Suchen
  • Alle Suchergebnisse
  • Bücher
  • User
  • Gruppen
  • FAQs

Technikspiele (12) selbst gemacht ...

Einstieg in die Elektronik: Teil 2 Von:
User: evahans
Technikspiele (12) selbst gemacht  ...

Inhalt: Die vorliegende 12. 'Technikspiele'-Ausgabe 'Einstieg in die Elektronik Teil 2' setzt die 11. Ausgabe 'Einstieg in die Elektronik auch (ohne) Löten' fort - sie enthält Anwendungen - 'Spiele' - der elektronischen Schaltungen des ersten Teils. Hierbei sind die Elektronikkenntnisse sinnvoll und nützlich, die im ersten Teil erworben wurden - jedoch zur Ausführung der Bauanleitungen der Spiele dieses Teils nicht erforderlich. Weiterhin können die meisten der angeführten elektronischen Schaltungen - insbes. solche in sog. 'Reißnageltechnik' - ohne Löten ausgeführt werden: Statt zu löten wird mit Messingnägelchen gesteckt. Im Anhang dieser Ausgabe wird diese Stecktechnik - 'Nageltronik' genannt - ausführlich beschrieben. Als 'Spiele' werden eigene bunte LED-Leuchten (Vorwiderstände) gebaut - darunter eine mit einer 'Spannungswandler'-Platine aus einer ausgedienten Solarleuchte. Dann drehen sich Flickerscheiben im Kreis und erzeugen Farbillusionen (Geschwindigkeitsregelung durch veränderliche Widerstände). Im Spiel 'Fahrzeuge mit Kondensator- und Solarantrieb' betreibt die Sonne die Fahrzeugmotoren. Ganz besonders in diesem Spiel vereinen sich 'Werken' (Gestalten) mit 'Sachkunde'. Das 5. Spiel - es heißt 'Ganz schön feucht' (Transistor als Schalter und Stromverstärker) - wird ein Messgerät zur Prüfung auf Feuchte - z.B. Feuchte an/in Wohnungswänden - gebaut. Das kann sehr nützlich sein, wenn wir einem unliebsamen Mitbewohner - dem Wohnungsschimmel' auf die Schliche kommen wollen. Im  6. Spiel 'Hände weg!' wird eine solare Diebesfalle vorgestellt (Transistor mit zwei Stromkreisen). Danach werden exemplarisch 2 Schaltungen von der 'Reißnageltechnik' in die 'Stecktechnik' umgewandelt: Es entstehen ein Blinklicht und eine 2-Ton-Hupe (astabiler Multivibrator). Im Anhang 'Nageltronik' werden - zum selbstständigen Weitermachen - spannende und in die 'Stecktechnik' leicht umzuwandelnde Schaltungen der Jugendtechnikschule Berlin sowie der Lehrmittelfirma Ellmitron vorgestellt.

Zielgruppe dieser Technikspiele-Ausgabe sind Kinder und Jugendliche ab etwa 10 Jahre mit und ohne Begleitung durch Erwachsene. Bewährt haben sich die Spiele ganz besonder bei der Vorbereitung und Durchführung von Kursen für Kinder und Jugendliche nachmittags in Schulen und Horten - sowie im Physik- und Sachkundeunterricht. 

Der Autor - Jahrgang 1943 - hat als Chemiker selbst das meiste durch Experimentieren gelernt und verfasst seit seiner Pensionierung die Jugendsachbuchreihe 'Technikspiele selbst gemacht (von und für kleine und große Leute)', um in (nicht nur) Kindern und Jugendlichen die Liebe zu Naturwissenschaft und Technik zu wecken und zu pflegen. So sind mittlerweile (2015) 12 Ausgaben der 'Technikspiele ...' entstanden. Wer mehr darüber wissen will: Ein 'Auswahlheft' zu den bisher erschienenen Ausgaben sowie die Sonderausgabe 'Nageltronik' können als 'Kostproben' kostenlos als PDF-Versionen über E-Mail beim Autor angefordert werden: technikspiele@gmail.com 


Dieses eBook ist erhältlich bei:

und in vielen anderen eBook-Shops

4,49 €
Beiträge und Kommentare
Um eine optimale Funktionsweise zu gewährleisten, verwendet unsere Website Cookies. Durch die Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos
OK
Top of page
Kein Miniaturbild Entfernen tp3393468517c55_1447410126.6106059551 978-3-7396-2327-6 Bitte wähle einen Grund aus Bitte gib die Stelle im Buch an. de de_DE