehr schön erzählt.

1 Kommentar
Goldie Geshaar

Herzlichen Dank für den wundervollen Kommentar, lieber Wolf! Liebe Grüße

Wichtiger Beitrag
Michaela

Eine schöne, gut geschriebene Geschichte, obwohl ich alles mit Puppen irgendwie unheimlich finde.
Dennoch gerne gelesen, weil ich deinen besonderen Schreibstil einfach total mag!
LG Michi

1 Kommentar
Goldie Geshaar

Ganz lieben Dank, auch für dein Lob, das freut mich ganz doll! : )) Liebe Grüße

Wichtiger Beitrag
Petra Peuleke

Eine ganz tolle Geschichte, die mir total gefallen hat. Den Blickwinkel zu ändern verändert oft das ganze Leben.

1 Kommentar
Goldie Geshaar

Danke, liebe Petra, genauso ist es! : ) Liebe Grüße

Weitere Beiträge anzeigen
Um eine optimale Funktionsweise zu gewährleisten, verwendet unsere Website Cookies. Durch die Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos
OK
Top of page
Kein Miniaturbild Entfernen Bitte wähle einen Grund aus Bitte gib die Stelle im Buch an. de de_DE