Suchen
  • Alle Suchergebnisse
  • Bücher
  • User
  • Gruppen
  • FAQs

Erstkontakt - Letztkontakt

Von:
User: fabiana
Erstkontakt - Letztkontakt
Mein Beitrag zum Scriptathlon, Thema: "Erstkontakt"

Eine neue Geschichte aus meiner Reihe "Menschen".
Erstkontakte haben wir alle hier und da ... für einen an Alzheimer erkrankten Mensch, wird früher oder später alles zu einem Erstkontakt.
Im fortgeschrittenen Stadium sind die Betroffenen dringend auf Hilfe angewiesen, doch was ist, wenn die betreuende Person selbst Hilfe benötigt?

Stichwörter: 
Alzheimer, Schicksal, Einsamkeit, Tod, Alkohol
Beiträge und Kommentare
Wichtiger Beitrag
pinball

Eine heftige Geschichte, leider ein Teil der heute möglichen Realität, diese gewollte Anonymität, dieses nicht kümmern und nicht über andere nachdenken wollen.
Du hast es hier auf erschreckend zutreffende Weise beschrieben!

Wichtiger Beitrag
lothar.gunter

der zweite Teil der Geschichte berührt – Klick – erschüttert – Klick – verschafft Gänsehaut. Ein Schönwetterspaziergang, bei dem euch das Elend begegnet. Eine Erinnerung aus einer Zeit, zu der vielleicht noch die Notbremse hätte gezogen werden können. Dann die Apokalypse und erst das Probesterben des Mannes, das endliche der Frau, die zu-guter-letzt den eingeschlossenen Hunden als Nahrung dient. Zur Hälfte, was den Leser... mehr anzeigen

Wichtiger Beitrag
gittarina

selbst erlebt, wenn auch vor 46 Jahren. Patentante meiner Schwiemu, liegt auf der vergammelten Matratze und ist tot. Er beklagt sich, dass sie so faul ist in letzter Zeit und ihm kein Frühstück macht. Frühstück war ein 1/4 Liter heißer Weinbrand - das vermisste er sehr.

Hier hast Du wahrlich mitten in das armselige Leben dieser Kreaturen gegriffen und es unglaublich gut geschildert. Sorry, wenn ich angesichts dieser Tragik... mehr anzeigen

Wichtiger Beitrag
genoveva

passen ausgezeichnet zu dieser entsetzlichen
und doch nicht ungewöhnlichen Erzählung.
In Großstädten, Mehrfamilienhäusern, in der kaum noch intakten Nachbarschaft früherer Zeiten - man will sich nicht "einmischen" - unangemeldete Besuche, vielleicht nicht so erwünscht - alle Möglichkeiten der Kontaktfreudigkeit haben ihre Zwischenmenschlichkeit offensichtlich verloren.
Auf einer kleinen Insel genau so wie im Gewimmel der Städte!
... mehr anzeigen

Wichtiger Beitrag
reininde

die betroffen machen müsste, wäre sie nicht schon fast alltzäglich.
Ohne Pathos, beinah schon lakonisch kühl erzählt.
Reinhard

Wichtiger Beitrag
fabiana

Wirklich wahr ist nur der Anfang (weil erlebt) und der Zustand, in welchem man die Beiden letztendlich fand. Das Dazwischen erhebt keinen Anspruch auf "Wahrheit", sondern war der Versuch, das "wie könnte es gewesen sein", nachzuvollziehen.
Ihr habt mir ja erzählt, dass auch das Leben dieser beiden Menschen eine Geschichte Wert gewesen sei, aber die sollte jemand schreiben, der tiefere Einblicke hatte.
Hätte irgendwer was tun... mehr anzeigen

Wichtiger Beitrag
schisella

leider ist die geschichte wahr. fabiana hat sie authentisch nacherzählt. ich lebe hier auf der insel, ich kannte diese leute. im nachhinein macht man sich vorwürfe, das man sich nicht gekümmert hat!!! hätte es was geändert? nein, wohl nicht.

Wichtiger Beitrag
tinka.

sehr eindringlich. bedrückend. du schaffst es die geschichte in der genau richtigen tonart zu erzählen, um menschen zu erreichen ohne dabei zu moralisch zu klingen oder ohne durch zu journalistischen stil das mitempfinden zu nehmen.

Wichtiger Beitrag
garlin

mag's anders sein, aber auf den Kanaren sind mindestens 50% der deutschen residents Alkoholiker. Was soll man auch tun den lieben, langen Tag? Spanisch kann man nicht, braucht's auch nicht, die Sonne brennt runter wie immer, also erst mal zum Nachbarn auf ein Gläschen oder zwei ...
Phantastisch geschriebene Milieustudie.

Weitere Beiträge anzeigen
Um eine optimale Funktionsweise zu gewährleisten, verwendet unsere Website Cookies. Durch die Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos
OK
Top of page
Kein Miniaturbild Entfernen Bitte wähle einen Grund aus Bitte gib die Stelle im Buch an. de de_DE