Suchen
  • Alle Suchergebnisse
  • Bücher
  • User
  • Gruppen
  • FAQs

Friedrich II.

Das Staunen der Welt Von:
User: iactum
Friedrich II.

40. BX-Essay-Wettbewerb

Thema : "Ein berühmter Kaiser / König / Herrscher"

............................................................................

Könnte und sollte man noch einmal wieder anknüpfen beim (absolutistisch beschränkten)  Aufklärungskönig Friedrich II., dem "alten Fritz" von Preussen?

.

 


Beiträge und Kommentare
Wichtiger Beitrag
Gelöschter User

Erst verrennt er sich im Klappentext. Als ob das aber nicht genug wäre,
geht es sodann auch auf der ersten Seite ganz schön wirr zu welcher Person auch immer.
Dann kommt FHL aber doch noch ganz vernünftig zu seiner Herzensangelegenheit,
seinem "König von Jerusalem". Und der alte Fritz kriegt es zu büßen,
en passant eine Abreibung verpaßt.
Genealogisch wirkt der Essay dann doch so ziemlich defizitär.
Stichwort: Schwäbische Herkunft... mehr anzeigen

Pruszen – Monarchieliga http://monarchieliga.de/index.php?title=Pruszen
iactum

Dummheit? "Das finstere Mittelalter" wird heute voellig verzerrt und unterschaetzt, dieses Narrativ ist nur ein Maerchen der säkularen "Aufklaerung" ...

Gelöschter User

@ "Das finstere Mittelalter" wird heute voellig verzerrt
und unterschaetzt, dieses Narrativ ist nur ein Maerchen
der säkularen "Aufklaerung" ...
@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@
Warum nimmst Du sodann diesen Begriff überhaupt in den Mund.
Im finstersten Mittelalter sind wir heute... mehr anzeigen

iactum

Ich zitiere den Ausdruck "finsterstes Mittelalter" nur, weil er so dauernd gebraucht wird. Nein, gegenueber der zappendusteren Neuzeit war das MA eine aufgeklärte Zeit....

Wichtiger Beitrag
philhumor

Sein Kreuzzug war doch recht erfolgreich. Aber der Papst war enttäuscht, er wollte Krieg; das lief ihm alles zu friedlich über die Bühne. Wenn man sich nicht so für Kreuzzüge begeistern kann, macht einen das natürlich zum Antichristen. Verständlich. Die Päpste waren seltsam drauf. Sie sahen auch kein gravierendes Problem darin, aus Nicht-Christen Sklaven zu machen. Das Gemeinsame der Religionen zu betonen, konnte nicht in... mehr anzeigen

Um eine optimale Funktionsweise zu gewährleisten, verwendet unsere Website Cookies. Durch die Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos
OK
Top of page
Kein Miniaturbild Entfernen Bitte wähle einen Grund aus Bitte gib die Stelle im Buch an. de de_DE