Suchen
  • Alle Suchergebnisse
  • Bücher
  • User
  • Gruppen
  • FAQs

"...und dann segelst du einfach davon"

Teil 9 Liebe,die Sünde ist Von:
User: Enya K.
"...und dann segelst du einfach davon"
Das Gespräch mit meiner Mutter, ihre Offenheit, all das hatte mich mehr als nur aufgewühlt. In einer Mischung aus Euphorie und leiser Verzweiflung musste ich das Gehörte erst einmal verarbeiten.
Es wäre einfacher gewesen, hätte ich meinen Vater nur als einen verantwortungslosen Luftikus kennen gelernt. Aber sowohl die Begegnung mit ihm als auch Maries und meiner Mutter Schilderungen offenbarten mir ein anderes Bild.


Dieses Buch ist Teil der Reihe "Wurzeln"
Alle Bücher dieser Reihe:
"...und dann segelst du einfach davon"
Teil 8 Ein neuer Anfang?
Kostenlos
"...und dann segelst du einfach davon."
Teil 7 Ein Licht, das leuchtet?
Kostenlos
"...und dann segelst du einfach davon."
Teil 6 Die Flucht
Kostenlos
"...und dann segelst du einfach davon."
Teil 5 Zwischen Verharren und Aufbruch
Kostenlos
"...und dann segelst du einfach davon."
Teil 4 Deine Nähe...so fern
Kostenlos
"...und dann segelst du einfach davon."
Teil 3 Kindheitsträume
Kostenlos
"...und dann segelst du einfach davon."
Teil 2 Begegnung
Kostenlos
„...und dann segelst du einfach davon.“
Teil 1 Chaos der Gefühle
Kostenlos
"...und dann segelst du einfach davon"
Teil 9 Liebe,die Sünde ist
Kostenlos
"...und dann segelst du einfach davon"
Teil 10 Hydra der Sucht
Kostenlos
Beiträge und Kommentare
Wichtiger Beitrag
Gelöschter User

Liebe Enya, ich glaube, Martin wurde sein wahres Wesen genauso unterdrückt, wie er das später mit Deinem Vater tat. Wahrscheinlich sogar ausgeprügelt.. Dazu noch die Erlebnisse auf der Flucht und das wieder, sein eigener Herr sein zu wollen. Einfach wieder einmal Hilflosigkeit. Es ist eine -gelinde gesagt Katastrophe gewesen für den Opa, Vater und alle anderen Familien Mitglieder! Und Lene ist auch ein Sensibelchen. Sie,... mehr anzeigen

2 Kommentare
Enya K.

Ja, ich glaube es heute auch.
Vielleicht hätte ich noch intensiver fragen und bohren sollen bei ihr. Aber ich wollte ihr nicht weh tun. Ihr Leben war schwer genug.
LG
Enya

Gelöschter User

Ja das auch. Habe schon viel von Damals gelesen, was so in Oma/Opas Zeiten in Familien geherrscht hat. Eines war sicher, absolute Gehorsamkeit. Und den Kindern wurden etwaige Fragen, warum gleich ausgeprügelt. Leider haben sogar meine Eltern das beibehalten. Obwohl sie sich... mehr anzeigen

Wichtiger Beitrag
mondkatz

Puh, liebe Enya, das muss ich erst einmal verdauen.

1 Kommentar
Enya K.

Ich weiß, nicht einfach. Hab ganz herzlichen Dank, liebe Rita.
lg
Enya

Wichtiger Beitrag
anarosa

Vielleicht hätte Dein Vater mit psychologischer Hilfe das ein wenig verarbeiten können, was ihn so sehr traumatisierte, aber zu seiner Zeit war das wahrscheinlich kaum möglich. Er war im Grunde auf sich selbst gestellt. Es ist tragisch, dass er die Liebe in so einem verkehrten Licht gesehen hat und sie nicht geben, nicht mal annehmen konnte. Vielleicht war es mit der Liebe zu seiner Tochter genauso?
Es hat mich wieder sehr... mehr anzeigen

1 Kommentar
Enya K.

Liebe Rosa,
sicher hätte er professionelle Hilfe gebraucht, wie man sie heute findet.
Ja, tragisch empfinde ich es auch. Erst sehr spät habe ich erfahren, wie er sich damit gequält hat, eine Tochter zu haben, die er praktisch verlassen hat.Schwer zu verstehen, aber ich versuche... mehr anzeigen

