Suchen
  • Alle Suchergebnisse
  • Bücher
  • User
  • Gruppen
  • FAQs

Novembernebel

Von:
User: gaschu
Novembernebel

‚Was für eine Suppe, nichts zu sehen!’ Ihre Gedanken kreisten und dazu nun noch dieses Wetter! Es passte einfach zu ihrer trüben Stimmung. Alles schien so aussichtslos. Nirgendwo ein Lichtblick.

 


Stichwörter: 
November, Nebel, Grau, Einsam, Verlassen
Beiträge und Kommentare
Wichtiger Beitrag
E. M. Schmiedel

Schon im Cover ist eine Magie! Der Nebel und dieser alte Baum sind gut eingefangen. Das Leben hat sie wieder und endlich kann sie sich wieder freuen! Das ist die Magie der Natur, einfach nur schön! LG.Michaela

2 Kommentare
gaschu

Danke, Michi! Freut mich, dass es Dir gefallen hat und schön, dass Du wieder da bist! VG, Gabi.

E. M. Schmiedel

Bitte sehr, ich freue mich auch und dass Du etwas Neues hattest! LG.Michaela

Wichtiger Beitrag
teamtime

Hoffnung aus Nebel geboren und eine andere Sicht. Ich kann mir diesen Nebelspaziergang bildhaft vorstellen, eine schöne Geschichte zum Jahresanfang für mich.
Herzlichst, Klärchen

Wichtiger Beitrag
Angela

Eine sehr schöne Stimmungsbeschreibung - noch besser, der Umschwung durch Licht und Farbe!

1 Kommentar
gaschu

Danke, Angela, ich freue mich. VG, Gabi.

Wichtiger Beitrag
sissi136

Was für ein besonderes Buch... die Stimmung der Protagonistin auf wunderbare Weise eingefangen...
Manchmal braucht es einfach eine andere Sichtweise und schon kann sich Leben wieder gut anfühlen....
Gefällt mir gut, liebe Gabi.... schön, dass Du wieder mal ein Werk veröffentlicht hast....
Lieben Gruss von der sissi

1 Kommentar
gaschu

Hallo Sissi! Das freut mich sehr, Dich hier zu lesen! Danke Dir herzlich! Ich hoffe,, Dir geht es gut? Ganz herzliche Grüße auch zu Dir, Gabi.

Wichtiger Beitrag
angelface

habs eben erst durch meine BX - Post gefunden liebe Gabi..
Toll geschrieben...!
gefällt mir gut wie du die Stimmung und Gefühlslage der Protagonistin erzählst,
man sieht Kopfkino und genau so soll es ja auch in einer Erzählung sein....
meine Gratulation...
ein feines kleines Buch wie wir sie von dir auch gewohnt ind....
qualitativ gut...
ich hoffe, du hast Erfolg damit und ich hab mich echt gefreut wieder mal etwas von dir - Hier zu... mehr anzeigen

1 Kommentar
gaschu

Herzlichen Dank, liebe Angel. Wie schön, Dich hier zu lesen! Ich hoffe, Dir geht es gut? Ganz liebe Grüße an Dich, Gabi.

Wichtiger Beitrag
Faunia

Eine sehr spannende Geschichte - ich hab richtig mitgefiebert!
Aber schön, dass die Protagonistin dem Nebel entfliehen kann und ein paar Schalter umgelegt werden :)

1 Kommentar
gaschu

Das ist ja prima, dass es Dich fesseln konnte. Und herzlich Danke! VG, Gabi.

Wichtiger Beitrag
Emily0815

Man kann regelrecht dieses Unbehagen fühlen, wie du das Gehen im Nebel beschreibst. Es ist so unheimlich... doch du hast ein gutes Ende gezeichnet! Schön! LG Emily

1 Kommentar
gaschu

Danke schön! Nebel bietet einfach viele Mödglichkeiten. VG, Gabi.

Wichtiger Beitrag
garlin

Dieser Text hat alles, was man von einer guten Kurzgeschichte erwarten darf. Die Trauer, ja, auch die Wut wird nachvollziehbar, buchstäblich legt sich der Nebel über das Gemüt, es wird unheimlich trotz des vierbeinigen Gefährten, und dann die Metapher des scheinbar ewigen Baumes als Bild der Stärke, der Erhabenheit über menschliche Kleinigkeiten, als Baum der Erkenntnis.
Ganz tolle Geschichte, liebe Gabi!

1 Kommentar
gaschu

Ganz herzlichen Dank, lieber Bert! Ist mir eine echte Freude! VG. Gabi.

Wichtiger Beitrag
Gefallener Engel

Schön und spannend geschrieben, liebe Gabi. Es gibt nunmal Momente da ist man so sehr am Boden und man hat vor allem Angst, nicht nur vor dem Nebel. Angst vor dem Alleinsein, vor Morgen oder Selbstzweifel. Aber dann kommt ein Lichtblick wie dieser und man bekommt seinen Seelenfrieden wieder und die Hoffnung verscheucht alle Gespenster.
Es hat mir sehr gefallen was ich gelesen habe.
Viel Glück beim Wettbewerb.
Liebe Grüße Regina

1 Kommentar
gaschu

Liebe Regina, ja, genauso ist es! Herzlichen Dank auch Dir! VG, Gabi.

Wichtiger Beitrag
klaerchen

Wie schnell eine Novemberstimmung vergehen kann und auch alle Ängste verfliegen wenn es hell wird und schöne Erinnerungen sich zeigen, erfährt man in Deiner Geschichte.
Ein Hund kann eine Beruhigung sein im Nebel, das kann ich bestättigen.
Liebe Grüße zu Dir, Klärchen

1 Kommentar
gaschu

Lieben Dank, Klärchen! Freue mich sehr! Ganz herzliche Grüße, Gabi.

Weitere Beiträge anzeigen
Um eine optimale Funktionsweise zu gewährleisten, verwendet unsere Website Cookies. Durch die Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos
OK
Top of page
Kein Miniaturbild Entfernen Bitte wähle einen Grund aus Bitte gib die Stelle im Buch an. de de_DE