Suchen
  • Alle Suchergebnisse
  • Bücher
  • User
  • Gruppen
  • FAQs

Mein Psycho und die Schreibtherapie

Von:
User: Esra Kurt
Mein Psycho und die Schreibtherapie

Mein Beitrag zum Coverwettbewerb mit dem Stichwort "Mein Psycho" handelt von einem Tagebucheintrag aus meiner Feder, wo ich mich mit Schreibtherapie beschäftige. Denn Krimis schreiben liegt mir nicht, also musste ich das Thema sehr weit fassen.


Beiträge und Kommentare
Wichtiger Beitrag
philhumor

Schreiben - das ist vor allem Reflektieren. Kann so etwas wie Zähmen sein - der inneren Gedankenhorde; dass da etwas Ordnung reinkommt. Was ist wichtig, welche Aspekte sind zu Unrecht in den Hintergrund geraten, womit wollte man sich noch genauer beschäftigen? Manchmal findet man auch erst Zugang zu seinen Gefühlen über den Umweg der Sprache, des Niedergeschriebenen. Gute Gedanken.

Wichtiger Beitrag
Petra Peuleke

In den Disput (beim Schreiben) mit sich selbst zu gehen heißt auch zu reflektieren, Lösungen suchen und neue Wege finden. Das Schreiben ist eine schöne Sache- und doch ist der Mensch zum Leben geboren. LG, Xx PP

Wichtiger Beitrag
Hope Vania Greene

Das ist eine super Idee, die ganzen inneren Psychos in ein Tagebuch zu bannen!
Und Vögeln wird ich bald auch ein paar Gedichte widmen!

Wichtiger Beitrag
Geli

So ist es wohl, du hast es auf den Punkt gebracht....

Ich resigniere zur Zeit, verstehe vieles Geschriebene nicht mehr. Worte oft sinnenstellt, ändern sich....

Schöner Beitrag für den WB

LG Geli

Um eine optimale Funktionsweise zu gewährleisten, verwendet unsere Website Cookies. Durch die Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos
OK
Top of page
Kein Miniaturbild Entfernen Bitte wähle einen Grund aus Bitte gib die Stelle im Buch an. de de_DE