Wichtiger Beitrag
sissi136

***
Was nur hat Martin so hart werden lassen. Warum nur kann er seinem Sohn nicht lieben.
Ein harter Mann, der seine Gefühle versteckt, nicht selten zu jener Zeit.
Warum nur ist das Leben manchmal so grausam … ist irgendwie falsch. Es ist nicht das Leben, es sind die Menschen.
Joachim hat Schreckliches mit ansehen müssen. Die Vergewaltigung von Mutter und Schwester brennt sich tief ein in seine Seele, verhindert nicht, dass er... mehr anzeigen

Wichtiger Beitrag
angelface

"...und dann segeltst du einfach davon..." wahnsinn wie du das (be)schreibst, ich hab eine ganz dicke Gänsehaut bekommen...bin noch ganz gefangen in deiner ErZÄHLUNG, hab mich hhineinfallen lassen in deine Worte die so emotional und gleichzeitig deutlich mit dem Abstand geschrieben sind, dennoch war mir, als wärest du fast mit dabei gewesen...
die vorherigen Teile sind damit zwingend für mich ein MUß, und kann man sagen; ich... mehr anzeigen

1 Kommentar
Enya K.

Ich habe dir zu danken für dein Lesen, dein Interesse und die wunderbaren Worte.
Schon sehr lange schreibe ich an meiner Vatergeschichte, habe viel recherchiert, musste über die Jahre aber immer wieder korrigieren, weil Neues hinzukam. Es war so wichtig für mich, zu verstehen,... mehr anzeigen

Wichtiger Beitrag
goldie.geshaar

In diesem Teil wird deutlich, wie schwer die seelischen Wunden Deines Vaters, seine Traumatisierung der beobachteten Gräuel waren und sein Abdriften in die Sucht. Dann wieder der Großvater, der ihn und seine Kunst ablehnt, so kaltherzig ihm gegenüber auftritt, ihn mit derart barschen Worten abfertigt, dass es mir als Leserin fast das Herz zerreißt, und doch scheint der Sohn noch immer um seine Gunst zu buhlen, in dem er ihm... mehr anzeigen

3 Kommentare
Enya K.

Liebe Uschi,
hab ganz herzlichen Dank für deinen mal wieder so ausführlichen und tiefgehenden Kommentar. Ja, heute denke ich auch, dass ihm niemand hätte helfen können, außer einem professionellen Therapeuten. Das kam damals niemandem in den Sinn.
Er hat später selber versucht, so... mehr anzeigen

schnief

Ich kann mich nur anschliessen.
LG
Schnief

Enya K.

Danke dir, liebe Schnief. Hab ein schönes Wochenende...Enya

Wichtiger Beitrag
gittarina

Wire to wire - das war, wie Du weißt, der Song, unter dessen Eindruck Katja "Odyssee der Seelen" entstand - und irgendwie ähneln sich Dein Vater und Nick, der auch nie bleiben konnte, weil seine Seele, seine Psyche be- und geschädigt war - wenn auch aus anderen Gründen. Und dann doch der Einfluss seines Vaters Martin (bei Nick der Onkel), was die Begriffe wie Sünde, Verderben usw,. betreffen.
Ja, die Idee, KG nur als Luftikus... mehr anzeigen

1 Kommentar
Enya K.

Nee, natürlich hast du mich nicht vollgelabert, sondern dich einfach auseinander gesetzt mit meinem Geschriebenen. Und das sehr ausführlich.
Meine Mutter hatte in der Tat ein anderes Verhältnis zu ihrem Vater. Sehr streng erzogen, aber niemals ohne ihre ureigensten Bedürnisse aus... mehr anzeigen

Wichtiger Beitrag
Geli

Liebe Enya, ich hatte diesen Teil schon vorhin gelesen und eben noch einmal. Liebe die Sünde ist - kann Liebe Sünde sein??? Es kommt immer darauf an wie man sie lebt oder aushält. Man muss deutlich unterscheiden.

Ich habe mich lange mit Gefühlen sehr sehr schwer getan und kann deinen Vater jetzt nach den ersten 8 Teile besser verstehen. Wie kann man es trennen, wenn man zuschauen musste wie Frauen, darunter Mutter und... mehr anzeigen

3 Kommentare
Enya K.

Liebe Geli,
obwohl ich denke, dass dieser Teil gar nicht so emotionalvon meiner Seite aus geschrieben ist (die Tagebuchauszüge spare ich da mal aus), war es mit einer der schwersten. Ich hatte immer diese schrecklichen Bilder vor Augen und dann meine Eltern, als sie jung waren.... mehr anzeigen

Geli

Danke Enya - einfach mal so - schlaf gut Geli

Enya K.

Du auch Geli...

Um eine optimale Funktionsweise zu gewährleisten, verwendet unsere Website Cookies. Durch die Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos
OK
Top of page
Kein Miniaturbild Entfernen Bitte wähle einen Grund aus Bitte gib die Stelle im Buch an. de de_DE