Unsere neuen Wege zum erholsamen Urlaub

Von:
User: hammerin
Unsere neuen Wege zum erholsamen Urlaub

Als wir 1981 in einem kleinen Dorf in der Oberpfalz neue Wege entdeckten einen erholsamen Urlaub zu verbringen und unsere Liebe zum Wandern erwachte.


Stichwörter: 
Uralub, Wandern, Dorf, Oberpfalz
Beiträge und Kommentare
Wichtiger Beitrag
Gelöschter User

Das liest sich schon so schön wie ein Spaziergang dort! Herrlich schon das Cover alleine! Die Adria hat mich nie angezogen. Wäre sicher nur hektisch geworden mit Kindern. Toll, wie Du das alles immer erzählen kannst! LG.Michi

3 Kommentare
hammerin

Vielen Dank liebe Michi. Seit zwei Jahren macht mir meine Osteoporose zu schaffen und mit dem Laufen klappt es nicht mehr so, Große Wanderung sind nicht mehr drin. Aber Spaziergänge in der Natur liebe ich immer noch.
Liebe grüße Dora

Gelöschter User

Unter Bäumen oder in Alleen ist es besonders schön. Ich wünsche Euch noch ganz viele schöne Spaziergänge! Heute Abend hat es viel geregnet, da wird es sicher morgen überall gut duften und es sehr erfrischend sein! LG. Michi

Wichtiger Beitrag
Faunia

Jetzt, wo ich so darüber nachdenke, macht es doch sehr viel Sinn, dass Wandern viel erholsamer ist - man betätigt sich und erlebt dabei die (unbefleckte) Natur. Außerdem verbringt man dabei mit seinem Wanderpartner auch ein paar schöne, gar besinnliche Stunden. Schön, dass euer damaliger Wanderurlaub eure Liebe zum Wandern entflammt hat :-)

1 Kommentar
hammerin

Ich danke Dir fürs Lesen, fürs Herzchen und den wunderschönen Kommentar..
Liebe Grüße Dora

Wichtiger Beitrag
Gelöschter User

Hallo Doris!
Es ist kaum zu glauben, dass ein Wanderurlaub erholsamer ist als am Strand zu liegen. ;-)
Aber du hast das sehr mitreißend erzählt!
GLG Lena

1 Kommentar
hammerin

Liebe Lena, danke Fürs Lesen und den Kommentar. Freut mich , dass es Dir gefallen hat.
Liebe Grüße Dora

Wichtiger Beitrag
Ralf von der Brelie

Liebe Dora,

ja, ich kann es sehr gut verstehen, wie Wundervoll es ist, durch die Natur zu Wandern.
Ich Wandere selbst sehr gerne, auch wenn ich noch nie eine so lange Tour gemacht habe wie ihr. Aber dieses Gefühl, den eigenen Körper ganz bewusst zu spüren, sich wie im Einklang mit der Natur zu fühlen, die eigenen Grenzen auszuloten und, wenn man sie gefunden hat, zu erweitern. ich glaube das können nur diejenigen Nachempfinden,... mehr anzeigen

1 Kommentar
hammerin

Genauso ist es , lieber Ralf, . Du hast das ganz wunderbar ausgedrückt.
Die Fernwanderungen kommen jetzt auch nicht mehr in Frage. Der alte Körper will da nicht mehr so recht. deshalb bin ich so froh, dass wir das alles , als wir noch ein wenig jünger waren gemacht haben.
Liebe Grüße Dora

Wichtiger Beitrag
Sweder

Ja- eine wunderbare Entwicklung, die ihr nahmt und die ich nachfühlen kann. Ein paar Tage am Sonnenstrand faulenzen mag ja noch angehen, aber auf diese Weise ganzen Wochen verbringen, hat mir nie zu gesagt. Schön und wunderbar, wenn der Partner die gleiche Freude an solchen doch körperlich (zumindest anfänglich) Wanderungen und Streifzügen hat. Ich wünsche euch, dass ihr noch recht lange und mit ungeminderter Freude durch die... mehr anzeigen

1 Kommentar
hammerin

Lieber Sweder ich danke Dir- Und danke für Deine guten Wünsche. ich hoffe auch, dass wir noch lange Wanderurlaub machen können, obwohl unsere Wanderung jetzt nicht mehr so lang sind, wie sie einmal waren. aber es macht immer noch Spaß.
Liebe Grüße Dora.

