Suchen
  • Alle Suchergebnisse
  • Bücher
  • User
  • Gruppen
  • FAQs

Leidenschaft Isabella und Pascal

Er wollte ihr nur ein Lächeln schenken Von:
User: Jo Fleige
Leidenschaft Isabella und Pascal
Ei­gentlich hätten ihr die Tränen kommen müssen, bei dem was sie gerade ver­kündet hatte, aber sie handelte, als ob es ein Geschäftsvorgang sei. Pascal konnte im Moment nicht darauf antworten. Sie schauten sich nur lange stumm an. „Ja, so ist es, Pascal, leider.“ jetzt bekam Isa­bellas Stimme doch einen wei­nerlichen Tonfall. Pascal schaute traurig, nach­denklich. Als ob je­mand die Freu­de aus seinem Le­ben verbannen wolle, dachte er sich. Anderer­seits wusste er ja auch nicht, wie es weitergehen sollte. Das sah er genauso wie Isabella, dass Liebe immer mehr will. Und womit sollte er Anett seine gute Laune an tristen Novemberta­gen er­klären? Darüber schmun­zelte Pascal. „Isa­bella, ich weiß nicht, ob und wie ich das ertra­gen kann, oder ob ich vor Liebes­kummer verwel­ken werde.“ meinte Pascal. „Es zu hören, ist schon schmerzlich, und ich kann mir nicht vor­stellen, dass es in Zukunft nicht mehr weh tun sollte, aber du ver­sagst mir ja nicht deine Liebe. Das wird es er­leichtern. Ich würde dir ja auch zustimmen, dass es so für uns beide am ver­nünftigsten ist. Nur nimmt es nichts davon, dass es mir ungeheu­er schwer fal­len wird. Meine Liebe wird trotzdem nicht vergehen oder geringer werden, und genauso wird meine Sehn­sucht bleiben. Isabella, unsere Beziehung ist doch kein Liebesabenteuer, das man be­enden könnte, weil man's aus irgendwelchen Gründen gerade mal für richtiger hält. Wie sollte es denn in Zukunft für uns aussehen. Werden wir uns nicht mehr kennen? Kein Wort mehr mitein­ander wechseln oder wie? Obwohl wir wissen, dass wir uns beide gegenseitig lieben?“ wollte Pascal wissen.

Beiträge und Kommentare
Um eine optimale Funktionsweise zu gewährleisten, verwendet unsere Website Cookies. Durch die Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos
OK
Top of page
Kein Miniaturbild Entfernen Bitte wähle einen Grund aus Bitte gib die Stelle im Buch an. de de_DE