Suchen
  • Alle Suchergebnisse
  • Bücher
  • User
  • Gruppen
  • FAQs

sexueller Missbrauch

[ sexuelle Gewalt ] Von:
sexueller Missbrauch
Wissenwertes über ein schwieriges Thema:

Heutzutage wird dem subjektiven Erleben der Opfer [endlich] eine wichtige Bedeutung beigemessen. Das individuell Erleben der Opfer spielt eine zentrale Rolle bei der Definition von sexuellem Missbrauch.

Sexueller Missbrauch von Kindern bedeutet das eine Person:

- mit einem Kind sexuelle Handlungen vollzieht,
- ein Kind dazu bestimmt, solche Handlungen
- an sich [oder einem Dritten] zu vollziehen,
- einem Kind pornografische Darstellungen vorführt.

Unter sexuellem Missbrauch von Kindern werden insbesondere folgende Handlungen verstanden:
- der Vollzug des Geschlechtsverkehrs
- das Vornehmen sexueller Handlungen
- das Bestimmen sexuelle Handlungen an sich selbst vorzunehmen
und zwar unabhängig davon:
- ob mit dem Willen des Kindes,
- oder gegen den Willen des Kindes

Dies umfasst ebenfalls:
- intime Berührungen an primären und sekundären Geschlechtsteilen,
- exhibitionistische Handlungen vor einem Kind,
- das Zeigen pornografischer Darstellungen vor einem Kind.

Anmerkung des Autors:

Allerdings besteht hierbei die Gefahr, dass zum Beispiel harmlose Verstöße, wie etwa anzügliche Blicke, schon als sexuelle Übergriffe verstanden werden können.

Deshalb besteht [wahrscheinlich/unter anderem] auch die hohe Diskrepanz zwischen der Anzahl der angezeigten Fälle und der letztlich rechtskräftig verurteilten Täter.

Beiträge und Kommentare
Top of page
Kein Miniaturbild Entfernen Bitte wähle einen Grund aus Bitte gib die Stelle im Buch an. de de_DE