Wichtiger Beitrag
Rebekka Weber

Liebe Dora, eure Erfahrung mit dem Wandern finde ich ganz klasse und deine darin gefundene Freude spricht aus jeder Zeile deines Büchleins.
Aber - jetzt muss ich auch mal eine Lanze für die Kinder brechen.
Die lieben nun mal Strand und Meer, vom Wandern sind sie eher abgeschreckt.
Als mein Sohn noch klein war und bei mir wohnte, habe ich meist eine Ferienwohnung auf dem Bauernhof gebucht - mit Schwimmbad im Ort oder in der... mehr anzeigen

2 Kommentare
hammerin

Liebe Rebekka, das weiß ich, dass die Kinder Strand und Meer mehr lieben als zu wandern. Deshalb sind wir ja auch mit unseren Kindern immer zur Adria gefahren. Erst als sie nicht mehr mit wollten, haben wir das Wandern für uns. entdeckt.
Aber irgend wie haben die Kinder wohl doch... mehr anzeigen

Wichtiger Beitrag
empokmaren

Bei der Beschreibung konnte ich den frischen Waldduft förmlich riechen.
Danke, dass ich bei der erholsamen Reise dabei sein durfte. :-)
xx Maren

1 Kommentar
hammerin

Liebe Maren, ich danke Dir,. Ich freue mich, dass es Dir gefallen hat.
Liebe Grüße Dora

Wichtiger Beitrag
traumwanderer

Da ich schon auf dem Land lebe, war die Oberpfalz für mich immer zu einsam. Doch durch meine Freundin, die einige Zeit dort wohnte, habe ich eine andere Seite kennengelernt. Urlaub ist für mich entdecken und staunen.
Schön wenn man zu zweit seinen Weg findet.

LG Ute

1 Kommentar
hammerin

Liebe Ute, ich danke Dir fürs Lesen und den Kommentar.
Liebe Grüße Dora

Wichtiger Beitrag
Gelöschter User

Respekt..ich wandere auch gerne..und besinne mich auf die Natur. Aber soo lange bin ich noch nie...das ist sicher ein besonderer Urlaub, den man nicht vergisst. Man hat ja nebenher auch etwas geleistet, worauf man stolz sein kann.
LG: Heidrun

2 Kommentare
hammerin

Liebe Heidrun. ich danke Dir. Das Gefühl, wenn man das Ziel erreicht hat, kann ich gar nicht beschreiben. Das muss man einfach erlebt haben. Als wir bei unserer ersten Fernwanderung in Regenburg die Donaubrücke erreichten hatten, die nach Prüfening zu unserem Hotel führte, und... mehr anzeigen

Gelöschter User

Liebe Dora,
Ja, dieses Gefühl kenne ich. Es stellt sich bei mir ein, wenn ich einen Regenbogen am Himmel sehe, oder bei einer Wanderung hier bei uns im Wald. Besonders dann, wenn ich "meine" Tanne sehe. Sie ist riesengross und steht allein auf einer Lichtung. Sie hat mich bei all... mehr anzeigen

Wichtiger Beitrag
philhumor

Das Wandern ist nicht nur des Müllers Lust. Ist wie der Jakobsweg en miniature - Pilgern und Besinnung auf die Natur, ein Wandern zu sich selbst. Schon seltsam, wo keine Notwendigkeit zum Fußmarsch besteht, da auf einmal fehlt einem das. Als ob der Mensch dafür gemacht sei - wie die Schlittenhunde - die wollen auch immer laufen. Das war bei Fred Feuersteins Auto zu kombinieren: Viel Fußarbeit war nötig.

So ein Tipp wird doch... mehr anzeigen

1 Kommentar
hammerin

Lieber Phil danke fürs Lesen und Deinen Kommentar. Es stimmt, beim Wandern geht es nicht nur ums Laufen Du hast es so schön ausgedrückt. es ist eine Besinnung auf die Natur und zu sich selbst. Genau so ist es.
Liebe Grüße dora

Weitere Beiträge anzeigen
Um eine optimale Funktionsweise zu gewährleisten, verwendet unsere Website Cookies. Durch die Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos
OK
Top of page
Kein Miniaturbild Entfernen Bitte wähle einen Grund aus Bitte gib die Stelle im Buch an. de de_DE