Suchen
  • Alle Suchergebnisse
  • Bücher
  • User
  • Gruppen
  • FAQs

Zerbrochen

Wenn Hilfslosigkeit zu Selbsthass wird. Von:
Zerbrochen
"Sie nutzen meine Schüchternheit aus. Sagten ich sei dumm. Sagten ich sei hässlich. Sagten mir ich wäre nutzlos. Und nach und nach fing ich auch an, genau das zu glauben. Fing ich mich zu hassen. Ich fühlte mich hässlich und nutzlos, und zu dumm etwas dagegen zu tun.
Es war ein ewiger Kreislauf und ich konnte nichts dagegen tun. Ich war ein Kind und schüchtern dazu."

Beiträge und Kommentare
Wichtiger Beitrag
kerzenflamme

es ist gut, dass du darüber geschrieben hast. vor allem, weil es wirklich stimmt. es kann jeden treffen. jeden. ist bei mir in der klasse auch. die machos meinen, sie könnten ohne grund jeden fertig machen, doch mein vorteil ist, dass sie es bei mir nicht tun, weil ich ziemlich schlagfertig bin und mir von niemanden was sagen lasse...aber im gegensatz zu deinen freunden dort im buch, helfe ich meinen, nehme sie in schutz.
ich... mehr anzeigen

Wichtiger Beitrag
harryaltona

Mutiger Text über ein wohl weit verbreitetes Problem...treffend geschildert...und glücklicherweise bleibt uns das Wort um "Mobbern" und anderen Ars....schreibenderweise zu "demontieren"

Wichtiger Beitrag
Herostrat

Puh, niederschmetterndes Thema. Der zum Glück vorhandenen anonymität halber sage ich es gerade offen heraus - ich wurde bis vor ein paar Jahren auch gemobbt, kann mich nicht wirklich in die Gesellschaft integrieren und bin nun nur noch "Aussenseiter". Ich schreibe selbst an einer Biographie, wenn auch eine die mein Leben beinhaltet und einige Ansatzpunkte liefert wieso ich der auserkorene meiner Mitschüler war. So lassen wir... mehr anzeigen

Wichtiger Beitrag
melpomene

Danke, dass du das aufgeschrieben hast. So was kommt Tag für Tag vor, in jeder Klasse, und die meisten Lehrer sind nicht fähig, etwas dagegen zu unternehmen.

Wichtiger Beitrag
koollook

Abgesehen vom Schreibstil, der übrigens sehr gut ist, finde ich den Inhalt stark. Das Thema ist viel zu brisant, vor allem für Opfer, so dass die meisten darüber schweigen und es nicht nach Außen gelangt. Das ist aber die einzige Möglichkeit das Problem zu lösen. Reden, reden und nochmal reden.
Ich hatte in meiner Schulzeit auch mit Mobbing zu tun, vor allem aufgrund meines Migrationhintergrundes. Ich blieb leider stumm und... mehr anzeigen

Wichtiger Beitrag
lilasunrise

dass Mobbing immernoch unterschätzt wird. Psychisches Mobbing hinterlässt keine äußerlichen Wunden, aber man kann einem Menschen eben auch nur bis vor die Stirn gucken. Erwachsene die sagen "Ach, so schlimm wirds schon nicht sein" oder "Dann mach halt auch mal den Mund auf", haben sich scheinbar noch nie damit auseinandergesetzt. Dass man sich in solchen Momenten nichtmal von seinen Freunden helfen lassen kann, weil sie nicht... mehr anzeigen

Wichtiger Beitrag
athanea

Du bist ein unheimlich starkes und mutiges junges Mädchen, keinesfalls klein,schwach und hilflos. Das beweist der Mut, deine Erlebnisse hier öffentlich zu machen. Es gehört viel Mut dazu aufzustehen und den ersten Schritt in Richtung Selbstbestimmung zu gehen, vor allem, wenn man jung ist, und noch gar nicht so wirklich weiß, wo es lang geht. Laß` dir niemals mehr von irgend jemandem etwas anderes einreden und versuche, auf... mehr anzeigen

Weitere Beiträge anzeigen
Um eine optimale Funktionsweise zu gewährleisten, verwendet unsere Website Cookies. Durch die Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos
OK
Top of page
Kein Miniaturbild Entfernen Bitte wähle einen Grund aus Bitte gib die Stelle im Buch an. de de_DE