Suchen
  • Alle Suchergebnisse
  • Bücher
  • User
  • Gruppen
  • FAQs

Zwischen Ehrfurcht und Enttäuschung - Im Elsass

Von:
Zwischen Ehrfurcht und Enttäuschung - Im Elsass

35 Jahre sind es nun schon her, dass ich mit meiner Freundin eine Reise durch den Schwarzwald und das Elsaß unternahm. Wir beide, jung und abenteuerlustig mit einem VW Bus.

Leider hatte ich damals noch keine eigende Kamera. Also wurden Postkarten gekauft.


Beiträge und Kommentare
Wichtiger Beitrag
Tierfreundin

Schöne Reise in eine mir vertraute Gegend. Herrlich, was für spezielle Vorkommnisse in Erinnerung bleiben!
LG Silvie

2 Kommentare
Dieser Kommentar wurde gelöscht.
Wichtiger Beitrag
Sweder

Den von dir beschriebenen Altar kenne ich nur von Fotos, aber da ist wenigstens im Ganzen abgebildet- nicht so zerstückelt, wie du ihn sehen musstest. Campingplätze- da habe ich meine DDR- Erinnerung- Mittelalter pur. Nach der Wende lernt ich die Plätze in den alten Bundesländern, der Schweiz und Österreich kennen- fast schon luxuriös, empfand ich damals.
Das Schöne an Erinnerungen und Reisebeschreibungen Anderer, man denkt... mehr anzeigen

1 Kommentar
traumwanderer

Danke Sweder
Ja, das habe ich bei vielen Kommentaren gemerkt. Und mir geht es eigentlich oft auch so.

LG Ute

Wichtiger Beitrag
roland.readers.1

Erinnert mich an eine Reise nach Straßburg mit meinen Eltern, meinen Geschwistern und meiner Patentante. Ich hab da auch nicht nur gute Erinnerungen vor allem wegen der sehr aufdringlichen Straßenhändlern.
Meine Patin hat mir damals einen Elefanten aus Elfenbein gekauft. Bei genauem hinsehen sieht man aber Trenn nähte einer Spritzgussform.
L.G.Roland.

2 Kommentare
traumwanderer

Danke Roland
Als ich im Elsass war wurden von den Straßenhändlern hauptsächlich Ledersachen und Perlenschmuck angeboten, soweit ich mich erinnere.
Ich hoffe du hast wenigstens, so wie ich, eine schöne Erinnerung an das Münster.

LG Ute

roland.readers.1

Ja, das war wirklich imposant.

Wichtiger Beitrag
Ralf von der Brelie

Liebe Ute,
ich muss ganz ehrlich gestehen, drei bis vier mal im Jahr fahre ich mit meiner Frau nach Straßburg zum Einkaufen ( Meine Frau ist ja Afrikanerin und in Straßburg sind Afrikanische Lebensmittel und Kosmetikartikel, speziell für Afrikanerinnen, um einiges Günstiger als bei uns ), aber den Münster habe ich mir, außer von außen, noch nie angeschaut.
Mit den Straßenhändlern ist es wohl tatsächlich besser geworden, denn... mehr anzeigen

2 Kommentare
traumwanderer

Danke Ralf
Das Münster mal von innen anzuschauen lohnt wirklich.
Du hast geschrieben, dass du Bekannte im Elsass hattest. Hast du schon einmal den richtigen Dialekt von dort gehört? Wir haben so eine Familie auf einem der Campingplätze erlebt. Für meine Freundin sehr befremdend,... mehr anzeigen

Ralf von der Brelie

Liebe Ute,
leider nein, den Elsässer Dialekt habe ich noch nie gehört. Wie gesagt, meine Bekannten waren Franzosen, ihr Deutsch war zwar recht gut, aber halt nicht völlig fehlerfrei, so das ein Dialekt nicht herauszuhören war. Naja, wenn wir uns trafen haben wir sowieso meistens... mehr anzeigen

Wichtiger Beitrag
Rebekka Weber

Ja, das Elsass ist auch wunderschön und beim Gedanken an Quiche und Cidre läuft mir schon das Wasser im Mund zusammen.
Durch Straßburg bin ich nur durchgefahren, war aber in Riquewihr, einem kleinen Ort mit einem mittelalterlichen Stadtkern.
Bin gerne mit dir gefahren und sende dir LG.
Rebekka

1 Kommentar
traumwanderer

Danke Rebekka
Leider kamen wir damals nicht in den Genuss dieser typischen Spezialitäten. Aber schön war es trotzdem.

LG Ute

Wichtiger Beitrag
philhumor

Goethe hat sich vom Straßburger Münster zu seinem Text 'Von Deutscher Baukunst' inspirieren lassen.

https://de.wikipedia.org/wiki/Von_Deutscher_Baukunst

Besonders das Spectacle Son et Lumière finde ich beeindruckend.

https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/3/3e/Cath%C3%A9drale_N.-D._Strasbourg_spectacle_6.JPG
https://de.wikipedia.org/wiki/Stra%C3%9Fburger_M%C3%BCnster

"Im Rahmen des Spectacle Son et Lumière (Klang- und... mehr anzeigen

1 Kommentar
traumwanderer

Danke Phil

Auch für die zusätzlichen Informationen. Das Bild ist wirklich beeindruckend. Auch wenn der Kölner Dom das Münster an Höhe jetzt überragt, diese Ehrfurcht habe ich nur in Straßburg empfunden.

Wichtiger Beitrag
Ingeborg Kazek

„Ehrlicherweise muss ich gestehen, dass ich nicht den ganzen Weg hinaufschafft habe....Jedenfalls konnten wir nach einem fröhlichen Abend und einer feuchten Nacht am nächsten Tag starten“...Nein liebe Leser, nicht was Ihr schon wieder denkt. Aber sowieso: “Mir jedenfalls waren diese Details damals egal...“ Hihi, eine aufregende Reise im schrottreifen VW Bus. Gefällt mir.

3 Kommentare
traumwanderer

Ja liebe Ingeborg, wenn die Gedanken spazieren gehen ........ Aber so ganz kann ich dir nicht folgen. Und schrottreif war der VW eigentlich auch nicht.
Danke fürs lesen.

LG Ute

Ingeborg Kazek

Ich wollte nur sagen, dass mir Deine Geschichte gefällt, weil Du über deine Gefühle schreibst. LG Inge

Wichtiger Beitrag
empokmaren

Straßbourg liebe ich! Allein die Croissants und die Mousse au Chocolat!!!!!
Da kommen Erinnerungen hoch.
Danke dafür, liebe Ute.
xx Maren

1 Kommentar
traumwanderer

Danke Maren
in den Genuss kamen wir leider nicht. Aber es war trotzdem schön.

Weitere Beiträge anzeigen
Um eine optimale Funktionsweise zu gewährleisten, verwendet unsere Website Cookies. Durch die Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos
OK
Top of page
Kein Miniaturbild Entfernen Bitte wähle einen Grund aus Bitte gib die Stelle im Buch an. de de_DE