Keime einer unwesentlichen Vorahnung

Von:
User: f.stei
Keime einer unwesentlichen Vorahnung
Entstanden nach vier, in schweren Gedanken verbrachten Tagen, spiegelt dieses Gedicht Abgründe des gesellschaftlichen Lebens wieder, und nimmt den Leser mit auf eine Reise in meine assoziative Welt.

Beiträge und Kommentare
Um eine optimale Funktionsweise zu gewährleisten, verwendet unsere Website Cookies. Durch die Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos
OK
Top of page
Kein Miniaturbild Entfernen Bitte wähle einen Grund aus Bitte gib die Stelle im Buch an. de de_DE